Daily Archives: 27. April 2011

FC Schalke 04: Jefferson Farfan beim AC Mailand im Gespräch

Auch wenn der FC Schalke 04 am gestrigen Abend in der Champions League eine herbe Enttäuschung erlebte, ermöglich die Einnahmen eine solide Personalpolitik. Dennoch sind Spieler wie Jefferson Farfan heiß begehrt, er steht beim AC Mailand auf der Einkaufsliste.

Dank der Königsklasse kennt man den FC Schalke 04 inzwischen in ganz Europa und einige Spieler konnten sich in den Fokus spielen. Raul ist eine Legende und scheint gerade in der Champions League noch einmal zu Hochform aufzulaufen. Jurado und Farfan sorgen immer wieder für Überraschungsmomente, die selbst große Teams wie Inter Mailand vor Probleme gestellt haben. Allerdings wecken solche Leistungen natürlich auch Begehrlichkeiten, wie man an Manuel Neuer deutlich erkennen kann.

Hertha BSC: Tunay Torun kommt vom HSV

Hertha BSC wird künftig nicht mehr auf satte Stars, sondern auf junge entwicklungsfähige Spieler setzen. In diesem Zug konnte der Aufsteiger heute die Verpflichtung von Tunay Torun vom Hamburger SV bekannt geben.

Nach dem feststehenden Aufstieg arbeiten die Verantwortlichen weiter an einem jungen ausbaufähigen Team, das auch zukünftig in der Bundesliga bestehen kann. Diesmal möchte man nicht auf satte Stars setzen, sondern die Mannschaft punktuell verstärken und für die Zukunft leistungsfähiger machen. Markus Babbel geht damit einen guten Weg, den in dieser Saison unter anderem Pierre-Michel Lasogga schon gegangen ist.

CL 2011: El Clasico Real Madrid – FC Barcelona

Bei der Aufstellung beim heutigen El Clasico im Rahmen der Champions League wird es weder bei Real Madrid noch beim FC Barcelona große Überraschungen geben. Beim dritten Aufeinandertreffen beider Mannschaften in den vergangenen zwei Wochen setzt man auf Bewährtes.

Die Pokal-Pleite hat man laut dem FC Barcelona bereits hinter sich gelassen und so blickt man voller Zuversicht auf die Aufgabe in der Champions League. Hier möchte man natürlich an die zweite Halbzeit vom vergangenen Mittwoch anknüpfen, wo man Real Madrid teilweise an die Wand gespielt und nur durch einen schnellen Konter das Finale aus der Hand gegeben hat. Real hingegen hatte sich in der ersten Hälfte defensiv hervorragend präsentiert und erst nach der Pause den Faden verloren. Sollte es der Mannschaft gelingen die Leistung über die gesamte Spielzeit abzurufen, wird es für Barcelona sehr schwerden. Dennoch besitzen beide Team so viele geniale Einzelkönner, die mit einer einzigen Aktion das Spiel entscheiden können und genau deshalb wird auch der dritte El Clasico wieder eine spannende Angelegenheit.