Daily Archives: 19. Mai 2012

Champions League Finale 2012 fasziniert die Massen in Deutschland

Das Champions League Finale 2012, das unter anderem live und als Livestream übertragen wird, zieht die Fußball-Fans in Deutschland heute in ihren Bann. Der FC Bayern München kann in der heimischen Allianz-Arena die Königsklasse gewinnen.

Seit dem Bekanntwerden des Austragungsortes des Champions League Finales 2012 haben die Fans des FC Bayern München auf dieses kleine Wunder gehofft und der Traum vom „Finale dahoam“ geht heute in Erfüllung. Dementsprechend groß ist die Vorfreude auf dieses einzigartige Event, an dem der deutsche Rekordmeister Geschichte schreiben kann. Bei Experten und Fans ist der FC Bayern München aus sportlicher Sicht der große Favorit, aber bei den Verantwortlichen und Spielern wird man den Teufel tun und den FC Chelsea unterschätzen. Mit einer unglaublichen Effizienz hat sich die Mannschaft ins Finale geschossen und für viele Mitglieder des Teams ist es vermutlich die letzte Chance auf einen großen Titel. Schon allein deshalb können sich die Zuschauer auf ein wirklich packendes Duell freuen.

1. FC Nürnberg: Alexander Milosevic und Niklas Backman von AIK Stockholm als Optionen für die Innenverteidigung

Der 1. FC Nürnberg ist in diesem Sommer besonders auf der Suche nach einem Innenverteidiger, da Philipp Wollscheid und Dominik Maroh den Verein verlassen werden. Dabei hat man den Blick in Richtung Schweden gerichtet, wo Alexander Milosevic und Niklas Backman von AIK Stockholm mögliche Optionen für die Innenverteidigung sein könnten.

Mit der sportlichen Entwicklung ist man beim 1. FC Nürnberg sehr zufrieden. Entgegen aller Prognosen hatte der Club wiederholt nichts mit dem Abstieg zu tun, sondern konnte sich ähnlich wie in der Spielzeit zuvor kleine Hoffnungen auf das europäische Geschäft machen. Die Bodenständigkeit der Verantwortlichen ist dabei das größte Plus, auch wenn man personell wieder ein paar Leistungsträger ersetzen muss. Die größte Baustelle dürfte dabei die Innenverteidigung sein, wo Dominik Maroh und Philipp Wollscheid den Verein verlassen werden. Zumindest der Abschied von Wollscheid wird dem 1. FC Nürnberg mit einer „saftigen“ Ablöse versüßt, so dass man auch wieder selbst auf dem Transfermarkt handlungsfähig ist.