Monthly Archives: Januar 2012

Copa del Rey 2012: FC Barcelona – Real Madrid im Clasico Teil 2

Im des Rückspiels der Copa del Rey 2012 treffen heute Abend der FC Barcelona und Real Madrid aufeinander. Das Duell, das die deutschen Zuschauer auch als kostenlosen Live-Stream mitverfolgen können, wird mit Sicherheit wieder die Gemüter erhitzen, wie schon bei der 1:2-Niederlage von Real vor Wochenfrist.

Der Clasico in Madrid wird immer wieder aufs Neue zu einem Zuschauermagneten, denn immer wird es etwas spektakuläres geboten. Real-Coach Mourinho versuchte es im Hinspiel mit einer extrem defensiven Ausrichtung, was angesichts einer 1:2-Niederlage wohl als Fehlexperiment verbucht werden kann. Für die Aufregung des Abends sorgte jedoch Pepe, der Lionel Messi absichtlich auf die Hand trat, als dieser am Boden lag. Ob der Portugiese auch im zweiten Clasico innerhalb einer Woche mitwirken darf, ist mehr als fraglich.

Hamburger SV: Mohamed Zidan von Borussia Dortmund eine Option

Der Hamburger SV erlebte eine bittere Heimpleite gegen Borussia Dortmund und kämpft nun wieder gegen den Abstieg. Damit dies in der kommenden Saison nicht mehr geschieht, spielen die Verantwortlichen durchaus mit dem Gedanken Mohamed Zidan von Borussia Dortmund zurückzuholen. Allerdings ist der ablösefreie Ägypter nur eine von mehreren Optionen.

Vor dem Rückrunden-Auftakt gegen Borussia Dortmund war in Hamburg eine große Aufbruchstimmung zu spüren. Man wollte unbedingt zurück in das gesicherte Mittelfeld und erlebte einen wahren Absturz. Mit 1:5 ging man gegen den amtierenden Deutschen Meister unter und konnte am Ende froh sein, dass es nur fünf Gegentore blieben. Am kommenden Samstag gegen Hertha BSC geht es schon um das Überleben und gegen den Abstieg.

SV Werder Bremen: Francois Affolter von den Young Boys Bern im Anmarsch?

Die Verpflichtung von Alexander Milosevic galt eigentlich schon als sicher, bevor Klaus Allofs ein Dementi veröffentlichte. Jetzt soll der SV Werder Bremen an Francois Affolter von den Young Boys Bern interessiert sein, der zunächst als Leihgabe mit Kaufoption an die Weser kommen soll.

Heute morgen hatte bereits die Nachricht die Runde gemacht, dass der SV Werder Bremen Alexander Milosevic von AIK Stockholm verpflichten würde. Allerdings konnte Klaus Allofs dies nicht bestätigen und ließ verlauten, dass man bereits anderen Spielern auf der Spur sei. Lediglich das Anforderungsprofil sei bekannt. Demnach sucht man einen jungen Innenverteidiger mit Perspektive.

FC Schalke 04: Kommt Guti für das defensive Mittelfeld?

Der FC Schalke 04 könnte vor einem weiteren Transfer-Hammer stehen. Spanischen Medienberichten zufolge sollen die Königsblauen an einer Verpflichtung von Guti interessiert sein, der derzeit vereinslos ist und das Loch im defensiven Mittelfeld schließen könnte.

Obwohl die Verantwortlichen beim FC Schalke 04 tief stapeln und die Meisterschaft nicht als Ziel ansehen, mausern sich die Gelsenkirchner mit ihrer unglaublichen Effizienz zum Anwärter auf den Titel. Allerdings plagt die Mannschaft von Huub Stevens derzeit viele Verletzungssorgen, die durch den Ausfall von Höwedes noch größer geworden sind. Jones noch zum 1. März gesperrt, Kluge fällt verletzungsbedingt aus, Holtby ist angeschlagen und auch Höwedes muss eine längere Pause einlegen, weshalb ein Transfer durchaus noch im Bereich des Möglichen liegt.

SV Werder Bremen: Alexander Milosevic von AIK Stockholm kurz vor einer Verpflichtung

Der SV Werder Bremen steht aktuell vor großen Abwehrsorgen. Der Abgang von Andreas Wolf und die schwere Verletzung von Sebastian Prödl in Kombination mit den Knieproblemen bei Naldo lassen den Ruf nach einem neuen Innenverteidiger lauter werden. Mit Alexander Milosevic von AIK Stockholm hat man einen hoffnungsvollen Nachwuchsspieler im Visier.

Die Winterpause endet doch ein wenig hektisch beim SV Werder Bremen. Mit dem 0:0 gegen den 1. FC Kaiserslautern kann man letztendlich zufrieden sein, allerdings ist noch einmal kräftig Rotation in den Kader gekommen. Mit Andreas Wolf hat sich nun einer weiterer Innenverteidiger in Richtung des AS Monaco verabschiedet, weil das finanzielle Paket einfach zu lukrativ für alle Seiten war. Die schwere Verletzung von Sebastian Prödl zwingt die Verantwortlichen jedoch zum Handeln, aber dies mit gewohnt norddeutscher Gelassenheit.

Pepe-Foul an Messi: Video erzürnt die Fußball-Fans und Stars

Wieder einmal hatte der Clasico in Spanien ein negatives Nachspiel. Während des Spiels war Real-Verteidiger Pepe seinem Gegenspieler Messi, der am Boden lag, auf die Hand getreten. Den Bildern im Video zufolge geschah dies mit voller Absicht und sorgt natürlich nicht nur bei den Fans der Katalanen für Unverständnis.

Natürlich ist der Clasico in Spanien immer wieder voller Emotionen und so langsam entwickelt sich Real Madrid zum schlechten Verlierer in diesen packenden Duellen, nicht nur aus sportlicher Sicht. Die Niederlage im Rahmen der Copa del Rey sorgt natürlich bei den Fans und Spielern der Königlichen für erheblichen Unmut, zumal man bereits zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen als Verlierer den Platz verließ. Dennoch sind solche Reaktionen von Pepe nicht zu rechtfertigen, der wieder einmal negativ in Erscheinung trat.

Clasico 2012: Real Madrid unterliegt erneut dem FC Barcelona

Der Clasico in Spanien scheint sich allmählich zum Alptraum für Real Madrid zu entwickeln. Die Königlichen unterlagen gestern Abend im Rahmen der Copa del Rey 2012 erneut dem FC Barcelona mit 1:2 und müssen sich im Rückspiel gewaltig strecken, um nicht schon die erste Trophäe aus der Hand zu geben.

Bereits in der vergangenen Saison war der FC Barcelona der große Schrecken von Real Madrid. Ausgerechnet in der Champions League und der Meisterschaft musste man dem großen Rivalen den Vortritt lassen, was natürlich einen erfolgsverwöhnten Trainer wieder José Mourinho gewaltig wurmt. In diesem Jahr sollte alles anders werden, aber der Schein trügt. Zwar hat man in der spanischen Meisterschaft aufgrund der Konstanz die Nase vorn, aber bereits das Hinspiel gegen den FC Barcelona hatte man verloren.

Borussia Mönchengladbach: Mushaga Bakenga von Rosenborg Trondheim für den Sommer im Visier

Für den kommenden Sommer haben die Verantwortlichen dank des Reus-Tranfers einige Millionen zur Verfügung, die wieder in die Mannschaft investiert werden sollen. Ins Visier ist dabei Mushaga Bakenga von Rosenborg Trondheim geraten, der bereits seit Wochen auch von Hannover 96 umworben wird.

Angesichts der prominenten Abgänge von Marco Reus zu Borussia Dortmund und Roman Neustädter zum FC Schalke 04 wissen die Verantwortlichen bei Borussia Mönchengladbach, dass man zumindest einen Teil der Ablösesumme wieder in die Mannschaft investieren muss, um dauerhaft im vorderen Feld der Bundesliga sich etablieren zu können. Sollte dann auch noch der Coup mit Europa gelingen, muss am ohnehin personell aufrüsten.

Copa del Rey 2012: Clasico mit Real Madrid – FC Barcelona

Heute Abend kommt es im Rahmen der Copa del Rey in Spanien wieder zum Gipfeltreffen zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona. Das Spiel, das unter anderem in Deutschland als Live-Stream übertragen wird, bewegt wieder halb Europa, weil dieses Duell zweier außergewöhnlicher Mannschaften immer wieder aufs Neue elektrisiert.

Das erste Aufeinandertreffen zwischen den beiden spanischen Topmannschaften Real Madrid und  FC Barcelona hatte schon fast den gewohnten Ausgang. Im Rahmen des Hinspiels der spanischen Meisterschaften hatten die Katalanen das Duell mit 3:1 für sich entschieden, da aber die Königlichen eine konstantere Saison spielen, liegen sie derzeit fünf Punkte vor dem FC Barcelona. Auch in Südspanien muss man aufrichtig erkennen, dass sich Real Madrid mit Coach José Mourinho wesentlich konzentrierter und abgeklärter präsentiert, dennoch wird man sich nicht schon zum jetzigen Zeitpunkt geschlagen geben. Zumal die wirklich spannenden Kämpfe noch gefochten werden müssen.

1. FC Kaiserslautern: Sandro Wagner vom SV Werder Bremen kurz vor einem Wechsel

Gegenüber der Presse hatte Sandro Wagner seine Unzufriedenheit in Bremen bereits kund getan und nur wenige Stunden später könnte sich ein Wechsel zum 1. FC Kaiserslautern anbahnen. Die Pfälzer sind weiterhin auf der Suche nach Verstärkungen in der Offensive.

Mit gerade einmal 15 geschossenen Toren weiß jeder der Verantwortlichen beim 1. FC Kaiserslautern, wo der Schuh drückt. Noch konnten die Abgänge von Lakic und Movarek in der Offensive nicht kompensiert werden, weshalb bereits Nicolai Jörgensen von Bayer 04 Leverkusen ausgeliehen wurde. Allerdings ist ein Einsatz des Dänen bislang aufgrund einer Verletzung mehr als fraglich, weshalb man durchaus mit dem Gedanken spielt noch in diesem Winter einen weiteren Transfer zu realisieren.