Daily Archives: 23. Mai 2013

Bundesliga-Relegation 2013: TSG Hoffenheim – 1. FC Kaiserslautern zum Auftakt

In der heutigen Bundesliga-Relegation zwischen der TSG Hoffenheim und dem 1. FC Kaiserslautern, die live im Fernsehen und als Live-Stream übertrragen wird, geht es für beide Mannschaften um sehr viel. Das Scheitern würde jeweils einen erheblichen Rückschlag bedeuten.

Vor dieser Spielzeit hatte man bei der TSG Hoffenheim von der Champions League geträumt und mit Tim Wiese sowie Eren Derdiyok ambitionierte Spieler in den Kraichgau gelockt. Doch schon mit der bitteren Pokalpleite gegen den BAK aus der Regionalliga hatte man eine katastrophale Saison eingeleitet, die allein zwei Trainern den Job gekostet hat. Erst unter Markus Gisdol konnte man einen kleinen Aufwärtstrend verzeichnen, der schließlich am letzten Spieltag auf sehr dramatische Art und Weise in die Relegation geführt hat.

Bayer 04 Leverkusen: Nicolai Müller vom FSV Mainz 05 im Visier

Vor allem in der Offensive drückt bei Bayer 04 Leverkusen etwas der Schuh. Ein perfekter Nebenmann für Stefan Kießling wird noch gesucht und dabei sind die Verantwortlichen derzeit auf Nicolai Müller vom FSV Mainz 05 aufmerksam geworden, der in den letzten Spielen deutlich auf sich aufmerksam machen konnte.

Mit Stefan Kießling hat Bayer 04 Leverkusen den aktuellen Torschützenkönig in den eigenen Reihen und zudem konnte mit André Schürrle ein zweiter Offensivakteur wichtige Akzente setzen, aber Letzteren zieht es ohne wenn und aber zum FC Chelsea. Auch wenn sich die Verhandlungen derzeit in die Länge ziehen, scheint ein Wechsel doch sehr wahrscheinlich. Deshalb muss man gleich nach mehreren potenziellen Neuzugängen Ausschau halten.

Borussia Mönchengladbach: Christoph Kramer vom VfL Bochum auf dem Wunschzettel

Borussia Mönchengladbach möchte nicht nur in der Offensive nachlegen, sondern sucht nach Optionen für das zentrale Mittelfeld. Dabei fällt die Wahl aktuell auf Christoph Kramer vom VfL Bochum, der allerdings bei mehreren Bundesligisten auf dem Wunschzettel steht.

Im kommenden Jahr möchte Borussia Mönchengladbach wieder die Europa League-Plätze anvisieren und dafür soll der Kader ein wenig verändert werden. Mit Max Kruse hat Trainer Lucien Favre bereits einen schnellen und torgefährlichen Spieler für die Offensive erhalten, die aber noch den ein oder anderen Neuzugang erwarten kann.