Borussia Mönchengladbach: Luuk de Jong bei Ajax Amsterdam im Gespräch

Borussia Mönchengladbach schwimmt derzeit auf einer Erfolgswelle. Leider hat Luuk de Jong daran nur wenig Anteil, denn als Joker kommt er nur wenig zur Geltung. Nun möchte Ajax Amsterdam den Stürmer ausleihen, der weiterhin um seine WM-Chance kämpft.

Ganz im Schatten des großen und omnipräsenten FC Bayern München hat sich Borussia Mönchengladbach zur Mannschaft der Stunde gemausert. Mit dem wichtigen Auswärtserfolg beim VfB Stuttgart konnte sich das Team von Trainer Lucien Favre etwas von der Konkurrenz absetzen und hat jetzt sogar Kontakt zu den vermeidlichen großen Drei in der Liga. Mit einem Sieg gegen den SC Freiburg am kommenden Sonntag könnte man diese Lücke bereits schließen.

 Luuk de Jong bei Ajax Amsterdam im Gespräch

Wenig Anteil an der aktuellen Sitaution hat Luuk de Jong. Der Stareinkauf der vergangenen Saison muss sich derzeit mit der Reservistenrolle begnügen, da es an Raffael, Herrmann und Kruse kein Vorbeikommen gibt. Damit kann der Holländer natürlich nicht zufrieden sein, zumal er um seine WM-Chance bangt. Mit wenig Spielpraxis kann er die WM 2014 in Brasilien zu den Akten legen.

Dadurch rückt natürlich ein Wechsel auf die Agenda, den Borussia Mönchengladbach bislang konsequent ablehnt. Allerdings würde Ajax Amsterdam de Jong gerne in die Heimat lotsen, um den Engpass in der Offensive zu kompensieren. Es warten harte Verhandlungen auf beide Parteien.

Bild:Borussia Mönchengladbach von Markus Unger, CC BY – bearbeitet von ligablogger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.