Babak Rafati mit Selbstmordversuch: Partie zwischen dem 1. FC Köln und Mainz 05 muss abgesagt werden

Aufgrund eines tragischen Umstandes muss heute die Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und dem FSV Mainz 05 abgesagt werden. Der angesetzte Schiedsrichter Babak Rafati hat scheinbar einen Selbstmordversuch unternommen und wurde am Vormittag mit aufgeschnittenen Pulsadern aufgefunden.

Ein tief Schock erschüttert die Bundesliga. Die Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und dem FSV Mainz 05, die am heutigen Nachmittag ausgetragen werden sollte, muss aufgrund eines tragischen Zwischenfalls abgesagt werden. Der angesetzte Schiedsrichter Babak Rafati hat ersten Erkenntnissen zufolge einen Selbstmordversuch unternommen. Der 41-Jährige Referee wurde am heutigen Vormittag mit aufgeschnittenen Pulsadern aufgefunden und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Über die Hintergründe des Selbstmordes ist allerdings bislang noch nichts bekannt.

Seine Kollegen sahen sich außer Stande die Leitung der Bundesligapartie zu übernehmen, weshalb man sich für eine Absage entschloss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.