Bayer 04 Leverkusen: Kommt Mike Büskens als Trainer – Roberto Rosales von Twente Enschede im Visier

Bei Bayer 04 Leverkusen steht nach dieser Saison ein kleiner Umbruch ins Haus. Noch immer ist man im Rheinland auf der Suche nach einem neuen Trainer, der eventuell Mike Büskens heißen könnte, der gerade die SpVgg Greuther Fürth in die Bundesliga geführt hat. Zudem hat man Roberto Rosales von Twente Enschede ins Visier genommen, der auf der rechten Seite zum Einsatz kommen kann.

Auf jeden Fall ist man in der kommenden Saison wieder auf der europäischen Bühne vertreten – dies war zumindest das Minimalziel von Bayer 04 Leverkusen. Unter Trainer Robin Dutt, der die Mannschaft zumindest in der Champions League auf Kurs hielt, sah das in der Bundesliga lange Zeit nicht zwingend danach aus. Unter Sami Hyypiä kann man sich die direkt für die Europa League qualifizieren und damit diese Spielzeit zu einem versöhnlichen Abschluss bringen. Nach dem 34. Spieltag werden die Verantwortlichen einen Umbruch in die Wege leiten, an dem unter anderem Michael Ballack und René Adler nicht mehr beteiligt sind. Zudem stehen weitere Spieler auf dem Prüfstand wie Eren Derdiyok, der von der TSG Hoffenheim umworben wird, Tranquillo Barnetta, Renato Augusto und Fabian Giefer.

Kommt Mike Büskens als Trainer?

Viel wird dabei vom neuen Trainer abhängen, der die Geschicke von Bayer 04 Leverkusen in der kommenden Saison leiten wird. Aktuell fällt in diesem Zusammenhang immer noch der Name Mike Büskens, der die SpVgg Greuther Fürth endlich in die Bundesliga geführt hat und dort seinen Vertrag nicht verlängert hat. Zudem haben die Verantwortlichen ein Auge auf Roberto Rosales von Twente Enschede geworfen, der Vedran Corluka (Tottenham Hotspur) ersetzen könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.