Daily Archives: 20. November 2011

VfL Wolfsburg: Eduardo Vargas im Visier von Felix Magath

Auch wenn gestern im Duell gegen Hannover 96 ein kleiner Befreiungsschlag gelungen ist, sucht man beim VfL Wolfsburg in der Winterpause weiterhin nach Verstärkungen. Dabei soll man sich für Eduardo Vargas interessieren, der aktuell bei Universidad de Chile unter Vertrag steht.

Mit dem sportlichen Abschneiden ist man beim VfL Wolfsburg bislang nicht zufrieden. Gestern konnte man gegen Hannover 96 einen klaren 4:1-Erfolg feiern, der zumindest etwas Luft im Abstiegskampf verschafft hat. Generell möchte man bei den Niedersachsen eher nach oben schauen, als sich mit dem Abstieg beschäftigen. Dafür sollen im Winter weitere Verstärkungen kommen.

Borussia Mönchengladbach: Der Wandel zur Spitzenmannschaft dank Reus und Favre

Gestern Nachmittag gab es noch einmal eine eindrucksvolle Demonstration der aktuellen Stärke von Borussia Mönchengladbach. Die Fohlen deklassierten den unmittelbaren Konkurrenten aus Bremen klar mit 5:0 und wieder einmal avancierte Marco Reus mit drei Treffern zum Matchwinner.

Am ersten Spieltag, als Borussia Mönchengladbach beim deutschen Rekordmeister FC Bayern München bestehen konnte und mit einem 1:0 die ersten drei Punkte sammelte, haben viele von einer dicken Überraschung gesprochen. Aber für die Fohlen war es scheinbar der Auftakt für eine grandiose Saison, die weiterhin gradlinig mit Erfolgen gepflastert war. Als Vater des Erfolges gilt Lucien Favre, der einst schon mit Hertha BSC das Kunststück schaffte lange Zeit um die Meisterschaft mitspielen zu können und sich nun anschickt den Erfolg mit der Borussia zu wiederholen. Defensiv sehr stabil angeführt von einem überragenden Marc Ter Stegen, taktisch diszipliniert und vor allem mit einem außergewöhnlichen Spieler.

Babak Rafati: Zustand nach Selbstmordversuch stabil

Gestern Abend wurde die Fußball-Bundesliga durch den Selbstmordversuch von Babak Rafati erschüttert. Der erfahrene Bundesliga-Schiedsrichter hat in einem Kölner Hotel versucht sich die Pulsadern aufzuschneiden, konnte aber von seinen Assistenten gerettet werden. Mittlerweile ist sein Gesundheitszustand stabil.

Die Fans in Köln wurde gegen 15 Uhr von der Absage der Partie gegen den FSV Mainz 05 überrascht. Zunächst ohne Angabe von Gründen mussten die Fans wieder nach Hause gehen und nur allmählich drangen erte Informationen durch. Der angesetzte Schiedsrichter für das Spiel, Babak Rafati war nicht zum Spiel erschienen. Der Hintergrund erschüttert jedoch die gesamte Liga.

Ergebnisse Bundesliga 13. Spieltag: Borussia Dortmund gewinnt Spitzenspiel beim FC Bayern

In der Fußball-Bundesliga herrscht nun wieder mehr Spannung, denn Borussia Dortmund konnte gestern Abend knapp mit 1:0 beim FC Bayern München gewinnen und somit den Abstand auf den Tabellenführer auf zwei Punkte verkürzen. Der SV Werder Bremen erlebte bei seinem Gastspiel bei Borussia Mönchengladbach ein Debakel.

Anscheinend wird es doch kein Alleingang des FC Bayern München in der Bundesliga. Der bislang sehr souverän agierende Tabellenführer erlitt die zweite 0:1-Heimniederlage in dieser Saison gegen den amtierenden Deutschen Meister Borussia Dortmund. Lange Zeit hatte es so ausgesehen, als wenn es in der taktisch geprägten Partie keinen Sieger geben wird, aber Götze nutzte eine Unachtsamkeit in der Bayern-Defensive zum Siegtreffer. Im Verfolger-Duell erlebt der SV Werder Bremen ein Debakel gegen Borussia Mönchengladbach. Die Fohlen und vor allem Marco Reus mit seinen drei Treffer deklassierten die Norddeutschen mit 5:0.

Ebenfalls in der Spitzengruppe bleibt der FC Schalke 04 dank einem klaren 4:1 gegen den 1. FC Nürnberg. Huntelaar stellte mit zwei Treffern die Weichen auf Sieg. Eine kleine Auferstehung feierte der VfL Wolfsburg im Niedersachsen-Derby gegen Hannover 96. Mit 4:1 wurde die Mannschaft von Mirko Slomka regelrecht vom Platz gefegt. Dahingegen verspielte die Hertha beim SC Freiburg einen 2:0-Vorsprung in der allerletzten Minute. Beide Teams trennten sich am Ende gerecht mit 2:2. Freitagabend hatte Bayer 04 Leverkusen mit einem 2:0 gegen den 1. FC Kaiserslautern schon den Anschluss zur Spitzengruppe hergestellt.