Borussia Dortmund: Philipp Max vom FC Augsburg und Maximilian Eggestein vom SV Werder Bremen im Gespräch

Borussia Dortmund

Obwohl in diesem Jahr schon eine deutliche Verbesserung bei Borussia Dortmund zu verspüren ist, soll der kommende Sommer erneut für Einkäufe genutzt werden. Demnach sollen sich die Verantwortlichen mit Philipp Max vom FC Augsburg und Maximilian Eggestein vom SV Werder Bremen beschäftigen, die mit ihren Qualitäten der Mannschaft weiterhelfen könnten.

Derzeit wird schon von einer Krise bei Borussia Dortmund gesprochen. Fünf Spiele ohne Sieg und vor allem fehlende Durchschlagskraft in der Offensive ohne Marco Reus sind ausschlaggebend für die Ergebniskrise bei den Schwarz-Gelben. Die Champions League scheint angesichts der 0:3-Niederlage gegen Tottenham fast beendet zu sein und in der Bundesliga rückt der FC Bayern immer näher. Der nationale Titel wäre bislang eine Belohnung für eine gute Saison, wenn man diese nicht im letzten Drittel verspielt.

Philipp Max vom FC Augsburg und Maximilian Eggestein vom SV Werder Bremen im Gespräch

Die Verantwortlichen richten natürlich auch den Blick nach vorn und da wird es im Sommer erneut Modifizierungen am Kader geben. Laut einem Bericht der „Sport Bild“ sollen Philipp Max vom FC Augsburg und Maximilian Eggestein vom SV Werder Bremen auf dem Einkaufszettel der Dortmunder stehen. Gerade Eggestein scheint ein Versprechen für die Zukunft zu sein und hat seinen bis 2020 laufenden Vertrag an der Weser noch nicht verlängert. Max wäre mit seiner Dynamik eine interessante Option für linke Seite zu Marcel Schmelzer, der immer wieder mit Rückschlägen zu kämpfen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.