Borussia Dortmund: Kommt auch Denis Zakaria von Borussia Mönchengladbach?

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund gilt ohnehin zum Kandidatenkreis jener Klubs, die sich intensiv mit Thorgan Hazard beschäftigen. Sollte Julian Weigl im Sommer den Weg nach Paris gehen, könnte auch Denis Zakaria von Borussia Mönchengladbach ein potenzieller Nachfolger sein. Allerdings sollen die Fohlen im vergangenen Sommer die Ablösesumme von 50 Millionen Euro aufgerufen haben.

Bereits in diesem Sommer hatte Borussia Dortmund den Kader grundlegend verändert und vor allem für die Defensive und das zentrale Mittelfeld neue Spieler verpflichtet. Während man in diesem Winter versucht den Kader etwas zu verkleinern, um das Überangebot an Spielern zu verringern, wird im kommenden Sommer noch einmal eine Transferoffensive erwartet. Mit Christian Pulisic steht bereits ein Abgang fest und sein Nachfolger soll wohl Thorgan Hazard heißen, wenn alle Vermutungen stimmen.

Borussia Dortmund: Kommt auch Denis Zakaria von Borussia Mönchengladbach?

Mit Denis Zakaria scheint ein weiterer Akteur von Borussia Mönchengladbach das Interesse der Schwarz-Gelben geweckt haben. Der 22jährige Schweizer wird als potenzieller Nachfolger von Julian Weigl ins Gespräch gebracht, den es weiterhin zu Paris St. Germain und Thomas Tuchel zieht. Der Knackpunkt könnte letztendlich die Ablöse sein, denn im letzten Jahr hat Max Eberl wohl 50 Millionen Euro aufgerufen. Dafür, dass Zakaria in diesem Jahr kein unumstrittener Stammspieler ist, könnte diese Summe ein wenig zu hoch sein. Es könnte ein interessante Poker werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.