Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach haben Dodi Lukebakio von Fortuna Düsseldorf im Blick

Borussia Mönchengladbach

Bei Fortuna Düsseldorf hat Dodi Lukebakio bereits einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Der schnelle Stürmer absolvierte 19 Partien in der Bundesliga und erzielte dabei sieben Tore, darunter auch ein Dreierpack gegen den FC Bayern. Da die Rheinländer keine Kaufoption für den 21jährigen besitzen, rückt dieser natürlich automatisch in das Blick von Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach.

Fortuna Düsseldorf gehört mit Sicherheit jetzt schon zu den positiven Überraschungen dieser Spielzeit. Die Rheinländer konnten am vergangenen Wochenende mit dem 3:0 gegen den VfB Stuttgart den Abstand zu den Abstiegsrängen deutlich erhöhen und haben gute Chancen auf den Klassenerhalt, sollte kein massiver Leistungseinbruch kommen.

Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach haben Dodi Lukebakio von Fortuna Düsseldorf im Blick

Der positive Eindruck in der Liga, den die Mannschaft und einzelne Spieler hinterlassen, weckt natürlich das Interesse von Topmannschaften. Insbesondere Dodi Lukebakio, der nur vom FC Watford ohne Kaufoption ausgeliehen ist, soll bei Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund auf dem Wunschzettel stehen. Der 21jährige Belgier ist mit seiner Schnelligkeit und seinem starken Torabschluss ein interessanter Angreifer für die beiden Mannschaften, die einen ähnlichen Spielertypen nicht unbedingt im Kader haben. Angesichts der Wertsteigerung dürfte es Fortuna Düsseldorf schwer haben in den Poker um Lukebakio einzusteigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.