Monthly Archives: März 2016

FC Schalke 04

FC Schalke 04: Nicolas N’Koulou von Olympique Marseille im Gespräch

Der FC Schalke 04 wird im kommenden Sommer auf jeden Fall auf dem Transfermarkt aktiv werden, weil man unter anderem die Innenverteidigung neu besetzen muss. Mit Nicolas N’Koulou von Olympique Marseille hat man einen interessanten Spieler im Blick, der aufgrund seiner Ablösefreiheit auch von zahlreichen anderen Klubs umworben wird.

Das beste Argument im Sommer kann eigentlich nur die Champions League bei der Verpflichtung neuer Spieler sein. Aber dieses sportliche Ziel erreichen, wird in den kommenden Wochen unheimlich schwer. Zunächst muss man auswärts beim starken Aufsteiger FC Ingolstadt antreten, anschließend gastiert Borussia Dortmund zum brisanten Derby in Gelsenkirchen und danach muss man beim FC Bayern München bestehen. Aus diesen Partien muss man etwas Zählbares mitnehmen, sonst wird es unheimlich schwer mit der Königsklasse.

FC Augsburg

FC Augsburg: Andreas Luthe vom VfL Bochum kommt – Daniel Opare kann gehen

Vollkommen unabhängig vom Klassenerhalt hat der FC Augsburg bereits die ersten Personalentscheidungen getroffen. Mit Andreas Luthe vom VfL Bochum kommt ein erfahrener Keeper aus der 2. Liga, der aller Voraussicht nach Alexander Manninger ersetzen wird. David Opare darf den Verein im Sommer nach nur einem Jahr wieder verlassen, nach dem er deutlich hinter den Erwartungen zurück geblieben ist.

Der Vorsprung auf die Abstiegsplätze ist seit dem vergangenen Wochenende aufgebraucht. Der FC Augsburg muss die Oster- und Länderspielpause nutzen, um die Kräfte für die letzten sieben Spieltage zu bündeln. Die Qualität reicht auf jeden Fall für den Klassenerhalt, allerdings dürfte es vor allem die mangelnde Chancenausbeute sein, die den Verantwortlichen Kopfzerbrechen bereitet. Kann man diese Schwäche sowie die kleinen individuellen Fehler in der Defensive abstellen, bleibt der FC Augsburg auf jeden Fall in der Liga.

Dynamo Dresden Glücksgas Stadion

Dynamo Dresden: Lucas Höler vom FSV Mainz 05 II im Blick

Zwar hat man am vergangenen Wochenende zwei Punkte liegen lassen im Duell mit Hansa Rostock, dennoch scheint den Dynamo Dresden der Aufstieg nicht mehr zu nehmen zu sein. Mit Lucas Höler vom FSV Mainz 05 II soll ein junger Stürmer den Kader verstärken, der mit seinen zehn Toren in der 3. Liga nachhaltig auf sich aufmerksam gemacht hat.

Zwölf Punkte Vorsprung bei sieben ausstehenden Spielen. So langsam scheint man den Aufstieg unter Dach und Fach zu bringen, auch wenn in manchen Partien die letzte Konsequenz fehlt. Exemplarisch dafür war das brisante Duell gegen Hansa Rostock, als man kurz vor dem Ende mit 2:1 in Führung ging und diese in den verbleibenen Minuten noch herschenkte. So muss man sich noch drei bis vier Spieltage gedulden, ehe man auch rechnerisch den Aufstieg realisiert hat.

Wehen Wiesbaden – Energie Cottbus im Live-Stream des HR: Abstiegskampf in der 3. Liga

Die Partie zwischen Wehen Wiesbaden und Energie Cottbus (im Live-Stream des HR) wird vom Abstiegskampf der 3. Liga geprägt sein. Für beide Mannschaften sind die drei Punkte im Kampf um den Klassenerhalt enorm wichtig, zumal sie auch nur drei Punkte auseinander liegen.

Der SV Wehen Wiesbaden hat in dieser Woche noch einmal auf die sportliche Talfahrt reagiert. Mit Torsten Fröhling steht ein neuer Coach ab dem heutigen Samstag an der Seitenlinie, der zum Start der Saison noch für den TSV 1860 München verantwortlich war. Zum ersten Endspiel unter seiner Regie setzt der Trainer auf Teamgeist und vollem Einsatz.

Bayern München

FC Bayern München: Julian Green im Fokus des AC Mailand

Beim FC Bayern München wird es im Sommer vermutlich einige personelle Veränderungen geben. Unter anderem wird Julian Green versuchen sich anderweitig zu orientieren, um seine Karriere wieder in Schwung zu bringen. Der 20jährige soll dabei das Interesse des AC Mailand geweckt haben.

Der neue Trainer Carlo Ancelotti wird mit Sicherheit eine leichte Veränderung des aktuellen Kaders anstreben und vor allem auf der Position des Innenverteidigers nach neuen Optionen suchen. Serdar Tasci, ausgeliehen aus Moskau, hat offensichtlich keine Chance und ein Verbleib über den Sommer hinaus scheint sehr unwahrscheinlich. Sebastian Rode genießt zwar eine hohe Wertschätzung innerhalb der Mannschaft und bei den Verantwortlichen, aber seine Spielanteile sind überschaubar.

Hamburger SV

Hamburger SV: Valentino Vujinovic vom Karsruher SC weckt Interesse

Der Hamburger SV hat trotz einer gute Leistung wertvolle Punkte in Leverkusen liegen lassen. Dennoch scheint der Klassenerhalt in diesem Jahr problemlos zu gelingen und man kann den Blick nach vorn richten. Dort könnte Valentino Vujinovic vom Karsruher SC eine tragende Rolle spielen, denn der aktuell 17jährige soll im Sommer an die Elbe wechseln und langsam an den Profikader herangeführt werden.

Das kommende Wochenende hat einen Vorentscheidenden Charakter für den Hamburger SV. Dann heißt der Gegner TSG Hoffenheim und bei einer weiteren Niederlage würde sich der aktuelle komfortable Vorsprung von sieben Punkten auf vier verringern. Dann würde noch einmal in der Hansestadt da große Zittern beginnen, obwohl man in Leverkusen durchaus einen Punkt verdient hatte. Jetzt muss man Nervenstärke zeigen und sich behaupten.

Stuttgarter Kickers – Preußen Münster live im SWR: Abstiegsangst gegen Aufstiegshoffnung in Liga 3

Die Begegnung zwischen den Stuttgarter Kickers und Preußen Münster (live bei SWR/ Live-Stream) ist ein Duell der Gegensätze. Während die Gastgeber um den Klassenerhalt kämpfen, träumen die Preußen angesichts eines Rückstandes von sechs Punkten noch vom Aufstieg.

Am vergangenen Wochenende hat die Mannschaft der Stuttgarter Kickers eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass man auf jeden Fall in der 3. Liga verbleiben möchte. Beim souveränen Tabellerführer aus Dresden konnte man einen wichtigen Punkt entführen, der für den Klassenerhalt noch extrem wichtig werden könnte.Mit drei Siegen und zwei Unentschieden aus den letzten sechs Partien ist man ohnehin auf dem Weg das kleine Wunder zu vollbringen, denn das rettende Ufer ist gerade einmal einen Punkt entfernt.

Holstein Kiel – Erzgebirge Aue im Live-Stream des NDR: Bangen im Norden

In der Partie zwischen Holstein Kiel und Erzgebirge Aue (im Live-Stream des NDR) treffen zwei Mannschaften aufeinander, deren Saisonverlauf nicht unterschiedlicher hätte sein können. Die Gastgeber erleben ein wahres Wellenbad der Gefühle, während um den direkten Wiederaufstieg in die 2. Liga kämpft.

Immer, wenn sich die Mannschaft von Holstein Kiel auf dem Weg der Besserung wähnt, kommt ein Rückschlag in dieser Spielzeit. Zuletzt waren es zwei unnötige Niederlagen gegen die vermeintlichen Abstiegskandidaten aus Rostock und Cottbus. Statt diese Teams auf Abstand zu halten, ließ man wertvolle Punkte liegen und muss selbst wieder den Blick nach unten richten. Der Vorsprung auf die Abstiegsränge beträgt gerade einmal noch drei Punkte und ein Sieg am heutigen Samstag ist fast Pflicht.

Werder Bremen

SV Werder Bremen: Haris Ibrahimovic von Ilves Tampere im Probetraining

In der jüngsten Vergangenheit haben gleich mehrere Spieler der zweiten Mannschaft des SV Werder Bremen den Weg zu den Profis gefunden. Deshalb scheint der Nordklub eine attraktive Adresse für junge Spieler wie Haris Ibrahimovic von Ilves Tampere zu sein, der derzeit ein einwöchiges Probetraining an der Weser absolviert.

Mit zwei Siegen im Rücken hat der SV Werder Bremen einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt getan, obwohl man sich keinesfalls zurücklehnen darf. Angesichts der bevorstehenden Aufgabe beim FC Bayer München kann es schnell Rückschläge geben. Seinen Anteil am Erfolg hat auch Milos Veljkovic, der mit Kurzeinsätzen auf sich aufmerksam machen konnte. Im Winter aus Tottenham gekommen, sollte er sich über die zweite Mannschaft für die Profis empfehlen. Dies ist bislang eindrucksvoll gelungen und auf diese Weise wird die Zweitvertretung an der Weser zu einem interessanten Sprungbrett für junge Spieler.

Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen: Ousmane Dembele von Stade Rennes im Gespräch

Bayer Leverkusen hat an diesem Wochenende Moral bewiesen. Auch wenn man aktuell hinter den Erwartungen zurück bleibt, plant man schon die neue sportliche Perspektive. Ousmane Dembele von Stade Rennes scheint dabei eine interessante Alternative für die Offensive zu sein, allerdings soll der torgefährliche Außenspieler auch acht Millionen Euro kosten.

Immerhin konnte die Werkself an diesem Wochenende die vierte Niederlage in Serie mit einer Energieleistung abwehren. Nach einem 0:3-Rückstand in Augsburg kam man quasi in letzter Sekunde noch zum Ausgleich. Am kommenden Wochenende mit Roger Schmidt an der Seitenlinie muss man aber die Kehrtwende einleiten, um am Ende nicht mit leeren Händen dazustehen. Allerdings wartet mit dem VfB Stuttgart eine äußerst schwierige Aufgabe auf die Werkself.