Borussia Dortmund: Nuri Sahin bei Galatasaray Istanbul im Gespräch

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund hat beim FC Ingolstadt mit einer Energieleistung noch das 3:3-Unentschieden gerettet. Nuri Sahin durfte dabei wieder nicht mithelfen, denn Trainer Thomas Tuchel hat bei allen Personalsorgen keine Verwendung für den Mittelfeldspieler. Jetzt soll Galatasaray Istanbul großes Interesse an einer Verpflichtung des Nationalspielers haben.

Die knallharte Analyse von Trainer Thomas Tuchel, dass seine Mannschaft in der 1. Halbzeit nicht bereit war Bundesliga zu spielen, ist eine Erklärung für den schwachen Auftritt der Schwarz-Gelben beim bis dato Tabellenletzten aus Ingolstadt. Nur einer Energieleistung verhinderte am Ende noch eine Blamage, aber mit dem 3:3 kann man natürlich nicht zufrieden sein. Die Rotationen machen sich in der jungen Mannschaft doch bemerkbar und das Niveau kann nicht permanent auf dem höchsten Level gehalten werden.

Borussia Dortmund: Nuri Sahin bei Galatasaray Istanbul im Gespräch

Nuri Sahin, der sicherlich zu erfahrendsten im Kader gehört mit seinen 28 Jahren, stand trotz der Personalnot wiederholt nicht im Kader. Der türkische Nationalspieler scheint keine Zukunft mehr unter Thomas Tuchel zu haben und ist einer der Verkaufskandidaten im Winter. Galatasaray Istanbul soll nun Interesse signalisiert haben, wenn man bei Ablöse eine Einigung findet. Auch beim Gehalt wird Sahin Abstriche machen müssen, aber im Moment dürfte endlich einmal wieder Spielen im Fokus stehen. (Foto: Borussia Dortmund von Peter Fuchs, CC BY – bearbeitet von ligablogger.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.