Monthly Archives: Dezember 2018

VfB Stuttgart

VfB Stuttgart: Dominic Solanke vom FC Liverpool und Maximilian Philipp von Borussia Dortmund als Leihkandidaten

Der VfB Stuttgart wird in diesen Tagen mit zahlreichen potenziellen Neuzugängen in Verbindung gebracht. Aktuell sollen sich die Schwaben mit Dominic Solanke vom FC Liverpool und Maximilian Philipp von Borussia Dortmund beschäftigen, die auf Leihbasis kommen sollen. Nach Alexander Esswein von Hertha BSC sollen noch weitere Akteure den Kader vor allem in der Offensive verstärken.

In der Winterpause ist es gar nicht so einfach gute Spieler zu finden, die auf Anhieb im Abstiegskampf weiterhelfen können. Ähnlich wie bei Hannover 96 wird von den Fans erwartet, dass man personell nachlegt, um den Klassenerhalt zu sichern. Die Niedersachsen waren in den vergangenen Tagen sehr aktiv und haben sowohl für die Offensive als auch für die Defensive neue Spieler verpflichtet. Bei den Schwaben steht bislang Alexander Esswein auf dem Zettel, der in dieser Spielzeit noch keine Bundesligaminute absolviert hat.

Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt: Aaron Long von den New York Red Bulls im Blick

Mit Sebastian Rode kommt ein alter Bekannter zur Eintracht nach Frankfurt, aber damit scheinen die Personalplanungen der Hessen noch nicht abgeschlossen zu sein. Demnach soll Aaron Long von den New York Red Bulls bei den Hessen auf dem Wunschzettel stehen. Der 26jährige wurde in der MLS zum besten Defensivakteur der vergangenen Spielzeit gewählt.

Eintracht Frankfurt gehört zu den positiven Überraschungen der aktuellen Spielzeit, denn nach dem Fehlstart in Liga und DFB-Pokal hatte man mit Sicherheit nicht damit gerechnet, dass die Hessen sich mitten im Kampf um Europa befinden. Aber gerade das Offensivtrio Jovic, Haller und Rebic bereitet unheimlich viel Freude und sind eine gute Wertanlage für die Zukunft. Um den aktuellen Tabellenstand halten zu können, sind die Verantwortlichen um Fredi Bobic auf der Suche nach Verstärkungen.

FC Ingolstadt

FC Ingolstadt: Interesse an Simon Hedlund von Union Berlin

Der FC Ingolstadt wird in der Winterpause noch einmal den Kader deutlich verändern, um den Abstieg aus der 2. Liga zu verhindern. Trainer Jens Keller hat mit Simon Hedlund von Union Berlin einen alten Bekannten auf dem Zettel, der bei den Köpenickern kaum noch Spielzeit erhält und nun den FCI mit seinen offensiven Akzenten verstärken könnte.

Damit hatte beim FC Ingolstadt sicherlich niemand gerechnet. Mit Jens Keller ist bereits der dritte Trainer in dieser Spielzeit an der Seitenlinie und zur Winterpause ziert man einen erschreckenden letzten Rang in der 2. Liga. Der durchaus namhaft besetzte Kader kann seine Qualitäten im Moment nicht auf den Platz bringen. Deshalb wird es in der nächsten Transferphase auf jeden Fall die ein oder andere Veränderung in der Mannschaft geben.

Allianz Arena - Bayern München

FC Bayern München: Dayot Upamecano von RB Leipzig im Blick

Die Ankündigung des FC Bayern München von hohen Investitionen in den kommenden Monaten lassen die Gerüchte sprießen. Aktuell wird der deutsche Rekordmeister mit Dayot Upamecano von RB Leipzig in Verbindung gebracht. Der 20jährige Franzose gilt als hochtalentiert und vor allem extrem schnell, ein Attribut, das derzeit gefragt ist beim FC Bayern.

Es könnte durchaus sein, dass der FC Bayern München in diesem Jahr nicht die deutsche Meisterschaft feiern kann, wenn Borussia Dortmund weiterhin so konstante Leistungen auf den Rasen bringt. Allerdings haben die Verantwortlichen in diesem Zusammenhang schon angekündigt, dass man den Kader definitiv mit Millionen verstärken wird, um alle Ziele realisieren zu können.

Borussia Dortmund – Borussia Mönchengladbach live im ZDF: Topspiel zum Ende der Hinrunde der Bundesliga

Das Duell zwischen Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach (live im ZDF/ Live-Stream) ist eine Fügung des Schicksals. Den Planern der Bundesliga ist ein absoluter Glücksgriff gelungen, dass ausgerechnet zum Ende der Hinrunde die beiden Topmannschaften der Liga aufeinandertreffen. Die Gastgeber stehen dabei besonders im Fokus nach der Niederlage in Düsseldorf.

Die Spannung wird am heutigen Freitag auf die Leistung von Borussia Dortmund geschaut. Im Grunde wird eine Reaktion auf die Niederlage in Düsseldorf erwartet und gerade gegen eine Topmannschaft wie Borussia Mönchengladbach kann das Team von Lucien Favre unter Beweis stellen, dass man reif für die Meisterschaft ist. Die Verfolger dürften das kleine Schwächeln der Schwarz-Gelben registriert haben, um so wichtiger ist ein gutes Spiel vor der Winterpause.

FC Schalke 04

FC Schalke 04: Interesse an Eren Derdiyok von Galatasaray Istanbul?

Nach dem enorm wichtigen Gastspiel in Stuttgart wird der FC Schalke 04 in der Winterpause sicherlich erst einmal eine Bestandsaufnahme machen. Vor allem die Harmlosigkeit in der Offensive muss behoben werden, um im kommenden Jahr durchstarten zu können. Eren Derdiyok von Galatasaray Istanbul soll zum möglichen Kandidatenkreis der Knappen gehören, um die Schwäche in der Offensive zu beheben.

Mit gerade einmal 17 Toren stellt der FC Schalke 04 eine der schwächsten Offensivabteilungen in der Bundesliga. Dies ist kaum verwunderlich, denn die hohe Zahl der Verletzungen hat Trainer Tedesco zu zahlreichen Umbauten veranlasst. Deshalb wird es mit Sicherheit Veränderungen am Kader geben, um den Blick nicht noch weiter nach unten richten zu müssen. Enorm wichtig wäre in diesem Zusammenhang gegen den VfB zu punkten, um einen weiteren Absturz zu verhindern.

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund: Viktor Tsyhankov von Dynamo Kiew als Pulisic-Nachfolger gehandelt

Borussia Dortmund wird sich im Winter nur unwesentlich mit einer Umgestaltung des Kaders beschäftigen. Im Grunde gibt es mehrere Abschiedskandidaten mit wenig Spielzeit. Aktuell werden die Schwarz-Gelben mit Viktor Tsyhankov von Dynamo Kiew in Verbindung gebracht, der als Nachfolger von Christian Pulisic gehandelt wird.

Am gestrigen Abend hat es Borussia Dortmund das erste Mal in der Bundesliga erwischt. Ausgerechnet gegen Aufsteiger Fortuna Düsseldorf musste das Team von Lucien Favre die erste Niederlage in Kauf nehmen. Am kommenden Freitag gilt es gegen Borussia Mönchengladbach wieder voll auf der Höhe zu sein, um einen direkten Verfolger in die Schranken zu weisen.

Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf: Jonas Knudsen von Ipswich Town im Gespräch

Fortuna Düsseldorf wird im Winter sicherlich den ein oder anderen Spieler verpflichten, um kleine Baustellen im Kader zu schließen. Unter anderem wird Jonas Knudsen von Ipswich Town bei den Rheinländern gehandelt, der als linker Verteidiger oder als Innenverteidiger zum Einsatz kommen kann.

Der Sieg gegen den SC Freiburg war unheimlich wichtig für die Fortuna, die im Abstiegskampf etwas Luft holen konnte. Nun hat man allerdings eine schwierige Aufgabe vor der Brust, denn es gastiert Herbstmeister Borussia Dortmund im Rheinland. Die Partie abzuschenken wäre allerdings fatal, hat man doch gegen den FC Bayern München gezeigt, dass man durchaus mit Spitzenmannschaften mithalten kann.

FC Liverpool

Champions League Achtelfinale 2018/19: Bayern München – FC Liverpool und Schalke 04 – Manchester City

Bei der Auslosung im Achtelfinale der Champions League 2018 haben die deutschen Mannschaften richtig schwere Lose erhalten. Der FC Bayern München bekommt es mit dem FC Liverpool zu tun, der FC Schalke 04 duelliert sich mit Manchester City und Borussia Dortmund setzt sich mit den Tottenham Hotspur auseinander.

Die Ko-Phase der Königsklasse wird zu einem Duell zwischen der Bundesliga und die Premier League. Alle deutschen Klubs, die noch im Achtelfinale vertreten sind, treffen auf englische Teams. Der FC Bayern München muss sich dabei mit einem alten Bekannten duellieren. Jürgen Klopp mit seinem FC Liverpool wird versuchen den deutschen Rekordmeister in die Schranken zu weisen.

Champions League

Auslosung Champions League Achtelfinale 2018/19 live bei Eurosport mit Borussia Dortmund, Schalke 04 und FC Bayern

Mit großer Spannung schauen die Team am heutigen Montag auf die Auslosung des Achtelfinales (live bei Eurosport/ Sky/ Live-Stream) in der Champions League. Mit Borussia Dortmund, dem FC Bayern München und dem FC Schalke 04 sind drei deutsche Mannschaften noch im Wettbewerb vertreten, die natürlich auf eine attraktive und lösbare Aufgabe hoffen.

Dabei haben Borussia Dortmund und der FC Bayern München den vermeintlichen Vorteil, dass sie als Gruppensieger in der Auslosung gesetzt sind. Mit Manchester United, Atletico Madrid, den Tottenham Hotspur und vor allem dem FC Liverpool warten allerdings auch richtige Schwergewichte im Lostopf. Der FC Schalke 04 im zweiten Lostopf kann es richtig schwer erwischen. Real Madrid, Juventus Turin, der FC Barcelona, Manchester City und Paris St. Germain kommen dabei in Frage. Der FC Porto wäre vermutlich die lösbarste Aufgabe gewesen, aber diese hatte man bereits in der Gruppenphase.