Monthly Archives: Mai 2011

Champions League-Finale 2011: FC Barcelona – Manchester United – wer schafft es dieses Mal

Die Aufstellung beim Spiel zwischen dem FC Barcelona und Manchester Untited, das Live und als Live Stream übertragen wird, dürfte vor allem Sir Alex Ferguson einige Kopfschmerzen bereiten. Ryan Giggs, der beste Vorbereiter seines Teams, steht erheblich unter Druck.

Der FC Barcelona hat eine hervorragende Mannschaft, die sich mittlerweile fast allein aufstellt. Nur punktuell werden einige Veränderungen vorgenommen, die sich in der Gesamtheit aber nur wenig niederschlagen. Bei Manchester United ist die Angelegenheit schon ein wenig pikanter, vor allem bei der Besetzung der Flügel. Dort könnten mit Nani, Valencia, Anderson und Giggs gleich vier verschiedene Spieler zum Einsatz kommen. Aber gerade auf Giggs lastet eine unglaubliche Last, der eigentlich allseits beliebte Rekordspieler soll eine Affäre haben, womit er neuerdings das Feindbild in England darstellt. Ob dies Auswirkungen auf sein Spiel hat, gilt es für Ferguson rauszufinden. Interessant dürfte auch das Schlüsselduell des Finales zwischen Messi und Rooney werden.

FC Schalke 04: Nolan Roux von Stade Brest im Visier

Der FC Schalke 04 wird unter Trainer Ralf Rangnick sicherlich personell einen anderen Weg gehen, als es unter Felix Magath der Fall gewesen ist. Beleg hierfür ist das Interesse an Nolan Roux von Stade Brest, einem 23jährigen Stürmer mit sehr viel Talent.

Bislang muss man beim FC Schalke 04 fest daran arbeiten den Kader deutlich zu reduzieren. Einige Spieler, deren Verträge auslaufen, müssen sich schon nach neuen Arbeitgebern umschauen. Zudem wird man in Zukunft verstärkt auf junge und talentierte Spieler setzen, wie es von jeher die Philosophie von Trainer Ralf Rangnick gewesen ist.

SV Werder Bremen: Marko Arnautovic vor dem Absprung zum FC Villareal

Die Umstrukturierungen im Kader des SV Werder Bremen hat mit Torsten Frings schon einen ganz großen getroffen. Jetzt könnte mit Marko Arnautovic ein weiterer Spieler vor dem Absprung stehen, er wird derzeit mit dem FC Villareal in Verbindung gebracht.

Irgendwie war in dieser Saison alles anders beim SV Werder Bremen. Weder die mannschaftliche Geschlossenheit, noch die spielerische Stärke der Norddeutschen war in diesem Jahr zu sehen. Wen wundert es da, dass man da lange Zeit gegen den Abstieg spielte und man vollkommen enttäuschte. Deshalb stehen auch personelle Umbrüche an, denen unter anderem Kapitän Torsten Frings zum Opfer fiel.

VfL Wolfsburg: Maik Franz soll kommen trotz großer Konkurrenz

Die Innenverteidigung beim VfL Wolfsburg sieht Trainer Felix Magath beim VfL Wolfsburg chronisch unterbesetzt, weshalb er jetzt nach Alternativen fahndet. Jetzt soll der einstige Meistertrainer Maik Franz auf dem Zettel haben, der auch von Hertha BSC umworben wird und in Frankfurt bleiben soll.

Jetzt kann Felix Magath den Neuaufbau des VfL Wolfsburg in Angriff nehmen und dabei wird es sicherlich noch das ein oder andere Opfer im Kader geben. Besonders in der Innenverteidigung hat Felix Magath eine große Baustelle analysiert, weil das Duo Kjaer und Friedrich nicht immer überzeugen konnte. Mit Backup Alexander Madlung sieht Magath an dieser Stelle noch Handlungsbedarf, wobei seit Wochen der Name Andreas Wolf durch die Medien geistert.

1. FC Nürnberg: Didavi vom VfB Stuttgart und Feulner vom BvB auf der Wunschliste

Nach den Abgängen von Mehmet Ekici und Ilkay Gündogan muss der 1. FC Nürnberg nach Verstärkungen im Mittelfeld suchen. Dafür hat man jetzt David Didavi vom VfB Stuttgart und Markus Feulner von Borussia Dortmund ins Auge gefasst, die ins Frankenland wechseln könnten.

Der 1. FC Nürnberg gehört mit Sicherheit zu den Überraschungen der vergangenen Saison. Lange Zeit haben die Franken um einen Europa League-Platz mitgespielt, mussten am Ende aber dem FSV Mainz 05 den Vortritt lassen. Leistungsträger waren dabei Mehmet Ekici, der zum SV Werder Bremen wechselt, und Ilkay Göndogan, der ab sofort das Trikot des frisch gebackenen Meisters Borussia Dortmund überstreift. Sie müssen möglichst adäquat ersetzt werden.

1. FC Köln: Schildenfeld von Sturm Graz ein Kandidat für die Abwehr

Der 1. FC Köln muss sich durchaus mit der Tatsache beschäftigen, dass sich das eingespielte Innenverteidiger-Duo Mohamad und Geromel mit Abwanderungsgedanken tragen. Dafür könnten die Geißböcke bei Sturm Graz fündig geworden sein, wo Gordon Schildenfeld unter Vertrag steht.

Beim 1. FC Köln beginnen die kleinen Korrekturen am Kader für die kommende Saison. So ist man derzeit auf der Suche nach einem Stürmer und einem defensiven Mittelfeldspieler, nach dem sich Petit das Kreuzband gerissen hat. Allerdings könnten auf die Mannschaft noch weitere Veränderungen zukommen, denn beide Innenverteidiger tragen sich mit Abwanderungsgedanken. Während Mohamad immer wieder bei Klubs aus Dubai und Katar ins Spiel gebracht wird, würde Geromel gerne international spielen. Abnehmer aus Italien sollen bereit sein eine Ablöse zu bezahlen.

VfL Bochum – Borussia Mönchengladbach in der Relegation zur Bundesliga

Die Aufstellung im Duell zwischen dem VfL Bochum und Borussia Mönchengladbach, das heute live und als Live Stream übertragen wird, birgt noch einige Unklarheiten. Besonders die Fohlen bangen um den Einsatz von Marco Reus, während Chong Tese nicht berücksichtigt wurde.

Dank eines Tores von Ivan de Camargo in der Nachspielzeit hat Borussia Mönchengladbach nach dem Hinspiel im Duell mit dem VfL Bochum leicht die Nase vorn. Allerdings wird die Mannschaft von Friedhelm Funkel alles daran setzen diesen Vorsprung wieder zu egalisieren und die Spiele in der Rückrunde sprechen durchaus für die Bochumer, wo sie ihre Qualität unter Beweis gestellt haben. Etwas überraschend hat Trainer Funkel den besten Torschützen des Teams Chong Tese nicht für dieses Spiel nominiert. Bei Borussia Mönchengladbach ist Marco Reus die alles entscheidende Personalie. Der schnelle Flügelflitzer hat zuletzt mit vielen wichtigen Toren überhaupt erst für die Relegation gesorgt und würde schmerzlich vermisst werden.

VfL Wolfsburg: Niko Kranjcar von den Tottenham Hotspurs für Diego

Der VfL Wolfsburg agiert derzeit noch etwas zurückhaltend auf dem Transfermarkt. Bis auf Ochs von Eintracht Frankfurt steht noch kein weiterer Neuzugang fest. Dies könnte sich jedoch bald ändern, denn Niko Kranjcar soll Diego als Spielmacher bei den Niedersachsen beerben.

Normalerweise dürfte Diego beim VfL Wolfsburg und auch in der Bundesliga keine Zukunft haben. Der egoistische Auftritt des Spielmachers am letzten Spieltag, wo er die Mannschaftsitzung verließ, nach dem er erfahren hatte, dass er nicht spielen wird, ist charaktlerlich kaum noch tragbar. Allerdings sind mit der Personalie Diego auch Millionen verbunden, die der VfL investierte und zumindest zum Teil gerne wieder bei einem Verkauf verdienen möchte. Laut Aussagen von Diego soll es bereits Angebote geben, womit ein Wechsel immer wahrscheinlicher wird.

Eintracht Frankfurt: Mit Gekas und Rekordetat

Bei Eintracht Frankfurt möchte man den Betriebsunfall 2.Fußball-Bundesliga so schnell wie möglich reparieren. Dazu wird laut einem Bericht der „Sport Bild“ mit einem Rekordetat von 19 Millionen Euro ins Unterhaus gehen, zudem soll unter anderem Theofanis Gekas bleiben.

Bislang hatte man noch immer das Gefühl, dass Eintracht Frankfurt in einem Schockzustand verharrt. Schon längst wollte meinen einen neuen Sportdirektor und Trainer vorstellen, was angesichts des frühen Auftakts der 2. Fußball-Bundesliga am 15. Juli auch dringend notwendig ist. Wie es jetzt in einem Bericht der „Sport Bild“ heißt, setzt man in Frankfurt jedoch alle Hebel in Bewegung, um das Abenteuer 2. Liga nach nur einem Jahr enden lassen zu wollen.

Hamburger SV: Mikkel Thygesen ein Kandidat für das Mittelfeld

Beim Hamburger SV ist man aktuell auf der Suche nach charakterstarken Verstärkungen für die Mannschaft. Dafür hat man jetzt Mikkel Thygesen vom FC Midtjylland ins Visier genommen. Der dänische Mittelfeldspieler kommt vorwiegend im offensiven Mittelfeld zum Einsatz.

Bislang konnte der Hamburger SV noch keinen Spieler fix für die kommende Saison verpflichten. Lediglich auf der Abgangsseite sind einige Profis zu verzeichnen, zudem stehen Spieler auf der Kippe. Auf jeden Fall möchte man in der Abwehr nachlegen, wo das Interesse an Maik Franz verbürgt ist, der jedoch noch zögert. Da man jedoch an Personalkosten sparen muss, sind den Verantwortlichen etwas die Hände gebunden.