Daily Archives: 9. März 2011

Auslosung Champions League Viertelfinale 2011: Schalke mit Vorfreude

Der FC Schalke 04 steht im Viertelfinale der Champions League und kann sich bei der Auslosung auf einen interessanten Gegner freuen. Im Topf sind bislang der FC Barcelona, die Tottenham Hotspurs und Schachtar Donezk.

Trotz aller Nebenkriegschauplätze, die am heutigen Mittwoch mit der Trainer-Diskussion rund um Felix Magath entfacht wurden, hat die Mannschaft des FC Schalke 04 mit einem 3:1-Erfolg über den FC Valencia das Viertelfinale der Champions League erreicht. Ein Achtungserfolg, der eigentlich alle Kritiker von Felix Magath zum Verstummen bringen müsste, denn mit diesem Sieg und dem Erreichen des Pokalfinales kann man eine durchschnittliche Bundesliga-Saison durchaus vergessen machen.

FC Schalke 04 gegen den FC Valencia im Kampf um das Viertelfinale

Im Achtelfinale der Champions League treffen der FC Schalke 04 und der FC Valencia aufeinander. Das Duell um die Champions League wird live bei Sat.1 (auch als Live Stream) übertragen, allerdings sorgen allerhand Gerüchte für Unruhe in Gelsenkirchen.

Heute Abend wird aus Sicht des FC Schalke 04 eines der wichtigsten Spiele in dieser Saison ausgetragen und ausgerechnet heute tauchen Gerüchte um eine mögliche Entlassung des Trainers Felix Magath auf. Wieder ein Störfeuer bei den Königsblauen, die in den vergangenen Wochen kaum zur Ruhe gekommen sind. Konzentriert man sich auf die sportlichen Aussichten, so hat der FC Schalke 04 gegen den FC Valencia nach dem Unentschieden im Hinspiel eine hervorragende Ausgangsposition. So würde unter anderem bereits ein 0:0 reichen, um in das Viertelfinale der Champions League einzuziehen. Dies wäre nach dem Erreichen des Pokalfinales ein weiterer großer Erfolg, der eine Entlassung von Magath noch merkwürdiger erscheinen lassen würde.

Das Spiel zwischen dem FC Schalke 04 und dem FC Valencia wird heute ab 20.15 Uhr live bei Sat.1 übertragen. Unter ran.de kann das Spiel auch als Live Stream mitverfolgt werden.

FC Bayern München: Kommt Juan vom AS Rom für die Defensive?

Der FC Bayern München hat am vergangenen Wochenende eindrucksvoll bewiesen, dass er dringend Verstärkung in der Defensive braucht. Jetzt hat man angeblich einen alten Bekannten aus der Bundesliga im Visier, so könnte demnächst Juan vom AS Rom das Trikot des deutschen Rekordmeisters überstreifen.

Mit dem Umbruch im kommenden Sommer könnte auch wieder Bewegung in den Kader des FC Bayern München kommen. Vor allem in der Defensive scheint es Bedarf zu geben, nach dem Badstuber zuletzt in eine Formkrise geraten war und Breno noch die Konstanz für ein dauerhaft hohes Niveau fehlt.

Hertha BSC und HSV haben Florian Fromlowitz auf dem Zettel

Im kommenden Sommer könnte sich das Torhüterkarussel wieder fleißig drehen und dabei steht aktuell Florian Fromlowitz hoch im Kurs. So sollen Hertha BSC, der Hamburger SV und der VfB Stuttgart Interesse an dem zweiten Mann bei Hannover 96 haben.

Die Position des Torhüters ist immer eine sehr sensible Personalie. So oft wie in dieser Saison scheint jedoch selten die Nummer 1 degradiert worden zu sein. Dies geschah unter anderem auch bei Hannover 96, wo Ron-Robert Zieler nach der Winterpause den Job von Florian Fromlowitz übernahm, obwohl die Niedersachsen so gut wie noch nie in der Bundesliga positioniert war.