Borussia Mönchengladbach: Interesse an Remo Freuler von Atalanta Bergamo?

Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach hat einen sehr guten Bundesligastart erwischt und auch die Niederlage in Berlin gut verkraftet. Abseits des Platzes halten die Verantwortlichen stets die Augen nach Verstärkungen offen und scheinen mit Remo Freuler von Atalanta Bergamo einen interessanten Mann ins Auge gefasst zu haben. Ob allerdings Bedarf auf einer zentralen Position besteht, ist derzeit angesichts der guten Entwicklung zahlreicher Spieler vollkommen offen.

Dieter Hecking hatte in diesem Sommer den Mut seine Mannschaft vollkommen neu zu besetzen und vor allem taktisch flexibler zu machen. Plötzlich agieren zunächst vollkommen unbekannte Gesichter im Team wie Neuhaus oder Beyer, die ihre Sache ganz hervorragend machen. Da muss selbst ein Weltmeister wie Kramer deutlich weniger Spielzeit in Kauf nehmen. Diese Umstellungen fruchten bereits mit dem dritten Heimsieg in Serie und einer guten Platzierung zum Start der neuen Saison.

Borussia Mönchengladbach: Interesse an Remo Freuler von Atalanta Bergamo?

Abseits des Platzes haben die Verantwortlichen in den vergangenen Jahren stets eine gute Arbeit bei den Neuverpflichtungen getätigt. Dementsprechend ist es immer von Interesse, wenn die Fohlen ihre Fühler nach einem Spieler ausstrecken. Unter anderem soll Remo Freuler von Atalanta Bergamo in den Fokus gerückt sein. Der 26jährige Schweizer kommt aber vorwiegend zentral zum Einsatz und dort besteht wohl aktuell kein Handlungsbedarf, sollte sich nicht der ein oder andere Spieler verabschieden. Mit einem Vertrag bis 2022 wird Freuler auch angesichts eines Marktwertes von rund 14 Millionen Euro keinesfalls zu einem Schnäppchen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.