Borussia Dortmund: Pedrinho von Corinthians São Paulo weckt Interesse – Isak zurück zu AIK?

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund schwimmt derzeit auf einer Welle des Erfolges und großen Anteil daran haben vor allem die jungen Akteure im Team. Mit Pedrinho von Corinthians São Paulo sollen die Schwarz-Gelben ein weiteres Talent im Blick, das in Brasilien einen ausgezeichneten Ruf genießt. Im Gegenzug könnte Alexander Isak den Klub wieder verlassen, vor allem sein Heimatklub AIK Solna wäre eine interessante Option.

Nach dem Erfolg über den FC Bayern München hat Borussia Dortmund vor der Länderspielpause einen Vorsprung von sieben Punkten auf den Rekordmeister und derzeit deutet vieles darauf hin, dass die Meisterschaft in diesem Jahr nur über Schwarz-Gelb führen wird. Bewunderswert ist dabei, dass es Trainer Lucien Favre gelungen ist junge Spieler zu etablieren, die einen großen Anteil am Erfolg haben. Kaum verwunderlich also, dass die Verantwortlichen weiterhin Ausschau nach ähnlichen Spielertypen halten.

Borussia Dortmund: Pedrinho von Corinthians São Paulo weckt Interesse – Isak zurück zu AIK?

Laut Medienberichten aus Brasilien soll sich der BvB mit Pedrinho von Corinthians São Paulo beschäftigen. Der 20jährige kommt vorwiegend als Außenspieler zum Einsatz, besticht durch seine Schnelligkeit und seine Technik. Allerdings ist er bislang nicht als Scorer in Erscheinung getreten, denn in den 30 Partien konnte er lediglich drei Vorlagen verbuchen. Dennoch wird ihm der nächste Karriereschritt zugetraut. Die aufgerufenen 25 Millionen Euro dürften allerdings deutlich zu hoch sein.

Im Gegenzug könnte sich Alexander Isak verändern. Das Talent aus Schweden blieb bislang der Durchbruch in Deutschland verwehrt, obwohl er gute Ansätze in der Vorbereitung gezeigt hat. Der 19jährige könnte möglicherweise auf Leihbasis zurück nach Schweden gehen, wo sein Heimatklub AIK Solna großes Interesse an einer Verpflichtung hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.