Monthly Archives: Februar 2017

Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt – Arminia Bielefeld live bei Sky: Spannendes Viertelfinale im DFB-Pokal 2017

Die Partie zwischen Eintracht Frankfurt und Arminia Bielefeld (live bei Sky) hat für beide Mannschaften einen hohen Stellenwert. Der Einzug in das Halbfinale im DFB-Pokal 2017 wäre ein riesiger sportlicher Erfolg, der sich aber auch finanziell auszahlen würde. Beide sind in dieser Hinsicht nicht gerade auf Rosen gebettet.

In der Bundesliga lief es zuletzt für Eintracht Frankfurt alles andere als rund. Die Hessen haben drei Partien in Serie verloren und wollen nun die kleine sportliche Krise beenden. Der DFB-Pokal kann da äußerst hilfreich werden, schließlich hat die Mannschaft von Trainer Niko Kovac mehr als 10 Jahren nicht mehr im Halbfinale gestanden. In diesem wichtigen Duell hat der Coach auch die Qual der Wahl, da mit Abraham und Mascarell zwei wichtige Spieler zur Verfügung hat.

FSV Zwickau – Holstein Kiel live im MDR: Abstiegskampf in der 3. Liga

Das Duell zwischen dem FSV Zwickau und Holstein Kiel (live im MDR/ Live-Stream) ist vor allem für die Gastgeber knallharter Abstiegskampf in der 3. Liga. Man braucht dringend einen Sieg, um den Anschluss an die Nicht-Abstiegsplätze zu halten. Den Gästen winkt mit einem Sieg sogar der Relegationsplatz.

Eigentlich ist der FSV Zwickau gut in das neue Jahr gekommen, allerdings war die deutliche Pleite gegen Wehen Wiesbaden ein deutlicher Rückschritt. Jetzt steht man wieder unter Druck, da das rettende Ufer schon wieder vier Punkte enfernt ist. Man braucht dringend einen Sieg, um wieder den Anschluss herstellen zu können. Dazu braucht man die Leistungen aus den ersten Partie des Jahres 2017 und die Unterstützung der Fans.

Energie Cottbus

Energie Cottbus – BFC Dynamo im Live-Stream des RBB: Topspiel in der Regionalliga Nordost

Die Partie zwischen Energie Cottbus und dem BFC Dynamo (im Live-Stream des RBB) besitzt einen hohen Stellenwert in der Regionalliga Nordost. Das brisante Derby wollen die Gastgeber unbedingt gewinnen, um Anschluss an Jena zu halten und womöglich doch noch den Aufstieg zu packen. Für die Berliner geht es allein um das Prestige.

Die Bilanz der Lausitzer liest sich wirklich beeindruckend, denn von den vergangenen zehn Partie konnte man acht gewinnen. Auch der Start ins neue Jahr ist mit einem Sieg gelungen, dennoch weiß Trainer Claus-Dieter Wollitz, dass man sich keinen Fehler oder eine Pleite mehr erlauben darf, wenn man weiterhin vom Aufstieg träumt. Die Konkurrenz aus Jena ist durch den eigenen schlechten Saisonstart noch vier Punkte entfernt und dies muss man in den verbleibenen Spielen aufholen.

VfL Osnabrück – SV Werder Bremen II im Live-Stream des NDR: Raus aus der Krise in der 3. Liga

Das Nordderby zwischen dem VfL Osnabrück und dem SV Werder Bremen II (im Live-Stream des NDR) hat insbesondere für die Gastgeber einen hohen Stellenwert. Nach zwei Niederlagen in Serie muss man die kleine Krise abwenden, um nicht frühzeitig den Aufstieg zu verspielen. Die Gäste wiederum müssen immer noch den Blick nach unter richten.

Die letzten beiden Partien muss man beim VfL Osnabrück so schnell wie möglich aus dem Gedächtnis streichen, denn nach der überraschenden Heimpleite gegen den Tabellenletzten aus Mainz folgte auch eine deftige Niederlage gegen den unmittelbaren Konkurrenten aus Magdeburg. Es droht derzeit eine kleine Krise an der Bremer Brücke, wenn man am heutigen Abend nicht die Kehrtwende schafft. Mit einer weiteren Niederlage wird man wohl von der Konkurrenz überholt werden und erneut droht das Verpassen des Aufstiegs in die 2. Liga.

FC Schalke 04

Auslosung Europa League Achtelfinale 2017 live auf Eurosport mit Schalke und Mönchengladbach

Die Auslosung des Achtelfinales in der Europa League (live auf Eurosport/ Live-Stream) wird am heutigen Freitag vorgenommen. Der FC Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach werden nach ihren Erfolgen genau hinschauen, auf wen man treffen wird. Mit Manchester United, dem RSC Anderlecht und Olympique Lyon stehen weitere attraktive Gegner in der Runde der letzten 16.

Borussia Mönchengladbach hat am gestrigen Abend ein kleines Fußballwunder vollbracht und mit einem überragenden 4:2-Erfolg doch noch den Einzug in das Achtelfinale realisieren können. Dabei haben die Fohlen schon fast aussichtlos mit 0:2 im Rückstand gelegen. In letzter Minute erreichte auch der RSC Anderlecht die Runde der letzten 16. Durch einen Treffer in der 90. Minuten kegelte man Zenit St. Petersburg aus dem Wettbewerb.

1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg: Fabian Bredlow kommt vom Halleschen FC

Der 1. FC Nürnberg hat am gestrigen Abend das Derby gegen 1860 München verloren und versinkt im Mittelmaß der 2. Liga. Abseits des aktuellen Geschehens arbeitet man allerdings an einer Mannschaft der Zukunft. In diesem Zusammenhang hat man mit Fabian Bredlow vom Halleschen FC einen der besten Keeper der 3. Liga verpflichtet. Der 21jährige kommt ablösefrei zu den Franken.

Mit einem Sieg hätte der 1. FC Nürnberg noch einmal den Blick nach oben richten können. Das 0:2 beim TSV 1860 München im prestigeträchtigen Derby war ein sportlicher Rückschlag und derzeit verkörpern die Franken nur das Mittelmaß in der 2. Liga. Angesichts der finanziellen Zwänge muss man ohnehin das Konzept in den kommenden Jahren verstärkt auf den Nachwuchs und dessen Entwicklung ausrichten.

RB Leipzig

RB Leipzig: Interesse an Nadiem Amiri und Jeremy Toljan von der TSG Hoffenheim

RB Leipzig kann nach dem Erfolg über Borussia Mönchengladbach nun schon fast fest mit dem Europapokal planen und möchte deshalb den Kader weiter verstärken. Im Fokus stehen dabei Nadiem Amiri und Jeremy Toljan von der TSG Hoffenheim, die beide Verträge bis 2018 besitzen. Sollte sie nicht verlängern, wäre der Sommer wohl der letzte Zeitpunkt eine hohe Ablöse einzustreichen.

Das 2:1 war enorm wichtig für RB Leipzig gewesen, denn nach einer kleinen Krise konnte man endlich wieder drei Punkte einfahren und sich wieder etwas von der Konkurrenz absetzen. Wenn man am kommenden Wochenende noch den 1. FC Köln besiegen kann, wäre den Sachsen die Teilnahme an Europa wohl kaum noch zu nehmen.

Hansa Rostock

Hansa Rostock – Hallescher FC live im MDR: Packendes Ostduell in der 3. Liga

Die Partie zwischen Hansa Rostock und dem Halleschen FC (live im MDR/ Live-Stream) findet unter sehr unterschiedlichen Voraussetzungen statt. Während die Norddeutschen den Blick nach unten richten müssen und die Abstiegszone immer näher rückt, spielen die Gäste überraschend um den Aufstieg mit.

Das neue Jahr hat für Hansa Rostock nicht wirklich optimal begonnen. Mit zwei Punkten aus drei Spielen kann man wirklich nicht zufrieden sein und der Druck wächst weiter. Da die Konkurrenz im Keller gestern punkten konnte, beträgt der Abstand zur Abstiegszone plötzlich nur noch drei Punkte. Dementsprechend wäre es natürlich wichtig, dass man 2017 den ersten Sieg verbuchen und sich wieder in Richtung Mittelfeld orientieren kann.

Hertha BSC

Stinkefinger von Carlo Ancelotti: Das Duell Hertha BSC – FC Bayern sorgt für Diskussionen

Die Partie zwischen Hertha BSC und dem FC Bayern München hat für alle Beteiligten einen bitteren Nachgeschmack. Die aufopferungsvoll kämpfenden Berliner verloren in der sechsten Minute der Nachspielzeit einen wertvollen Sieg. Anschließend monierte man auf Seiten der Bayern das unfaire Verhalten der Spieler und Fans. FCB-Trainer Carlo Ancelotti ließ sich dabei zu einem „Stinkefinger“ hinreißen, weil er Fans bespuckt worden sein soll.

Fünf Minuten Nachspielzeit waren vom Schiedsrichter angezeigt worden und Hertha BSC kämpfte bis zu dieser aufopferungsvoll für den enorm wichtigen 1:0-Erfolg. Allerdings sah Patrick Ittrich aufgrund der Auswechslungen die Notwendigkeit noch weiter spielen zu lassen. So war es Robert Lewandowski, der in der sechsten Minute der Nachspielzeit noch den Ausgleich erzielte. Anschließend kochten die Emotionen über, denn Hertha Keeper Jarstein schoss Xabi Alonso in den Rücken, woraufhin es zur Rudelbildung kam.

1. FC Magdeburg

1. FC Magdeburg – VfL Osnabrück live im MDR: Spitzenspiel in der 3. Liga

Die Partie zwischen dem 1. FC Magdeburg und dem VfL Osnabrück (live im MDR/ Live-Stream) ist das Spitzenspiel in der 3. Liga an diesem Wochenende. Die Gastgeber wollen dabei den ersten Sieg 2017 einfahren und damit die Gäste vom direkten Aufstiegsplatz verdrängen. Eine Niederlage kann sich eigentlich kein Team leisten, denn die Verfolger lauern bereits.

Die Winterpause kam für den 1. FC Magdeburg zu einem ungünstigen Zeitpunkt. Hatte man zum Ende des Jahres 2016 mit einer Siegesserie den direkten Aufstiegsplatz erobern können, stehen 2017 gerade einmal zwei Punkte aus drei Partien zu Buche. Im heutigen Heimspiel soll jedoch der Knoten platzen und dies gegen einen unmittelbaren Konkurrenten. Mit den drei Punkten würde man auf Platz 2 zurückkehren und die Verfolger unter Druck setzen.