Monthly Archives: Mai 2012

Borussia Mönchengladbach: John Guidetti von Feyernoord Rotterdam auf dem Wunschzettel

Borussia Mönchengladbach ist weiterhin auf der Suche nach einer prominenten Verstärkung in der Offensive. Da offensichtlich das Paket Luuk de Jong zu teuer werden wird, rückt plötzlich John Guidetti von Feyernoord Rotterdam in den Fokus des Interesses.

Die hohen Ablösesumme, die Borussia Mönchengladbach für die Abgänge von Dante und Marko Reus erhalten halt, stärken derzeit nich die Verhandlungspositionen der Fohlen. Allein Granit Xhaka zu verpflichten, war für die Verantwortlichen bereits ein hartes Stück Arbeit gewesen. Nun hatte der Transfer von Luuk de Jong eigentlich oberste Priorität, aber der Stürmer ist derzeit nicht unter zehn Millionen Euro zu haben. Angesichts der wachsenden Konkurrenz muss Twente Enschede vermutlich auch nicht den Preis senken und so muss man sich bei den Gladbachern nach Alternativen umschauen.

SV Werder Bremen: Goran Pandev von Inter Mailand eine Option für die Offensive

Der SV Werder Bremen muss vor allem in der Offensive auf dem Transfermarkt aktiv werden. Mit Goran Pandev von Inter Mailand hat sich nun eine weitere Option ergeben, nach dem sich Thomas Bröker für den 1. FC Köln entschieden hat und sich Nils Petersen weiterhin in der Warteschleife befindet.

Der Umbruch beim SV Werder Bremen setzt sich in diesem Sommer weiter fort. Nun sind vorerst auch die Verhandlungen mit Sebastian Boenisch gescheitert, der die Norddeutschen wohl nun verlassen wird. Der polnische Nationalspieler, der auch bei der EM 2012 vertreten ist, hat ein stark leistungsbezogenes Angebot erhalten, nach dem er zuvor 14 Monate verletzt gewesen. Allerdings scheint dieses nicht den Vorstellungen von Boenisch entsprochen zu haben, denn dieser will jetzt die internationale Bühne zum Schaulaufen nutzen.

EM 2012 Testspiele: Spanien, Schweden und die Niederlande mit Siegen

Am gestrigen Mittwoch waren wieder einige Teilnehmer der EM 2012 im Testspiel-Einsatz. Dabei konnten die EM-Favoriten Spanien (4:1 über Südkorea) und die Niederlande (2:0 über die Slowakei) wichtige Siege verbuchen. Zudem kam Schweden zu einem 3:2 über Island.

Neun Tage vor dem Start der Fußball-Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine waren wieder mehrere Mannschaften im Testspieleinsatz. Europameister Spanien trat dabei gegen Südkorea an und konnte in diesem Duell nur teilweise überzeugen. Grund hierfür war, dass Nationalcoach Vicente del Bosque immer noch auf viele Stammspieler verzichtete. Immerhin konnte Fernando Torres die Gelegenheit nutzen, um sich nachhaltig in Erinnerung zu bringen mit seinem Tor zum 1:0. Noch vor der Halbzeit konnte Do-Heo Kim zum 1:1 ausgleichen und Südkorea das Spiel weiter offen gestalten. Nach der Pause allerdings zeigte Spanien seine Klasse und kam durch Xavi (Elfm.), Cazorla und Negredo zu einem verdienten 4:1-Erfolg.

Deutschland – Israel: Aufstellung zum letzten Test vor der EM 2012

In einem letzten Testspiel vor der Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine, das live und als Livestream übertragen wird, trifft die deutsche Nationalmannschaft auf Isreal. Nach dem bitteren 3:5 gegen die Schweiz muss nun die richtige Formation rund zehn Tage vor dem Start langsam in Fahrt kommen.

Natürlich sind noch 14 Tage Zeit gewesen, bevor Deutschland am 9. Juni in das Abenteuer Europameisterschaft 2012 startet. Gegen Portugal wird die Nationalmannschaft ein vollkommen anderes Gesicht zeigen als im Testspiel gegen die Schweiz. Dennoch haben sich die Bilder von einer sehr unkoordinierten Hintermannschaft in den Köpfen festgesetzt, obwohl zahlreiche Leistungsträger fehlten. Gegen Israel, dem letzten Testspielgegner vor der EM, zählt diese Ausrede nicht mehr. Dann muss die Mannschaft von Joachim Löw unter Beweis stellen, dass sie wirklich zum Favoritenlkreis um den Titel zählt. Dabei werden wohl einige Bayern-Spieler in die erste Elf rutschen, um vor allem die Defensive zu stärken. Neuer, Lahm und Badstuber sowie Boateng dürften der Hintermannschaft mehr Stabilität verleihen, während Schweinsteiger und Müller wohl ins Mittelfeld rücken.

Eintracht Frankfurt: André Voronin von Dynamo Moskau ein Kandidat

Etwas überraschend scheint Eintracht Frankfurt derzeit noch nach Verstärkungen für die Offensive zu suchen, denn die Hessen werden derzeit mit André Voronin von Dynamo Moskau in Verbindung gebracht. Der erfahrene Stürmer war in der Bundesliga unter anderem für Hertha BSC und Bayer 04 Leverkusen am Ball.

Eintracht Frankfurt hat am Ende doch recht souverän den Aufstieg in die Bundesliga geschafft. Die Hessen hatten mit Abstand den besten Kader und vor allem in der Offensive eine breite Auswahl. Mit 76 Toren und dem besten Sturm legte man den Grundstein für die Rückkehr in das Oberhaus.

FC Schalke 04: Salomon Kalou vom FC Chelsea im Visier

Der FC Schalke 04 sucht nach weiteren Alternativen in der Offensive. Dabei sind gleich zwei Spieler in den Fokus gerückt: Salomon Kalou vom FC Chelsea könnte ablösefrei nach Gelsenkirchen wechseln und soll bereits ein Angebot erhalten haben. Zudem wäre Cacau vom VfB Stuttgart eine Alternative für den Sturm.

Beim FC Schalke 04 ist es Manager Horst Heldt schon gelungen einen großen Teil des Kaders abzugeben und auch bei anderen Spielern bahnt sich ein Abgang an. Desweiteren gilt natürlich die Leistungsträger langfristig zu halten, wobei Klaas-Jan Huntelaar natürlich eine hohe Priorität genießt. Seine Vertragsverlängerung könnte das Meisterstück für Heldt in diesem Sommer werden.

SV Werder Bremen: Thomas Bröker von Fortuna Düsseldorf eine Alternative

Angesichts des Aderlass des SV Werder Bremen in der Offensive sucht man bei den Norddeutschen nach möglichen Kandidaten. Neben Adrian Ramos von Hertha BSC soll nun auch Thomas Bröker von Fortuna Düsseldorf auf der Wunschliste stehen. Der Stürmer könnte ablösefrei an die Weser wechseln.

Kaum ein anderer Verein ein einen derartigen Umbruch in die Wege geleitet wie der SV Werder Bremen. Gerade in der Offensive hat man die tragenden Figuren der vergangenen Jahre mit Markus Rosenberg (Ziel unbekannt), Claudio Pizarro (FC Bayern München) und Marko Marin ( FC Chelsea) verloren. Um diese Qualität ersetzen zu können, müssen die Verantwortlichen wieder reichlich Geschick auf dem Transfermarkt beweisen.

Hannover 96: Interesse an Christian Tiffert vom 1. FC Kaiserslautern

So ganz zur Ruhe kommt man bei Hannover 96 trotz der sehr erfolgreichen zwei Jahre nicht mehr in der Führungsetage, dennoch arbeitet man im Hintergrund fieberhaft an der neuen Saison. Dort könnte Christian Tiffert vom 1. FC Kaiserslautern das Trikot der Niedersachsen tragen.

Zumindest Jörg Schmadtke bleibt für die kommende Zeit im Amt bei Hannover 96, dennoch kann man den Burgfrieden nicht so richtig trauen. Jetzt muss der Vertrag von Erfolgstrainer Mirko Slomka verlängert werden, um die Weichen für die Zukunft zu stellen, aber ganz so einfach scheint dieses Vorhaben jedoch nicht zu sein. Stets positiv anzumerken ist, dass man in Hannover bislang alle vermeintlichen Krisen gemeistert hat und die Führungsetage stets Geschlossenheit demonstriert hat.

EM 2012-Testspiele: Deutschland, Niederlande und Dänemark patzen

Gestern waren im Rahmen zahlreicher Testspiele im Vorfeld der Europameisterschaft 2012 alle Gruppengegner von Deutschland. Ähnlich wie die Nationalmannschaft präsentierten sich die Niederlande und Dänemark wenig ansprechend und auch Portugal kam über ein 0:0 nicht hinaus.

Das Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen die Schweiz hatte sich Bundestrainer Joachim Löw und vor allem Marc André ter Stegen sicherlich anders vorgestellt. Am Ende siegte die Alpenrepublik verdient mit 5:3 und offenbarte dabei jede Menge Schwächen des deutschen Teams. Insbesondere die Viererkette konnte sich in dieser Formation nicht für einen erneuten Auftritt bewerben, denn Mertesacker und Hummels offenbarten Mängel bei der Deckung und auch die Außenspieler Schmelzer sowie Höwedes agierten phasenweise unterirdisch. Hinzu kam, dass Debütant ter Stegen im Tor keinen guten Eindruck hinterließ und mindestens einen Treffer auf seine Kappe nehmen muss. Zumindest in der Offensive gab es positive Ansätze, wo Hummels und Reus ihre Länderspiel-Torpremiere feiern konnten.

Deutschland – Schweiz: Aufstellung zum EM-Test mit interessanten Personalien

Beim Testspiel zwischen der Schweiz und Deutschland, das heute Abend live und als Livestream übertragen wird, hat Bundestrainer Joachim Löw für ein paar interessante Aufstellungsvarianten entschlossen. Unter anderem werden wohl Mats Hummels und Per Mertesacker zusammen verteidigen.

Die erste Woche im Trainingslager in Südfrankreich ist vorüber und die meisten berufenen Nationalspieler konnte sich schon einmal auf die anstehende Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine einstimmen. Auch wenn die Nationalspieler des FC Bayern München noch nicht an Bord waren, hat der Konkurrenzkampf bereits begonnen. Drei Spieler werden sich noch von dem Traum verabschieden müssen bei der EM 2012 zum Einsatz zu kommen, was natürlich eine bittere Enttäuschung wäre. Beim ersten wichtigen Test vor der EM heute Abend gegen die Schweiz wird deshalb Bundestrainer Joachim Löw noch ein wenig experimentieren, um den Eindrücken aus dem Trainingslager noch Feinschliff zu geben. So werden heute die Außenspieler und die Innenverteidiger besonders im Fokus stehen, wo vermutlich Mats Hummels und Per Mertesacker ihre Chancen im Zentrum erhalten. Ebenso werden Marco Reus und Ilkau Gündogan in der Startelf erwartet, die bislang einen sehr guten Eindruck hinterlassen haben.