Daily Archives: 31. August 2011

TSG Hoffenheim: Daniel Williams vom SC Freiburg kommt

Auch bei der TSG Hoffenheim kam am letzten Tag des Transferfensters noch etwas Bewegung in den Kader. Zunächst hat Josip Simunic die Kraichgauer in Richtung Dinamo Zagreb verlassen und man hat sich mit Daniel Williams vom SC Freiburg verstärkt.

Am heutigen Tag hat sich noch einmal sehr viel getan, auch im beschaulichen Hoffenheim gab es jeweils einen Abgang und einen Zugang. Das Kapitel Josip Simunic im Kraichgau ist nach 43 Bundesligaspielen beendet. Der 33jährige Kroate wechselt mit sofortiger Wirkung zu Dinamo Zagreb, nach dem er zuletzt nur noch Ergänzungsspieler war. Auch im vergangenen Jahr hatte Simunic nicht mehr regelmässig im Kader gestanden, zudem gab es erhebliche Spannungen. Diese sind nun ausgeräumt und man hat für beide Seiten eine gute Lösung gefunden.

Eintracht Frankfurt: Mohamadou Idrissou von Borussia Mönchengladbach im Anmarsch

Bei Eintracht Frankfurt scheint man auf der Suche nach einem neuen Stürmer fündig geworden zu sein, so soll jetzt Mohamadou Idrissou von Borussia Mönchengladbach ablösefrei nach Hessen wechseln. Damit erhält Trainer Armin Veh seine gewünschte Verstärkung für die Offensive.

In den vergangenen Wochen hat die Offensive der Eintracht nicht unbedingt das beste Bild abgegeben. Insbesondere die Stürmer konnten ihre Torgefährlichkeit nicht wirklich unter Beweis stellen, weshalb der Bundesliga-Absteiger auf der Suche nach einem großgewachsenen und kopfballstarken Stürmer war. Bislang war eher Rob Friend der Kandidaten gewesen, der bei Hertha BSC derzeit nicht erste Wahl ist, nun scheint man sich aber umentschieden zu haben.

Hannover 96: Daniel Royer vom SV Ried verpflichtet

Hannover 96 kann mit dem Start in die neue Saison durchaus zufrieden sein. Platz 4 in der Bundesliga und die Qualifikation für die Gruppenphase der Europa League sind klare Qualitätsmerkmale der Mannschaft von Mirko Slomka. Mit Daniel Royer vom SV Ried kommt nun eine weitere Alternative hinzu.

In der vergangenen Saison gehörte Hannover 96 zu den Überraschungsmannschaften schlechthin. Platz 4 in der Bundesliga hielten trotzdem viele Fußball-Experten für einen Ausrutscher, allerdings scheint die Mannschaft aus Niedersachsen diesen Trend in der neuen Spielzeit zu bestätigen. Zwei Sieg und zwei Unentschieden stehen zu Buche, zudem gelang die Qualifikation für die Gruppenphase der Europa League gegen das favorisierte Team aus Sevilla.