Daily Archives: 4. Juni 2012

Deutschland – Portugal: Aufstellung zum Auftaktspiel der EM 2012 ohne große Fragezeichen

Zum Auftakt der Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine muss Deutschland am Samstag gegen Portugal antreten. Zwar sind noch einige Tage Zeit, aber die Aufstellung kristallisiert allmählich heraus. Lediglich zwei Positionen scheinen noch offen zu sein – die Innenverteidigung und der Sturm.

Heute geht es für die deutsche Nationalmannschaft in das Quartier nach Danzig. Dort ist die Trainingsanlage bestens vorbereitet auf das Team von Bundestrainer Joachim Löw, der in den letzten Tagen noch am Feinschliff arbeiten möchte. Auch wenn die Verantwortlichen stets betonen, dass die Besetzung der einzelnen Positionen noch vollkommen ist, bleiben doch eigentlich nur zwei dieser Positionen vakant. Im Tor ist Manuel Neuer gesetzt, dies hat der Keeper im Test gegen Israel eindrucksvoll bestätigt. Rechts dürfte Boateng in das Turnier gehen nach seiner engagierten Leistung, links ist Lahm ebenso gesetzt wie Badstuber innen. Daneben befindet sich die erste umkämpfte Position, die wohl von Hummels oder Mertesacker bekleidet werden wird.

Das Mittelfeld ist komplett sicher, wenn Schweinsteiger fit. Dort werden Müller, Schweinsteiger, Khedira, Podolski und Özil den Auftakt bestreiten, vor allem weil Schürrle seine Qualitäten als Joker bewiesen hat. Lediglich die Besetzung des Sturms ist offen, wo Mario Gomez sich mit einem Tor empfehlen konnte, aber Routinier Klose stets bei Turnieren gesetzt war. Hier wird Löw wohl nach Tagesform entscheiden.

Hertha BSC: Nick Proschwitz vom SC Paderborn ein Kandidat für die Offensive

Bei Hertha BSC beginnen sehr verspätet die Planungen für die Zweite Fußball-Bundesliga. In diesem Zusammenhang sucht man nach einer Alternative für die Offensive, für die man offensichtlich Nick Proschwitz vom SC Paderborn im Visier, der im vergangenen Jahr im Unterhaus überzeugen konnte.

Die meisten Vereine haben schon die ersten Transfers über die Bühne gebracht, da beginnt bei Hertha BSC erst die Arbeit. Grund hierfür war das wochenlange Hick-Hack um die Wertung der Relegation, die den Verantwortlichen die Hände gebunden hat. Die ersten Entscheidungen sind bereits getroffen, so wird Patrick Ebert den Verein nach 14 Jahren verlassen und auch Christian Lell steht vor einem Abschied. Christoph Janker, Andre Mijatovic und Maikel Aerts hingegen können sich Hoffnungen auf neue Verträge machen, wenn man Einigkeit erzielen kann.