Bayer 04 Leverkusen: Julian Brandt bei Real Madrid und Atletico Madrid im Gespräch

Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen hat im Kampf um Europa am gestrigen Sonntag einen erheblichen Rückschlag erlitten. Sollte die Werkself Europa komplett verpassen, dürfte auch die Zukunft von Julian Brandt woanders liegen. Der Nationalspieler wird ohnehin bei den deutschen Topklubs gehandelt und wird ist nun auch bei Real Madrid und Atletico Madrid im Gespräch.

Mit einem Erfolg gegen den SV Werder Bremen hätte Bayer 04 Leverkusen sogar wieder in Richtung Champions League blicken können, aber die 1:3-Niederlage erweist sich als äußerst schmerzhaft. Aktuell würde man sich immerhin für die Europa League qualifizieren, was angesichts des Kader sicherlich Pflicht ist. Zudem erhöht die Teilnahme am europäischen Geschäft den Verbleib der Topspieler in Leverkusen.

Bayer 04 Leverkusen: Julian Brandt bei Real Madrid und Atletico Madrid im Gespräch

Insbesondere die Personalie Julian Brandt schwebt seit Wochen über der Werkself. Bayern München und Borussia Dortmund werden mit dem kreativen Offensivspieler ohnehin in Verbindung gebracht, der über eine Ausstiegsklausel in Höhe von 25 Millionen Euro verfügen soll. Nun sind auch andere europäische Topklubs an einer möglichen Verpflichtung interessiert. Namentlich soll es sich dabei um Real Madrid und Atletico Madrid im Gespräch handeln. Die Königlichen wollen sich im Sommer neu erfinden und da würde ihnen ein Spieler wie Julian Brandt sicherlich gut zu Gesicht sehen. Der Poker um den 22jährigen hat längst begonnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.