Daily Archives: 8. Juni 2011

VfL Wolfsburg: Miralem Pjanić von Olympique Lyon als neuer Spielmacher in Sicht?

Beim VfL Wolfsburg mehren sich Anzeichen, dass Spielmacher Diego den Verein verlassen wird. Als Ersatz soll Felix Magath Miralem Pjanić  von Olympique Lyon ins Auge gefasst haben, der bei den Franzosen zwar gern gesehen ist, aber mit seinem Profil hervorragend zu den Niedersachsen passen würde.

Die Reaktion von Diego am letzten Spieltag in der zurückliegenden Saison haben die Verantwortlichen und Fans des VfL Wolfsburg sicherlich noch nicht vergessen. Als der Spielmacher der Wölfe erfuhr, dass er nicht in der Startelf steht, verließ er ohne Worte die Kabine und ließ seine Mannschaft im Abstiegskampf allein. Allein schon deshalb wird auf jeden Fall mit einem Abschied von Diego gerechnet, der unter anderem beim FC Liverpool auf der Wunschliste stehen soll.

Eintracht Frankfurt: Andreas Wolf vom 1. FC Nürnberg eine interessante Personalie

Nach dem Abgang von Maik Franz muss Eintracht Frankfurt auf jeden Fall in der Defensive nachlegen, um den unmittelbaren Aufstieg wieder realisieren zu können. Mithelfen könnte Andreas Wolf vom 1. FC Nürnberg, den Trainer Armin Veh als „echten Typen“ sieht.

Die ersten Transfer hat Eintracht Frankfurt schon unter Dach und Fach gebracht. Mit Thomas Kessler hat man einen herausragenden Keeper mit einer guten Perspektive verpflichtet, der auch bei einem Aufstieg zwischen den Pfosten stehen kann. Hinzu kommt Matthias Lehmann, den man vom FC St. Pauli loseisen konnte und der einer der stärksten Spieler im Team der Hamburger gewesen war.  Nun sucht man noch für die Defensive eine passende Verstärkung, nach dem der Abschied von Maik Franz feststeht.

FC Schalke 04: Etienne Capoue vom FC Toulouse auf der Wunschliste

Die Verantwortlichen des FC Schalke 04 haben eigentlich keine richtige Sommerpause. Der große Kader muss einerseits reduziert und andererseits müssen Vestärkungen gesucht werden. So steht unter anderem Etienne Capoue auf der Wunschliste von Trainer Ralf Rangnick.

Nach dem Ende des Transferpokers um Nationaltorwart Manuel Neuer haben die Verantwortlichen ein vollkommen neues, bisher unbekanntes Problem. Die Verhandlungspartner wissen um die Millionen, die beim FC Schalke 04 geflossen sind und drängen auf höherere Ablösesummen. Dies hat man unmittelbar bei der Nachfolgersuche von Neuer zu spüren bekommen, aber auch bei anderen Transfers spielt dies eine entscheidende Rolle.