Daily Archives: 14. April 2011

FC St. Pauli: Geisterspiel aufgehoben

Wie das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) heute entschieden hat, wird es nun doch kein Geisterspiel beim FC St. Pauli geben. Stattdessen muss das erste Heimspiel in der kommenden Saison unter Auflagen ausgetragen werden.

Der FC St. Pauli ist bei den Folgen des Spielabbruchs im Rahmen der Bundesligapartie gegen den FC Schalke 04 noch einmal glimpflich davon gekommen. In der vergangenen Woche hatte das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) entschieden, dass das kommende Heimspiel ohne Zuschauer ausgetragen werden soll. Diese Strafe hat man nun nach einem Einspruch der Hamburger etwas abgemildert.

FC Schalke 04: Felix Bastian vom SC Freiburg im Visier

Aktuell befindet sich der FC Schalke 04 auf einem Triumpfzug. Allerdings muss man bei den Königsblauen auch in die Zukunft schauen und dort soll ein weiterer Linksverteidiger kommen. Dabei soll es sich um Felix Bastian vom SC Freiburg, der eine hervorragende Saison spielt.

Momentan herrscht überall auf Schalke große Euphorie, schließlich konnte man unter der Regie von Neu-Trainer Ralf Rangnick vier Siege in Folge einfahren, darunter zwei in der Champions League. Klar ist jedoch, dass man den aktuellen Kader verschlanken muss, um effizient arbeiten zu können. Aber auch punktuelle Verstärkungen wurde ins Auge gefasst.

CL 2011 Viertelfinale: Schalke 04 schlägt Inter Mailand erneut

Das Viertelfinale der Champions League 2010/11 werden die Fans des FC Schalke 04 lange Zeit in Erinnerung behalten. Bereits mit dem Hinspielsieg von 5:2 in Mailand hat man sich ein Denkmal gesetzt, aber auch das Rückspiel in der heimischen Arena wurde zu einem Triumpfzug gegen den Titelverteidiger.

Wieder einmal wird der aktuell Gewinner der Champions League seinen Titel nicht verteidigen. Nach der bitteren 2:5-Heimniederlage gegen den vermeintlichen Underdog Schalke 04 konnte Inter Mailand auch das Rückspiel nicht erfolgreich gestalten. Vielmehr wurde das Spiel erneut zu einer Demütigung für den amtierenden Champion.

Hertha BSC möchte Thomas Kraft vom FC Bayern München

Nach dem wichtigen Sieg beim VfL Bochum beginnen nun bei Hertha BSC allmählich die Planungen für die Bundesliga. Neben einem Innenverteidiger sondiert man auch den Markt nach einem Keeper und  dort haben die Verantwortlichen Thomas Kraft ins Auge gefasst.

Es war am Montagabend ein Big Point gewesen, als man den Tabellendritten VfL Bochum mit 2:0 schlug und somit den Vorsprung auf den ungeliebten Relegationsplatz auf sieben Punkte ausbauen konnte. Wie Manager Preetz nun betonte, beginnt man langsam mit den Planungen für die Bundesliga. Für das defensive Mittelfeld würde man gerne Andreas Ottl vom FC Bayern München verpflichten, zudem hat man eine weitere Personalie vom deutschen Rekordmeister ins Auge gefasst.