Bayern München im Achtelfinale der Champions League – Real Madrid zaubert

Der FC Bayern München hat gestern Abend mit einem 3:1 über den FC Villareal den Einzug in das Achtelfinale der Champions League geschafft und sich vorzeitig den Gruppensieg gesichert. Zudem zauberte Real Madrid mit Mesut Özil in der heimischen Arena gegen Zagreb.

Nach der bitteren 0:1-Heimpleite gegen Borussia Dortmund in der Bundesliga hat sich der FC Bayern München in der Königsklasse eindrucksvoll zurück gemeldet. Mit 3:1 gewann man dank zweier Tore von Franck Ribery sowie einem Treffer von Mario Gomez mit 3:1. Im Mittelfeld wuchs jedoch Toni Kroos über sich hinaus. Der 21jährige bereitete die beiden Treffer von Ribery vor und war an fast jeder gefährlichen offensiven Aktion des deutschen Rekordmeisters beteiligt. Entscheidend ist jedoch, dass der deutsche Rekordmeister durch dieses Erfolg sicher im Achtelfinale steht und zudem den Gruppensieg sicher hat, was angesichts der Konkurrenz keine Selbstverständlichkeit war. Im Duell der beiden anderen großen Rivalen gewann der SCC Neapel gegen Manchester City mit 2:1, wodurch die Engländer unmittelbar vor dem Aus stehen. Nur ein Sieg gegen den FC Bayern bei mindestens einem Untenschieden der Italiener würde die Chance auf das Weiterkommen bewahren.

Real Madrid zaubert

Die zweite gefeierte Mannschaft des Abends war Real Madrid, dass sich in den ersten 20 Minuten gegen Dinamo Zageb regelrecht in einen Rausch spielte. Zu diesem Zeitpunkt stand es nach Toren von Higuain, Benzema, Özil und Jose Callejon schon 4:0. Am Ende gewannen die Königlichen mit 6:2 und vor allem der Deutsche Regisseur Özil war wieder der Liebling der Fans, was nach der Kritik in den vergangenen Wochen sicherlich eine Wohltat war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.