Monthly Archives: November 2013

Auslosung Europa League 2013/14 Sechzehntelfinale in Nyon

Mit dem Ende des 5. Spieltages in der Europa League 2013/14 können sich auch immer mehr Mannschaften für die Ko-Phase qualifizieren, darunter auch Eintracht Frankfurt. Die Auslosung des Sechzehntelfinales wird dann noch im Dezember 2013 in Nyon vorgenommen.

Die Europa League-Gruppenphase geht allmählich in die finale Phase. FC Valencia (Gruppe A),Ludogorez Rasgrad (Gruppe B), FC Red Bull Salzburg (Gruppe C), Esbjerg fB (Gruppe C), Rubin Kasan (Gruppe D), AC Florenz (Gruppe E), Dnipro Dnipropetrowsk (Gruppe E) und die Tottenham Hotspurs (Gruppe K) haben den Einzug in das Sechzehntelfinale bereits geschafft. Die deutschen Vertreter Eintracht Frankfurt und SC Freiburg haben noch die Chance auf das Weiterkommen und könnten dort auf attraktive Gegner hoffen.

Girondins Bordeaux – Eintracht Frankfurt: Ko-Phase der Europa League 2013 im Blick

Die Partie zwischen Girondins Bordeaux und Eintracht Frankfurt, die live im Fernsehen und als Live-Stream im Internet übertragen wird, ist das Endspiel für die Hessen in dieser Woche. Bereits ein Punkt könnte der Mannschaft von Trainer Armin Veh reichen, um die Ko-Phase zu erreichen. Allein 12.000 Fans reisen dazu nach Frankreich.

Bei Eintracht Frankfurt wusste man bereits im Vorfeld dieser Spielzeit, dass es keine einfach Saison werden würde. Aber mit dem 1:6 bei Hertha BSC Berlin am ersten Spieltag nahm das Unglück zumindest in Bundesliga seinen Lauf. Inzwischen kämpft das Team von Trainer Armin Veh gegen den Abstieg und muss den Spagat zwischen Europapokal und Alltag in der Liga schaffen. Bevor am Sonntag der Krisengipfel gegen Hannover 96 auf dem Programm steht, möchte man heute bei  Girondins Bordeaux den Einzug in die Ko-Phase der Europa League schaffen.

Auslosung Champions League 2013/ 2014 Achtelfinale mit dem FC Bayern München

Mit dem FC Bayern München hat bereits eine deutsche Mannschaft das Achtelfinale der Champions League 2013/ 2014 erreicht. Die Auslosung der Ko-Phase wird nach dem Abschluss der Gruppenphase im Dezember in Nyon vorgenommen.

Der FC Bayern München hat neben dem FC Barcelona, Atletico Madrid, Manchester City und dem FC Chelsea das Ticket für das Achtelfinale der Königsklasse bereits sicher. Zudem können der FC Schalke 04 mit einem Sieg über den FC Basel und Borussia Dortmund mit einem Erfolg über Olympique Marseille für die Ko-Phase planen. Auch die Ausgangslage von Bayer 04 Leverkusen spricht derzeit für ein Weiterkommen in der Champions League.

Werder Bremen

SV Werder Bremen: Frederik Sörensen vom FC Bologna ein Thema

Die Kooperation mit Juventus Turin soll dem SV Werder Bremen den ein oder anderen talentierten Spieler ermöglichen. Aktuell im Gespräch ist Frederik Sörensen (ausgeliehen an den FC Bologna), ein äußerst talentierter Innenverteidiger.

Nach der bitteren Pleite gegen den FSV Mainz 05 ist der SV Werder Bremen wieder im unteren Mittelfeld angekommen. Die Partie gegen die TSG Hoffenheim am kommenden Wochenende wird ein richtungsweisendes Duell vor der Winterpause – hier entscheidet sich, ob man eher nach unter oder nach oben schauen kann. Angesichts der aktuellen sportlichen Situation liegen auch alle Vertragsgespräche auf Eis, die erst mit einer klaren Tendenz in der Tabelle wieder aufgenommen werden.

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund – SCC Neapel: Duell um das Achtelfinale

Die Aufstellung im Duell zwischen Borussia Dortmund und dem SCC Neapel, das nur live bei Sky und nicht als Live-Stream übertragen wird, ist das große Rätsel für alle Fans der Schwarz-Gelben. Voraussichtlich werden Sokratis und Sebastian Kehl die Innenverteidigung bilden.

Borussia Dortmund wirkt in diesen Tagen etwas angeschlagen. Die in dieser Höhe unverdiente 0:3-Niederlage gegen den FC Bayern München hat Wirkung hinterlassen, dennoch präsentiert man sich durchaus kämpferisch, aber der Ausfall von Hummels, Schmelzer, Subotic und Gündogan wiegt mittlerweile schwer. Nun muss Trainer Jürgen Klopp vor allem in der Champions League imporivisieren, denn für diese ist Manuel Friedrich noch nicht spielberechtig. So werden aller Wahrscheinlichkeit nach Sokratis und Kapitän Sebastian Kehl in die Innenverteidigung bilden, während Erik Durm erneut als Linksverteidiger auflaufen wird. Zumindest in der Offensive kann der Coach jedoch aus dem Vollen schöpfen.

1. FC Köln

1. FC Köln: Alexandru Bourceanu von Steaua Bukarest auf dem Zettel

In diesem Jahr soll der Weg des 1. FC Köln unbedingt zurück in die Bundesliga führen, allerdings darf man sich dabei keine Ausrutsche leisten. Sollte der Aufstieg gelingen, wäre Alexandru Bourceanu von Steaua Bukarest ein Thema bei den Rheinländern, weil dessen Vertrag im kommenden Sommer ausläuft.

Die bittere 0:1-Niederlage gegen den FC Ingolstadt war ein bitterer Rückschlag für den 1. FC Köln im Aufstiegskampf. Statt sich ein wenig von der Konkurrenz abzusetzen, musste man den 1. FC Kaiserslautern die Tabellenführung überlassen und mit dem FC St- Pauli ist plötzlich ein weiterer Konkurrent in der sehr ausgeglichenen Liga erwachsen. Zwischen Platz 1 und Platz liegen aktuelle nur drei Punkte und noch vor Weihnachten hat der Kampf um den Aufstieg wieder vollkommen neue Dimensionen erhalten.

Borussia Mönchengladbach: Luuk de Jong bei Ajax Amsterdam im Gespräch

Borussia Mönchengladbach schwimmt derzeit auf einer Erfolgswelle. Leider hat Luuk de Jong daran nur wenig Anteil, denn als Joker kommt er nur wenig zur Geltung. Nun möchte Ajax Amsterdam den Stürmer ausleihen, der weiterhin um seine WM-Chance kämpft.

Ganz im Schatten des großen und omnipräsenten FC Bayern München hat sich Borussia Mönchengladbach zur Mannschaft der Stunde gemausert. Mit dem wichtigen Auswärtserfolg beim VfB Stuttgart konnte sich das Team von Trainer Lucien Favre etwas von der Konkurrenz absetzen und hat jetzt sogar Kontakt zu den vermeidlichen großen Drei in der Liga. Mit einem Sieg gegen den SC Freiburg am kommenden Sonntag könnte man diese Lücke bereits schließen.

Werder Bremen

SV Werder Bremen: Richmond Boakye vom FC Elche ein Kandidat

Der SV Werder Bremen ist in dieser Woche eine Kooperation mit Juventus Turin eingegangen und schon werden die erste Namen in Spiel gebracht. Darunter auch Richmond Boakye, der an den FC Elche nach Spanien verliehen wurde und als eines der größten Talente Ghanas gilt.

In den vergangenen Monaten wurde dem SV Werder Bremen das Glück früherer Jahre auf dem Transfermarkt abgesprochen, obwohl man in diesem Sommer den ein oder anderen guten Spieler verpflichtet hatte, auch wenn kein neuer Pizarro oder Diego den Weg an die Weser fand. Damit man zukünftig auf diesem Gebiet besser aufgestellt ist, haben die Norddeutschen jetzt Juventus Turin als Kooperationspartner gewonnen. Junge Talente mit herausragenden Fähigkeiten könnten auf diesem Weg Spielpraxis beim SV Werder Bremen sammeln.

Hannover 96

Hannover 96: Spyros Risvanis von Panathinaikos Athen auf dem Zettel

Aktuell sucht Hannover 96 personelle Verstärkungen in der Offensive, dennoch richtet man den Blick schon etwas weiter in die Zukunft. Dort könnte Spyros Risvanis von Panathinaikos Athen auf den Plan rücken, der durchaus einen interessanten Eindruck hinterlassen hat.

Platz 11 in der Liga mit gerade einmal 14 Punkten nach zwölf Spielen war keinesfalls das Ziel von Hannover 96 in dieser Saison. Vor allem die Auswärtsschwäche der Niedersachsen verhindert ein besseres sportliches Abschneiden, aber bereits am kommenden Sonntag hat man erneut die Chance diese Statistik zu verbessern. Beim Gastspiel in Hamburg sollen unbedingt die ersten Punkte im fremden Stadion her, um noch einmal in Richtung Europa League schielen zu können.

Brasilien

Auslosung WM-Gruppen 2014: Deutschland in Topf 1

Seit dem heutigen Dienstag stehen die europäischen Teilnehmer an der WM 2014 in Brasilien fest. Dadurch rückt natürlich die Auslosung der WM-Gruppen in den Vordergrund, die Costa do Sauípe stattfinden wird.

In den Playoffs am heutigen Dienstag werden die letzten Teilnehmer aus Europa ermittelt, die im kommenden Jahr an der Weltmeisterschaft 2014 teilnehmen dürfen. Während in Europa in den jeweiligen Duellen noch Spannung herrscht, sind die Playoffs auf den anderen Kontinenten bereits so gut wie entschieden. Mexiko konnte das Heimspiel gegen Neuseeland klar mit 5:1 für sich entscheiden, zudem gewann Uruguay locker und leicht mit 5:0 gegen Jordanien. Diese zwei Teams werden die Teilnahme an der WM wohl nicht mehr verspielen.