Monthly Archives: März 2018

Fußball

Hallescher FC – 1. FC Mageburg live im MDR: Topduell im Sachsen-Anhalt-Pokal 2018

Die Partie zwischen dem Halleschen FC und dem 1. FC Magdeburg (live im MDR/ Live-Stream) ist natürlich das Topduell im Sachsen-Anhalt-Pokal 2018. Beide Mannschaften sind in der 3. Liga zu Hause, aber mit unterschiedlichen Ambitionen. Während die Gastgeber vor allem den Klassenerhalt als Ziel haben, blicken die Magdeburger in Richtung Aufstieg.

Mit großem Interesse blicken die Fans am heutigen Mittwoch auf den Sachsen-Anhalt-Pokal 2018, wo der Hallesche FC und der 1. FC Magdeburg aufeinander treffen. Die Gäste gelten zwar grundlegend als Favorit in diesem Duell, aber der Ausgang scheint dennoch vollkommen offen zu sein. Gerade in der heimischen Arena könnte der HFC mit den Fans im Rücken für Jubel sorgen, wenn man sich auf die eigenen Stärken besinnt. Nach zuletzt sieben Punkten aus drei Spielen in der 3. Liga hat man ausreichend Selbstbewusstsein gesammelt.

Auslosung Champions League Viertelfinale 2018 mit dem FC Bayern München und FC Liverpool

Die Champions League 2017/18 biegt allmähliche auf die Zielgerade ein. Die Auslosung des Viertelfinales (live bei Eurosport/ Live-Stream) am Freitag dürfte wieder spannende Partien hervorbringen. Mit Real Madrid, Manchester City, FC Liverpool, Juventus Turin, FC Sevilla und dem AS Rom sowie dem FC Bayern München ist das verbliebene Feld prominent besetzt. Aus deutscher Sicht möchte man natürlich den Königlichen sowie den Citizens aus dem Weg gehen, die wohl zu den stärksten Konkurrenten um den Titel in der Königsklasse gehören dürften.

Der FC Bayern München weiß, dass nun wirklich die heiße Phase der Champions League beginnt. Zwei Spiele in der Königklasse entscheiden darüber, ob man erneut nach dem Titel greifen kann oder sich wie im vergangenen Jahr unglücklich verabschieden muss. Mit Jupp Heynckes als Trainer verfügt man über die perfekte Erfahrung, der seine Inhalte genau zu steuern weiß und vor allem die Spieler perfekt auf solche Partien vorbereitet. Wenn es Wünsche gibt, würde man sicherlich dem FC Barcelona, Real Madrid und Manchester City aus dem Weg gehen wollen. Ein Wunschlos bei der Klasse der Klubs gibt es allerdings nicht.

Fußball

Besiktas Istanbul – FC Bayern München live im ZDF: Formsache im Achtelfinale?

Das Duell zwischen dem Besiktas Istanbul und dem FC Bayern München (live im ZDF/ Live-Stream) im Achtelfinale der Champions League 2018 ist zunächst einmal nur Formsache nach dem klaren Hinspielerfolg des Deutschen Meisters, allerdings haben sich andere Mannschaft in der besonderen Atmosphäre des Stadions schwer getan. Ein frühes Tor von Besiktas könnte für einen ungemütlichen Abend der Bayern sorgen.

Mit 5:0 im Heimspiel hat der FC Bayern München das Tor zum Achtelfinale weit aufgest0ßen. Normalerweise darf ein solcher Vorsprung nicht mehr verspielt werden, aber gerade die einzigartige Atmosphäre in Istanbul hat schon für das ein oder andere Wunder gesorgt. Bereits in dieser Spielzeit musste RB Leipzig die bittere Erfahrung machen, dass man bei Besiktas auch gegen das Publikum mit einem fast schmerzhaften Lärmlevel spielt. Die Spieler der Sachsen haben sich davon durchaus beeindrucken lassen und die Partie ging verloren.

Hamburger SV

Hamburger SV: Kommt Raphael Wolf von Fortuna Düsseldorf – Müller bei Schalke 04 auf dem Zettel

Beim Hamburger SV wird schon jetzt kräftig über das Personal spekuliert. Demnach möchte man sich bei den Torhütern in diesem Sommer neu aufstellen und hat dabei Raphael Wolf von Fortuna Düsseldorf auf dem Zettel. Verlassen könnte Nicolai Müller angesichts des auslaufenden Vertrages die Hanseaten in Richtung FC Schalke 04. Der schnelle Flügelspieler steht allerdings auch bei Bayer 04 Leverkusen und beim VfL Wolfsburg hoch im Kurs.

Der Hamburger SV kommt in diesen Tagen einfach nicht zur Ruhe. Mit der Entlassung der Verantwortungsträger Bruchhagen und Todt läutet man wiederholt einen Neuanfang ein. Ob dies wirklich der richtige Schritt war, muss sich erst noch zeigen, denn der Bundesliga-Abstieg rückt immer näher. Angesichts der heiklen Aufgabe beim FC Bayern München rechnet an diesem Wochenende keiner mit einer Verbesserung der sportlichen Lage. Der Rückstand auf das rettende Ufer wird immer größer und der „Dino“ wandelt am Abgrund.

RB Leipzig

RB Leipzig- Zenit St. Petersburg live bei Sport 1: Packendes Achtelfinale in der Europa League 2018

Mit der Partie zwischen RB Leipzig und Zenit St. Petersburg (live bei Sport 1/ Live-Stream) nimmt spannende Phase der Europa League weiter an Fahrt auf. Natürlich wollen die deutschen Vertreter weiterhin für guter Ergebnisse im internationalen Geschäft sorgen. Dabei wollen sich die Sachsen am heutigen Abend eine gute Ausgangslage für das Rückspiel verschaffen, allerdings wird es gegen die erfahrene Mannschaft aus Russland eine große Herausforderung.

In der Bundesliga fällt es RB Leipzig derzeit schwer etwas Konstanz in die eigenen Leistungen zu bekommen. Die erneute Qualifikation für die Champions League ist noch durchaus möglich, auch weil die Konkurrenz schwächelt, allerdings muss dazu eine Steigerung her. Zunächst kann man weiter auf internationaler Ebene für Furore sorgen. Der vermeintliche „Abstieg“ in die Europa League eröffnet dabei neue Perspektiven, da hier ein Weiterkommen durchaus realistisch erscheint. Auf dem Weg ins Achtelfinale hat man immerhin den italienischen Tabellenführer SCC Neapel aus dem Weg geräumt.

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund: Interesse an Jaroslaw Niezgoda von Legia Warschau und Przemyslaw Frankowski von Jagiellonia Bialystok

Auf der Suche nach weiteren Verstärkungen im kommenden Sommer richtet sich der Fokus von Borussia Dortmund nach Polen. Im Heimatland von Robert Lewandowski haben sich Jaroslaw Niezgoda von Legia Warschau und Przemyslaw Frankowski von Jagiellonia Bialystok in die Notizbücher der Scouts gespielt.

In der anstehenden Transferperiode im Sommer werden die Verantwortlichen von Borussia Dortmund mit großer Wahrscheinlichkeit auf dem Transfermarkt aktiv werden. Insbesondere für die Offensive sucht man nach entsprechenden Verstärkungen, um wieder höhere Ziele in Angriff nehmen zu können. Die Lösung sind dabei keinesfalls Investitionen in Millionenhöhe, sondern potenzielle Nachfolger eines Robert Lewandowski. Kaum verwunderlich, dass Borussia Dortmund also wieder Blick nach Polen richtet.