Borussia Dortmund: Interesse an Jaroslaw Niezgoda von Legia Warschau und Przemyslaw Frankowski von Jagiellonia Bialystok

Borussia Dortmund

Auf der Suche nach weiteren Verstärkungen im kommenden Sommer richtet sich der Fokus von Borussia Dortmund nach Polen. Im Heimatland von Robert Lewandowski haben sich Jaroslaw Niezgoda von Legia Warschau und Przemyslaw Frankowski von Jagiellonia Bialystok in die Notizbücher der Scouts gespielt.

In der anstehenden Transferperiode im Sommer werden die Verantwortlichen von Borussia Dortmund mit großer Wahrscheinlichkeit auf dem Transfermarkt aktiv werden. Insbesondere für die Offensive sucht man nach entsprechenden Verstärkungen, um wieder höhere Ziele in Angriff nehmen zu können. Die Lösung sind dabei keinesfalls Investitionen in Millionenhöhe, sondern potenzielle Nachfolger eines Robert Lewandowski. Kaum verwunderlich, dass Borussia Dortmund also wieder Blick nach Polen richtet.

Interesse an Jaroslaw Niezgoda von Legia Warschau und Przemyslaw Frankowski von Jagiellonia Bialystok

Dort haben sich mit Jaroslaw Niezgoda von Legia Warschau und Przemyslaw Frankowski von Jagiellonia Bialystok zwei 22jährige Offensivspieler in den Fokus gespielt. Beide stehen noch bis 2020 unter Vertrag, aber ihnen wird durchaus der Sprung in die Bundesliga zugetraut. Niezgoda hat mit zehn Treffer in 20 Spielen eine hervorragende Quote aufzuweisen und gilt es äußerst abschlussstark. Frankowski besticht durch seine Schnelligkeit und seine Technik. Beide Spieler würden dem BVB also hervorragend zu Gesicht stehen. (Foto: Borussia Dortmund von Peter Fuchs, CC BY – bearbeitet von ligablogger.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.