Monthly Archives: Dezember 2014

Energie Cottbus

Energie Cottbus: Interesse an Daniel Frahn von RB Leipzig

Mit Platz 5 und nur einem Punkt Rückstand liegt Energie Cottbus noch immer in Schlagdistanz zu den Aufstiegsplätzen in der 3. Liga. Um den Aufstieg zu realisieren, wäre ein Neuzugang für die Offensive in der Lausitz gern gesehen. Deshalb beschäftigen sich die Verantwortlichen derzeit auch mit Daniel Frahn von RB Leipzig.

Der Kampf um den Aufstieg in der 3. Liga könnte kaum spannender sein. Bis auf Arminia Bielefeld, das sich in den vergangenen Wochen etwas absetzen konnte von der Konkurrenz, können sich sechs bis acht Mannschaften durchaus berechtigte Hoffnungen auf den Aufstieg machen. Dazu gehört natürlich Energie Cottbus, das den personellen Umbruch gut verkraftet hat, aber wie bei vielen anderen Teams der 3. Liga auch fehlt etwas die Konstanz.

1. FC Kaiserslautern: Erik Thommy vom FC Augsburg ein Thema

Eigentlich hatten die Verantwortlichen vom 1. FC Kaiserslautern betont, dass man in der Winterpause keine Neuzugänge plant. Allerdings soll man sich aktuell jedoch mit eine Leihe von Erik Thommy  vom FC Augsburg, damit man in der Breite besser aufgestellt ist.

Der 1. FC Kaiserslautern hofft in der Rückrunde noch einmal angreifen zu können, um den Aufstieg in die Bundesliga zu realisieren. Aktuell liegt man in Schlagdistanz und mit ein wenig mehr Konstanz, könnte das Ziel Bundesliga wieder näher rücken. Hoffnung macht in diesem Zusammenhang die Rückkehr von Alexander Ring und Marcel Gaus, die nach Verletzungen wieder zur Verfügung stehen und den Handlungsspielraum des Trainers deutlich erhöhen. Wohl auch deshalb ließen die Verantwortlichen bislang verlauten, dass man im Winter mit keinen Neuzugängen plant.

Coface Arena

FSV Mainz 05: Leihe von Pierre-Emile Hjöbjerg vom FC Bayern München ein Thema

Beim FSV Mainz 05 könnte in der Winterpause etwas Bewegung in den Kader kommen. Derzeit deutet alles darauf hin, dass Elkin Soto den Verein nach mehr als sieben Jahre wieder verlassen wird. Um für die Rückrunde besser aufgestellt zu sein, könnte ein Leihgeschäft von Pierre-Emile Hjöbjerg vom FC Bayern München ein Thema werden.

Nach einem guten Start in der Bundesliga hatte der FSV Mainz 05 zuletzt mit einer Negativserie zu kämpfen. Acht Spiele in Folge konnte die Mannschaft von Kasper Hjulmand nicht mehr gewinnen, obwohl man wie gegen den FC Bayern München hervorragende Spiele ablieferte. Um nicht weiter in den Abstiegsstrudel zu geraten, planen die Verantwortlichen leichte Veränderung im Kader. Derzeit sieht alles danach aus, als wenn Elkin Soto vor einem Wechsel zu Once Caldas steht. 2007 war der beliebte Mittelfeldspieler von dort gekommen und plant nach nur sechs Einsätzen in der Hinrunde seine Rückkehr. Nur noch Details sollen geklärt werden.

RB Leipzig

RB Leipzig: Donis Avdijaj vom FC Schalke 04 auf dem Zettel

Bei RB Leipzig sucht man in der Winterpause nach Verstärkungen für die Offensive. Derzeit werden mehrere Optionen geprüft. Donis Avdijaj vom FC Schalke 04 wäre einer dieser Optionen, denn der junge Stürmer entspricht dem Anforderungsprofil der Sachsen und verfügt über eine hohe individuelle Qualität.

Im Interview mit der Montagsausgabe des „Kickers“ hat Trainer Alexander Zorniger noch einmal betont, dass der Aufstieg auf keinen Pflicht ist für RB Leipzig. Vielmehr ist er der Meinung, dass die Erwartungshaltung der Fans und der Experten gegenüber der Mannschaft deutlich zu hoch sei. Der mögliche Abschied von Kapitän Daniel Frahn und Matthias Morys sei aufgrund einer sportlichen Analyse gefällt worden und man den betroffenen Spielern in einer offenen Art die aktuelle Situation kommuniziert. Dies hat aber auch zur Folge, dass man bei RB Leipzig nach neuen Offensivspielern fahndet, die noch einmal die Qualität im Kader erhöhen können.

Werder Bremen

SV Werder Bremen: Abschied von Zlatko Junuzovic schon im Winter?

Beim SV Werder Bremen steht trotz der ersten Personalentscheidungen für Manager Eichin noch jede Menge auf dem Programm. Die Verträge von Sebastian Prödl und Zlatko Junuzovic laufen im Sommer aus und sollen verlängert werden. Gegenüber der „Bild“-Zeitung spricht der Mittelfeldspieler aber schon von einem möglichen Abschied im Winter.

Der SV Werder Bremen konnte dank der Personalpolitik von Trainer Viktor Skripnik seine Transferanforderungen für den Winter deutlich verändern. Trotz der Abschiede von Nils Petersen (SC Freiburg) und Eljero Elia (FC Southampton) muss man keinen weiteren Offensivspieler suchen, da David Selke und Melvyn Lorenzen in den letzten Spielen der Hinrunde zu Leistungsträgern herangewachsen sind. Da zudem Franco di Santo im Januar wieder zur Mannschaft stoßen sollen, ist hier im Prinzip eine Baustellen geschlossen worden.

FC Schalke 04

FC Schalke 04: Antonio Barragan vom FC Valencia im Gespräch

Der FC Schalke 04 möchte nach der Vertragsverlängerung mit Klaas-Jan Huntelaar die Mannschaft weiter verstärken. Neben Matija Nastasić vom Manchester City sollen die Knappen derzeit auch mit Antonio Barragan vom FC Valencia beschäftigen. Der Rechtsverteidiger wäre im kommenden Sommer ablösefrei zu haben und wäre eine Alternative zu Uchida.

Mit großen Ambitionen geht der FC Schalke 04 in die Rückrunde der Fußball-Bundesliga Anfang Februar. Nach dem sportlichen Aufschwung unter Trainer Roberto di Matteo hofft man nun wieder auf die Qualifikation für die Champions League im kommenden Jahr. In diesem Jahr darf man sich leider im Achtelfinale der Königsklasse keine allzu großen Hoffnungen machen, denn mit Real Madrid wartet wohl der schwerste Gegner derzeit in Europa. Langfristig möchte man sich aber dauerhaft in der Ko-Phase etablieren und ein Grundstein des Erfolges ist die Vertragsverlängerung mit Klaas-Jan Huntelaar.

Hertha BSC

Hertha BSC: Leihe von Paulinho von Tottenham Hotspurs angedacht

Hertha BSC ist trotz prominenter Neuzugänge hinter den Erwartungen in der Hinrunde zurückgeblieben. Um den Kader besser aufzustellen, soll Manager Preetz an einem Leihgeschäft von Paulinho von Tottenham Hotspurs arbeiten. Der defensive Mittelfeldspieler kommt in London nicht mehr so zum Zug und könnte in Berlin wertvolle Spielpraxis sammeln.

Hertha BSC muss man zu den Enttäuschungen der Hinrunde rechnen. Mit prominenten Neuzugängen wie John Heitinga und Solomon Kalou hoffte man auf einen einstelligen Tabellenplatz. Allerdings blieb die Mannschaft auch aufgrund von Verletungen einiges schuldig, exemplarisch die letzten beiden Spiele der Hinrunde, als man in Frankfurt eine 3:0 beziehungsweise 4:2-Führung verspielte. Im letzten Heimspiel vor Weihnachten gab es dann eine 0:5-Klatsche im eigenen Stadion, die natürlich viele Fragen offen lässt. Bislang steht Erfolgstrainer Jos Luhukay nicht zur Diskussion, aber nach der Winterpause muss eine sportliche Trendwende eintreten.

RB Leipzig

RB Leipzig: Rückholaktion von Smail Prevljak vom FC Liefering denkbar

RB Leipzig hat sich in der frühen Transferphase selbst etwas unter Druck gesetzt. Mit der Ankündigung, dass Kapitän Daniel Frahn und Matthias Morys sportlich keine Rolle mehr spielen, fehlt in der Offensive das Personal. Deshalb wäre auch eine Rückholaktion von Smail Prevljak denkbar, der vor dieser Spielzeit an den FC Liefering verliehen wurde und dort einen sehr guten Eindruck hinterlässt.

Derzeit sieht vieles danach aus, als wenn es bei RB Leipzig einen größeren personellen Umbruch gibt. Trotz einer guten sportlichen Bilanz in der ersten Spielzeit in der Zweiten Liga, scheint man den Kader in der Winterpause noch einmal verstärken zu wollen. Dazu hat man Kapitän Daniel Frahn und Matthias Morys mitgeteilt, dass sie in Leipzig keine sportliche Perspektive besitzen. Außerdem steht wohl Clemens Fandrich vor einem Wechsel zu Erzgebirge Aue. Nimmt man noch einmal den am Kreuzband verletzten Terrence Boyd hinzu, würden dann in der Offensive gleich vier Spieler fehlen.

Dynamo Dresden Glücksgas Stadion

Dynamo Dresden: Interesse an Daniel Frahn von RB Leipzig

Dynamo Dresden ist der Neuanfang in der 3. Liga gelungen, auch wenn die sportliche Konstanz noch etwas fehlt. Damit man im Austiegsrennen bleibt, könnte der ein oder anderen Neuzugang nach Sachsen kommen. Interesse sollen die Sachsen an Daniel Frahn von RB Leipzig besitzen, der beim Aufsteiger aussortiert wurde.

Vor dieser Spielzeit gab die Mannschaft von Dynamo Dresden reihenweise Rätsel auf. Das neu zusammengestellte Team allerdings überraschte Fans und Verantwortliche gleichermaßen mit einem hervorragenden Start in der 3. Liga. Allerdings erlebte man auch eine kleine Flaute zwischendurch, als man oftmals einen Sieg in letzter Minute verspielte. Aktuell rangiert man auf Platz 4 in Reichweite der Aufstiegsplätze und hat dank des DFB-Pokals sogar einige finanzielle Mittel in der Hinterhand. Möglicherweise gelingt gegen Borussia Dortmund der nächste Coup im Pokal.

TSG Hoffenheim

TSG Hoffenheim: Kevin Volland vom BvB und Schalke 04 umworben

Die TSG Hoffenheim hat es in diesem Jahr geschafft die Qualität auf dem Platz auch in Erfolge umzumünzen. Großen Anteil daran hat auch Kevin Volland, der als Kämpfer und Scorer immer wieder in Erscheinung tritt. Nun sollen Borussia Dortmund und der FC Schalke 04 großes Interesse an einer Verpflichtung haben.

Platz 7 in der Liga mit nur einem Punkt Rückstand auf die Europa League und zwei Punkten auf die direkte Qualifikation für die Champions League ist eine hervorragende Ausgangslage für die TSG Hoffenheim in der Rückrunde. Kann man dort ähnlich gute Leistungen abrufen, wäre in dieser Spielzeit das internationale Geschäft der Lohn für mehr Konstanz in der Leistungen. Trainer Markus Gisdol ist es gelungen neben der Power in der Offensive auch die Defensive zu stärken. Lediglich der Ausfall von Niklas Süle wiegt schwer für die Kraichgauer, allerdings setzt man weiterhin auf interne Lösungen.