Daily Archives: 17. Juni 2013

VfB Stuttgart

VfB Stuttgart: Yussuf Poulsen von Lyngby BK auf dem Zettel

Der VfB Stuttgart war bereits äußerst aktiv auf dem Transfermarkt und konnte wichtige Personalien zum Abschluss zu bringen. Mit  Yussuf Poulsen von Lyngby BK hat man nun einen weiteren interessanten Mann auf dem Zettel, der den Kader zumindest langfrisitig ersetzen könnte.

Insgesamt acht neue Spieler hat der VfB Stuttgart bereits in dieser Transferperiode unter Vertrag genommen und damit die eigene Mannschaft vor allem in der Breite deutlich verstärkt. Hintergrund waren die hohen Verschleißerscheinungen in dieser Spielzeit, als man mit der Bundesliga, der Europa League und dem DFB-Pokal in drei Wettbewerben vertreten war. Letztendlich hatte Trainer Bruno Labbadia kaum noch personelle Alternative und dies hat sich mittlerweile deutlich verändert.

TSG Hoffenheim

TSG Hoffenheim: Tarik Elyounoussi von Rosenborg Trondheim soll kommen

Die TSG Hoffenheim scheint weiter am Kader für die kommende Spielzeit zu basteln. Demnach soll Tarik Elyounoussi von Rosenborg Trondheim unmittelbar vor einem Wechsel in Kraichgau stehen und die Offensive verstärken. Der Norweger soll eine Ablöse zwischen zwei und drei Millionen Euro kosten.

Der Wechsel von Philipp Hosiner von Austria Wien zieht sich derzeit noch in die Länge, weil man bei der Ablöse noch weit in den Vorstellungen auseinander liegt. Während die TSG bislang rund drei Millionen Euro für den Torschützenkönig aus Österreich bietet, soll die Austria rund fünf Millionen Euro fordern. Weitere Gespräche sind also notwendig, um den Transfer noch zu realisieren.

Greuther Fürth

Greuther Fürth: Alexander Söderlund von FK Haugesund im Visier

Die Planungen für die kommende Saison sind bei Greuther Fürth bereits weit vorangeschritten. Um die Offensive zu stärken, fandet man derzeit nach weiteren Alternativen und könnte erneut in Skandinavien fündig geworden sein: Alexander Söderlund von FK Haugesund scheint eine durchaus interessante Option für den Bundesliga-Absteiger zu sein.

Der derzeit noch sehr umfangreiche Kader von Greuther Fürth wird in den kommenden Wochen sicherlich noch den ein oder anderen Spieler verlieren, um ein optimales Training für Trainer Frank Kramer zu gewährleisten. Nach einer letztendlich doch sehr enttäuschenden Premierensaison in der Bundesliga herrscht aber mittlerweile beim Absteiger wieder eine gewisse Aufbruchstimmung und wie bereits in der Vergangenheit wird man seine Ziele mit aller Ruhe verfolgen. Ob der unmittelbare Wiederaufstieg gelingt ist angesichts der Konkurrenz aus Köln beziehungsweise Kaiserslautern schwer zu sagen.