Borussia Mönchengladbach: Miralem Sulejmani von Ajax Amsterdam ein Thema

Unabhängig vom Ausgang des Spiels gegen den FC Bayern München hat Borussia Mönchengladbach eine solide Hinrunde gespielt. Dennoch schaut man sich nach sportlichen Alternativen um und Miralem Sulejmani von Ajax Amsterdam könnte in Planungen eine entscheidende Rolle spielen. Der schnell Serbe war bereits vor dieser Spielzeit mit den Fohlen in Verbindung gebracht worden.

Der Höhepunkt der Hinrunde ist nun sicherlich das Gastspiel beim FC Bayern München. In der vergangenen Spielzeit hatte man mit einem Sieg in der Allianz-Arena den Grundstein für eine beeindruckende Saison gelegt, die mit dem vierten Platz in der Bundesliga endete. Angesichts der zahlreichen prominenten Abgänge ist den „Fohlen“ der Umbruch allmäglich gelungen, auch wenn der spielerische Glanz etwas abhanden gekommen ist. Platz 8 in der Liga sowie die Qualifikation für das Sechzehntelfinale der Europa League sind eine gute Bilanz.

Miralem Sulejmani von Ajax Amsterdam ein Thema

Derzeit wirft natürlich die Winterpause ihre Schatten voraus und es wird über mögliche Neuzugänge spekuliert. Um der Offensive mehr Variationen geben zu können, wird eine Verpflichtung von Miralem Sulejmani von Ajax Amsterdam thematisiert. Der vielseitige Serbe kam in dieser Saison aufgrund einer Knieverletzung noch nicht so effizient zum Einsatz wie in der zurückliegenden, in der er in 22 Spielen immerhin elf Tore erzielen konnte. Vor allem seine Schnelligkeit ist eine Waffe in der Offensive und auch deshalb ist er so interessant für Borussia Mönchengladbach.

Findet man eine gute Finanzierungsmöglichkeit, könnte Miralem Sulejmani eine interessante Alternative werden.

Bild:Miralem Sulejmani von Yoca91, CC BY – bearbeitet von ligablogger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.