Monthly Archives: April 2015

1. FC Union Berlin: Sven Michel von Energie Cottbus im Gespräch

Der 1. FC Union Berlin hat für den kommenden Sommer einen weiteren Umbruch eingeleitet. Bereits vier Neuzugänge konnten die „Eisernen“ schon präsentieren und mit Sven Michel von Energie Cottbus konnte ein weiterer Kandidat das Interesse der Köpenicker wecken.

Mit Dennis Daube vom FC St. Pauli, Stephan Fürstner von Greuther Fürth, Benjamin Kessel sowie Raffael Korte hat der 1. FC Union schon vier neue Spieler für die kommende Spielzeit unter Vertrag genommen. Dies hat natürlich auch Auswirkungen auf die aktuelle Mannschaft, denn hier stehen einige Akteure im Sommer besonders auf dem Prüfstand. In der aktuellen Spielzeit ist man in der Summe den Erwartungen nicht wirklich gerecht geworden, auch wenn man dem neuen Trainer eine gewisse Zeit zugestehen musste. Im nächsten Saison wird Nobert Düwel dann deutlich mehr am sportlichen Abschneiden des Teams gemessen werden.

FC Rot-Weiß Erfurt – Arminia Bielefeld live im MDR: Krise gegen Aufstieg in der 3. Liga

Das Duell zwischen Rot-Weiß Erfurt und Arminia Bielefeld (live im MDR / Live-Stream) hat nur noch für die Ostwestfalen eine großen Bedeutung. Erfurt hat Ende Ferbuar auch noch vom Aufstieg geträumt, allerdings haben sieben Niederlagen in Serie alle Hoffnungen zunicht gemacht. Die Bielefelder hingegen müssen sich im Schlußspurt noch einmal fokussieren.

Als man am 21.Februar 2015 den VfL Osnabrück mit 3:1 in der heimischen Arena schlagen konnte, wuchsen die Hoffnungen auf einen möglichen Aufstieg bei Rot-Weiß Erfurt. Doch genau seit jenem Samstag geht eigentlich gar nichts mehr bei den Thüringern, denn seither hagelte es sieben Niederlagen in Folge und auch Trainer Walter Kogler musste seinen Hut nehmen. Aber auch unter dem neuen Coach Christian Preußer gelang nicht mehr die Wende, so dass man in dieser Spielzeit sich mit dem Mittelfeld anfreunden muss.

Bayern München

FC Bayern München: Mitchell Weiser beim FC Augsburg und Schalke 04 auf dem Zettel

Der FC Bayern München könnte bereits am heutigen Samstag mit einem Sieg gegen Hertha BSC die Meisterschaft feiern. Für Mitchell Weiser wäre somit seine letzte Saison beim deutschen Rekordmeister wieder mit einem Titel zu Ende. In Zukunft könnte der junge Mittelfeldspieler seine Schuhe für den FC Augsburg oder den FC Schalke 04 schnüren.

Ein Sieg am heutigen Samstag gegen Hertha BSC wäre wohl fast gleichbedeutend mit der Meisterschaft, denn der Vorsprung würde exakt 15 Punkte betragen. Das Feiern ist aber wohl noch nicht angesagt, denn der VfL Wolfsburg kann mit einem Sieg morgen bei Borussia Mönchengladbach die Feier noch etwas vertagen. Dennoch ist der deutsche Rekordmeister auf dem Weg zum Titel wohl nicht mehr aufzuhalten.

Borussia Mönchengladbach: Robin Olsen von Malmö FF ein Thema

Borussia Mönchengladbach möchte sich auch auf der Position des Torwarts verändern, allerdings nur hinter Stammkeeper Sommer. Bislang wurde stets Tobias Sippel mit den Fohlen in Verbindung gebracht, nun soll es aber Interesse an Robin Olsen von Malmö FF geben.

Mit großer Spannung wird die aktuelle Transferpolitik von Borussia Mönchengladbach verfolgt. In den vergangenen Jahren konnten die Verantwortlichen recht früh Nägel mit Köpfen machen und waren der Konkurrenz stets einen Schritt voraus. In dieser Spielzeit ist lediglich bekannt, dass Lars Stindl für die festgeschriebene Summe von drei Millionen Euro aus Hannover kommt. Zudem halt bislang als gesichert, dass Tobias Sippel vom 1. FC Kaiserstlautern ablösefrei kommen würde.

Hertha BSC

Hertha BSC: Sebastian Langkamp würde verlängern

Hertha BSC steht nach sieben ungeschlagenen Spielen am kommenden Wochenende vor einer großen Herausforderung, denn die Reise führt zum FC Bayern München. Seit Sebastian Langkamp seine Rückkehr in die Startelf feierte, blieben die Hauptstädter ungeschlagen und der Innenverteidiger kann sich derzeit einen Verbleib in Berlin sehr gut vorstellen.

Mit dem 0:0 gegen den 1. FC Köln waren die Verantwortlichen nicht ganz zufrieden. Ein Sieg wäre wohl gleichbedeutend mit dem Klassenerhalt gewesen, zumal die kommenden drei Spiele wirklich große Herausforderungen darstellen. Zunächst muss man nach München reisen, um dann im Olympiastadion Borussia Mönchengladbach zu empfangen. Anschließend führt der Weg nach Dortmund. Drei Spiele, in denen man nicht zwingend mit Punkten rechnen muss, aber das Team von Pal Dardai hat in den vergangenen Wochen bewiesen, dass man insbesondere defensiv hervorragend agiert.

FC Schalke 04

FC Schalke 04: Kamil Glik vom FC Turin als Ersatz für Matip und Höwedes

Dem FC Schalke 04 steht im Sommer ein Umbruch bevor. Dieser könnte allerdings größer ausfallen als gedacht, denn Benedikt Höwedes besitzt eine Ausstiegsklausel und der Vertrag von Joel Matip endet 2016. Um möglicherweise nach dieser Spielzeit nicht ohne Innenverteidiger dazustehen, könnte Kamil Glik vom FC Turin ein potenzieller Neuzugang sein.

Auf die anstehende Transferperiode darf man wirklich gespannt sein, denn beim FC Schalke 04 könnte ordentlich Bewegung in den Kader kommen. Gleich mehrere Kandidaten stehen vor dem Abschied, aber auch Leistungsträger könnten sich eine neue Herausforderung suchen. Über die berufliche Zukunft von Benedikt Höwedes wird schon länger spekuliert, denn der Nationalspieler besitzt eine Ausstiegsklausel in Höhe von 17,5 Millionen Euro. Aber auch bei Joel Matip könnten im Sommer die Zeichen auf Trennung stehen, denn dessen Vertrag läuft 2016 aus. Bei den ersten Verhandlungen sollen man noch meilenweit auseinander gelegen haben. Nur ein Verkauf nach dieser Spielzeit würde noch Geld in die Kassen des FC Schalke 04 spülen.

Werder Bremen

SV Werder Bremen: Yunus Malli vom FSV Mainz 05 und Claudia Pizarro ein Thema

Das wichtige 1:0 gegen den Hamburger SV hat dem SV Werder Bremen den Weg nach Europa geebnet. Dies wäre natürlich ein toller Lohn für ausgezeichnete Rückrunde und würde bei einigen Spielern als gutes Argument gelten. In den Überlegungen der Verantwortlichen spielen Yunus Malli vom FSV Mainz 05 und Claudia Pizarro vom FC Bayern München durchaus eine tragende Rolle.

Aus den vergangenen vier Spielen konnte der SV Werder Bremen keinen Sieg verbuchen. Der kleine Befreiungsschlag gelang den Norddeutschen ausgerechnet im Derby gegen den Hamburger SV, auch wenn dafür ein Elfmeter kurz vor dem Ende der Spielzeit notwendig war. Jetzt gilt es in der kommenden Woche gegen den SC Paderborn weiter wertvolle Punkte zu sammeln, um sich den Traum von Europa erfüllen zu können.

RB Leipzig

RB Leipzig: Daniel Frahn vor dem Abschied zu FK Austria Wien

Am kommenden Montag kann sich RB Leipzig noch einmal mit einem Sieg in Kaiserslautern im Aufstiegskampf der Zweiten Liga zurückmelden. Abseits der aktuellen sportlichen Situation wird fließig am Kader für die kommende Saison gearbeitet und in den Planungen spielt Daniel Frahn keine Rolle mehr. Der langjährige Kapitän wird aktuell von Austria Wien umworben.

Man muss einfach die letzte Chance nutzen und gleichzeitig auf die Patzer der Konkurrenz hoffen, dann könnte man womöglich noch einmal in den Kampf um den Aufstieg eingreifen. Ein Sieg in Kaiserslautern würde den Druck noch einmal erhöhen, zumal der Karlsruher SC am gestrigen Abend schon wertvolle Punkte hat liegenlassen.

SC Paderborn: Elias Kachunga bei Sporting Lissabon auf dem Zettel

Der SC Paderborn kämpft in diesen Tagen um den Klassenerhalt in der Bundesliga. Dabei gehört Elias Kachunga durchaus zu den Leistungsträgern innerhalb der Mannschaft und konnte nachhaltig auf sich aufmerksam machen. Sporting Lissabon hat dies registriert und soll nun Interesse an einer Verpflichtung des Offensivspielers haben.

Gegen den FC Augsburg hat der SC Paderborn sich im Kampf um den Klassenerhalt zurückgemeldet. Mit den drei Punkten konnte man sich auf den Relegationsplatz vorschieben. Allerdings hat man mit dem Spiel gegen Borussia Dortmund eine schwere Aufgabe vor der Brust, allerdings hat bereits das Hinspiel gezeigt, dass man gegen die Schwarz-Gelben nicht chancenlos ist.

Werder Bremen

SV Werder Bremen: Jannik Vestergaard vom FC Everton umworben

In den vergangenen Spielen verpasste der SV Werder Bremen eine bessere Ausgangsposition im Kampf um die Europa League. Zudem häufen sich derzeit die Personaldiskussionen, denn derzeit wird um die Zukunft von Jannik Vestergaard spekuliert. Der Däne wird vom FC Everton umworben und könnte den Hanseaten weitere wertvolle Einnahmen bescheren.

Die Verantwortlichen des SV Werder Bremen waren extrem enttäuscht vom Auftritt ihrer Mannschaft beim VfB Stuttgart. Dort hatte man kurz vor dem Ende den wertvollen Ausgleich erzielt, um dann in der Nachspielzeit doch noch einen Gegentreffer zu kassieren. Die Chance in diesem Jahr aufgrund der Schwäche der anderen Mannschaften noch die Europa League zu erreichen, war groß gewesen, aber mit der derzeitigen Form kann man nur wenig erreichen. Jetzt gilt es sich auf das anstehende Nordderby zu konzentrieren, das durch die Verpflichtung von Bruno Labbadia als neuen HSV-Trainer noch mehr an Brisanz gewonnen hat.