Daily Archives: 24. April 2019

Fußball

SV Werder Bremen – FC Bayern München live in der ARD: 2. Halbfinale im DFB-Pokal 2019

In der Partie zwischen dem SV Werder Bremen und dem FC Bayern München (live in der ARD/ Live-Stream) werden im Halbfinale des DFB-Pokals 2019 die Karten noch einmal neu gemischt. Am vergangenen Wochenende hatte der deutsche Rekordmeister das Duell knapp mit 1:0 für sich entscheiden können, aber der Pokal hat bekanntlich seine eigenen Gesetze.

Beim SV Werder Bremen ist die Vorfreude auf die heutige Partie riesig. Mit dem Wissen, dass man die vergangenen 19 Heimspiele im Pokal nicht verloren hat, geht man entsprechend selbstbewusst an diese Herausforderung. Natürlich möchte man im Weserstadion das interessante Spiel für sich entscheiden können und die Bundesligapartie am Wochenende hat gezeigt, dass man durchaus hoffnungsvoll sein kann. Ob Max Kruse nach einer Oberschenkelprellung dabei sein kann, ist bislang noch offen. Zudem fehlt Sahin aufgrund einer Sperre.

FC Augsburg

FC Augsburg: Interesse an Florian Niederlechner vom SC Freiburg

Nach dem deutlichen 6:0 über den VfB Stuttgart ist der FC Augsburg dem Klassenerhalt schon ein großes Stück näher gekommen und kann die Planungen für die kommende Spielzeit vorantreiben. Mit Florian Niederlechner vom SC Freiburg hat man einen interessanten Spieler ins Auge gefasst, der im Breisgau derzeit etwas hinter ansteht.

Angesichts von zehn Punkten Vorsprung ist der Klassenerhalt im Prinzip unter Dach und Fach gebracht. Ab sofort geht es darum sich für die Zukunft neu aufzustellen. Damit einher könnten auch Veränderungen am Kader gehen. Unter anderem ist die Personalie Alfred Finnbogason sehr brisant. Bis 2020 gebunden, könnte er verlängern und in diesem Sommer verkauft werden. Zudem wird sicherlich über die ein oder andere Planstelle neu besetzt.

Hannover 96

Hannover 96: Waldemar Anton bei Hertha BSC und dem SV Werder Bremen im Gespräch

Bei Hannover 96 müssen die Planungen für die 2. Liga langsam Form annehmen, auch wenn der Klassenerhalt noch rechnerisch möglich ist. Beim Personal wird es mit Sicherheit Veränderungen geben. Unter anderem ist aldemar Anton bei Hertha BSC und dem SV Werder Bremen im Gespräch.

Das Restprogramm von Hannover 96 könnte unter normalen Umständen durchaus als lösbar bezeichnet werden. Bis auf das Duell gegen den FC Bayern München könnten die Niedersachsen gegen Mainz, Freiburg und Düsseldorf noch Siege einfahren. Da es der Mannschaft allerdings selten gelingt das volle Leistungsvermögen auf den Platz zu bringen, sind Überlegungen im Bezug auf den Klassenerhalt fast unangebracht.