Borussia Dortmund: Gerüchte um Gonzalo Higuaín von Juventus Turin und Mbwana Samatta von KRC Genk

Borussia Dortrmund

Borussia Dortmund hat in der Offensive eine Planstelle offen. Ein zentraler Stürmer soll möglichst noch kommen, wenn der passende Spieler auf dem Markt ist. Aktuell werden die Schwarz-Gelben mit Gonzalo Higuaín von Juventus Turin und Mbwana Samatta von KRC Genk in Verbindung gebracht, allerdings scheinen dies mehr Spekulationen zu sein.

In der Vorbereitung hat Borussia Dortmund schon einen sehr guten Eindruck unter dem neuen Trainer Lucien Favre hinterlassen. Mit dem Coach sind viele Hoffnungen verbunden, zumal der Kader auch umfassend verändert wurde und der Umbau noch längst nicht abgeschlossen ist. Man würde noch gerne den ein oder anderen Spieler ziehen lassen, um Favre ein perfektes Arbeiten zu ermöglichen. Zudem sind die Verantwortlichen auf der Suche nach einem zentralen Stürmer, der wie einst Lewandowski oder Aubameyang Tore garantiert. Mit dem Wissen, dass man dafür viel investieren muss, übt man sich bislang in Zurückhaltung.

Gerüchte um Gonzalo Higuaín von Juventus Turin und Mbwana Samatta von KRC Genk

Derzeit wird Borussia Dortmund mit Gonzalo Higuaín von Juventus Turin und Mbwana Samatta von KRC Genk in Verbindung gebracht, aber gerade der Transfer des Argentiniers erscheint vollkommen unrealistisch zu sein. Laut „Sky Italia“ würde der Transfer einen Umfang von rund 100 Millionen Euro haben. Dies wäre mit Sicherheit zu viel für die Verantwortlichen. Interessanter scheint hingegen die Option Mbwana Samatta zu sein. Der 25jährige ist noch entwicklungsfähig, hat aber schon seine Spuren in Belgien hinterlassen. Beidfüßig und stark im Abschluss könnte er die notwendige Verstärkung darstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.