Daily Archives: 14. Mai 2012

Relegation zur Bundesliga 2012: Fortuna Düsseldorf gegen Hertha BSC mit klaren Vorteilen

In der Relegation zur Bundesliga 2012, die live und als Livestream übertragen wird, hat sich Fortuna Düsseldorf durch den 2:1-Auswärtssieg einen klaren Vorteil gegenüber der Mannschaft von Hertha BSC verschafft. Nun muss man Zuhause das Rückspiel überstehen, um sich den Traum von der Bundesliga zu erfüllen.

Die 1:2-Niederlage von Hertha BSC im Hinspiel im Rahmen der Relegation zur Bundesliga war ein Sinnbild für die gesamte Saison. Zunächst hatte man eine kritische Anfangsphase überstanden, um dann durch Roman Hubnik mit 1:0 in Führung zu gehen. Bis zur 65. Minute sah alles danach aus, als wenn die Berliner diesen Vorsprung verwalten und mit einem Polster nach Düsseldorf reisen können. Eine geniale Einzelaktion von Bröker genügte jedoch, um das fraglile Gebilde in der Abwehr ins Wanken zu bringen und als nur fünf Minuten später ausgerechnet Ramos zum 2:1 mit einem „perfekten“ Eigentor für die Fortuna vollendete, blieb den konsternierten Fans nur noch Spott und den Verantwortlichen die allseits üblichen Phrasen.

FSV Mainz 05: Kommt Änis Ben-Hatira bei einem Abstieg von Hertha BSC?

Nach dem sicheren Klassenerhalt plant man beim FSV Mainz 05 allmählich die anstehende Saison. Dabei ist Änis Ben-Hatira von Hertha BSC in den Fokus des Noch-Ligakonkurrenten geraten, der bei einem Abstieg der Berliner wechseln könnte.

Mit Platz 13 in der Abschluss-Tabelle konnte der FSV Mainz 05 zwar nicht an die Vorsaison anknüpfen, dennoch ist man bei den Verantwortlichen durchaus zufrieden. Der erhebliche personelle Aderlass hatte den Verein zu einem kleinen Umbruch gezwungen und dennoch konnte man letztendlich ungefährdet die Klasse halten. Nun kann man abschließend die Eindrücke der Spielzeit verarbeiten und sich den Planungen widmen.

Champions League Finale 2012: Finden die Bayern wieder zurück in die Spur?

Eine Woche vor dem Champions League-Finale 2012 in der Allianz-Arena erlebte der FC Bayern München im Pokal ein Debakel. Mit 2:5 wurde man vom aktuellen Deutschen Meister Borussia Dortmund regelrecht demontiert und präsentierte sich eine Woche vor dem wichtigsten Spiel der Saison in einer unterirdischen Verfassung.

Schon die ganze Woche wurde darüber spekuliert, ob das Champions League Finale vom kommenden Samstag einen Einfluss auf die Leistung im Pokalfinale haben könnte. Von den meisten Spielern wurde dies dementiert, auch wenn man das Finale in der Königsklasse nicht aus den Hinterköpfen verbannen konnte. Das Resultat auf dem Platz war jedenfalls verheerend, denn beim 2:5 wurde man phasenweise von Borussia Dortmund regelrecht vorgeführt und gedemütigt.