Daily Archives: 20. Mai 2017

Fußball

VfL Osnabrück – SC Paderborn live im WDR: Die Gäste wollen den Abstieg verhindern

In der Partie zwischen dem VfL Osnabrück und dem SC Paderborn (live im WDR/ Live-Stream) wollen die Gäste unbedingt den Abstieg in die Regionalliga verhindern. Es wäre der dritte in Serie, wenn man heute verlieren sollte und die Konkurrenz gleichzeitig gewinnt. Für den Klub aus Ostwestfalen geht es dabei um alles.

Der VfL Osnabrück und seine Fans können einem schon fast leid tun. Wieder einmal war man nah dran am Austieg, aber wieder konnte dieser nicht realisiert werden. Es fehlt in den wichtigen Phasen an Konstanz, um wirklich dauerhaft oben mitspielen zu können. Jetzt gilt es wieder die Kräfte zu sammeln und sich für die kommende Spielzeit neu aufzustellen. Ein Sieg zum Abschluss wäre vor allem für die treuen Fans eine Belohnung.

SV Wehen Wiesbaden – FSV Frankfurt im Live-Stream des HR: Hessenderby ohne Brisanz

Das Duell zwischen dem SV Wehen Wiesbaden und dem FSV Frankfurt (im Live-Stream des HR) hätte ein packendes Hessenderby zum Abschluss der Saison in der 3. Liga sein können. Während die Gastgeber im Mittelfeld der Tabelle rangieren, muss der FSV den zweiten Abstieg in Serie verkraften.

In der Summe ist man beim SV Wehen Wiesbaden mit der aktuellen Saison durchaus zufrieden. Man wird die Spielzeit im sicheren Mittelfeld der 3. Liga beenden und kann die Planungen bereits forcieren. In einer sportlichen sehr engen Liga zu bestehen, ist eine große Herausforderung, die man gemeistert. Heute möchte man sich mit einem guten Spiel im Hessenderby von den Zuschauer verabschieden.

Fußball

Chemnitzer FC – Hansa Rostock live im MDR: Duell der Enttäuschten in der 3. Liga

Die Partie zwischen Chemnitzer FC und Hansa Rostock (live im MDR/ Live-Stream) ist das Duell der Enttäuschten in der 3. Liga. Beide Teams hatten sich von dieser Spielzeit deutlich mehr erhofft und haben dementsprechend schon die Konsequenzen gezogen. In Rostock musste Trainer Brand bereits am vergangenen Wochenende den Hut nehmen und für Coach Köhlert ist beim CFC am Saisonende Schluss.

Vor dieser Saison wurde der Chemnitzer FC als Anwärter auf den Aufstieg gehandelt, aber es fehlte in der Summe stets die Konstanz, um wirklich dauerhaft oben mitspielen zu können. Letztendlich ziert man das Mittelfeld der Tabelle und hat entsprechende Konsequenzen in die Wege geleitet. Trainer Sven Köhler wird den Klub am Saisonende verlassen. Mit dem heutigen Heimspiel und dem Landespokalfinale endet seine Arbeit beim CFC.