Monthly Archives: Januar 2011

FC Schalke 04: Ali Karimi im Anmarsch

Felix Magath und der FC Schalke 04 sind auch am letzten Tag des Winter-Transferfensters noch einmal richtig aktiv. Wie jetzt berichtet wird, sollen sich die Königsblauen für die Dienste von Ali Karimi interessieren, der einst schon bei Bayern München aktiv war.

Der Wechsel von Jefferson Farfan hat sich zerschlagen und dies anscheinend nur, weil der Peruaner eine Abfindung vom FC Schalke 04 haben wollte, aber dies sind wieder nur reine Spekulationen. Das Geld hätte den Königsblauen vermutlich gut zu Gesicht gestanden, aber dringend notwendig war der Transfer nicht. Zudem war Farfan in einer bescheidenen Hinrunde der Schalker noch einer der wenigen Lichtblicke.

VfL Wolfsburg: Ja-Cheol Koo und Orozco als Vertärkungen schon da

Während im großen Stil noch über einen Last-Minute-Transfer von Jefferson Farfan spekuliert wird, haben die Verantwortlichen schon zwei weitere Transfers unter Dach und Fach gebracht. So haben bereits am Wochenende Ja-Cheol Koo und Yohandry Orozco den Kader verstärkt.

Die 33 Millionen Euro für Edin Dzeko sind nicht leicht an den Mann zu bringen, schon gar nicht in der Winterpause. Diese Erfahrung musste jetzt auch Manager Dieter Hoeneß beim VfL Wolfsburg machen, wo er zwar bei zahlreichen Hochkarätern vorstellig geworden ist, aber fast überall eine Absage erhielt. Zumindest konnte die Verantwortlichen drei Transfers verbuchen und mit Lakic von Kaiserslautern und Schulz von Hannover 96 scheinen zwei weitere für die kommende Saison an Bord zu sein.

Auslosung DFB-Pokal Halbfinale 2011: FC Bayern München empfängt Schalke 04

Das vermeintliche Finale ist schon das Halbfinale 2011. Die Auslosung des DFb-Pokal Halbfinales hat ergeben, dass der FC Bayern München gegen den FC Schalke 04 ran muss, während der MSV Duisburg den anderen Zweitligisten aus Cottbus empfängt.

Diese Konstellation hatten sich die beiden Zweitligisten im Vorfeld der Auslosung irgendwie erhofft, schließlich birgt dies eine historische Chance in das diesjährige Pokalfinale einzuziehen. Vielmehr richtet sich der Fokus auf das Duell zwischen dem FC Schalke 04 und dem FC Bayern München.

Auslosung DFB-Pokal Halbfinale 2011 heute in der ARD

Mit großer Spannung werden heute die beiden Zweitligisten MSV Duisburg und Energie Cottbus auf die Auslosung des DFB-Pokal Halbfinales schauen. Schließlich sind nur noch der FC Bayern München und der FC Schalke 04 im Pott.

Wenn man nur noch einen Schritt vom DFB-Pokalfinale in Berlin entfernt ist, möchte man natürlich diesen einen Schritt auch noch machen. Dies gilt insbesondere für die beiden Zweitligisten MSV Duisburg und Energie Cottbus. Eine günstige Auslosung könnte ergeben, dass sich der FC Schalke 04 und der FC Bayern München duellieren müssen und es somit mindestens ein der beiden Zweitligamannschaften ins Finale schaffen würde. Finanziell ist das Halbfinale ohnehin schon eine Wohltat.

VfL Wolfsburg: Ivo Ilicevic und Tuncay Sanli weitere Kandidaten

Das bittere 0:3 gegen Borussia Dortmund hat noch einmal eindrucksvoll deutlich gemacht, dass sich der VfL Wolfsburg meilenweit von der Bundesligaspitze entfernt bewegt. Deshalb ist man auf der Suche nach weiteren Vertärkungen, die in Personen von Ivo Ilicevic und Tuncay Sanli kommen könnten.

Die Verpflichtung von Lakic vom 1.FC Kaiserslautern hat hohe Wellen am Wochenende geschlagen aufgrund eines Fotos auf der Vereins-Homepage des VfL. Jetzt könnte es zu einer weiteren Verstimmung zwischen den beiden Klubs kommen, denn möchte man den Spekulationen Glauben schenken, dann könnten sich die Niedersachsen auch für die Dienste von Ivo Ilicevic interessieren, der bislang eine sehr gute Saison spielt.

VfB Stuttgart – SC Freiburg: Aufstellung zum Süd-Schlager

Der VfB Stuttgart empfängt am heutigen Sonntag-Nachmittag den SC Freiburg und möchte natürlich seine kleine Erfolgsserie von vier Punkten in der Rückrunde ausbauen.

Die Konkurrenz im Abstiegskampf hat zumindest wie beim 1. FC Köln und dem 1. FC Kaiserslautern gestern Federn lassen müssen. Nur der FC St. Pauli konnte mit einem klaren 3:0-Erfolg wichtige Punkte gegen den Abstieg kämpfen. Dadurch ergeben sich für den VfB Stuttgart vollkommen neue Perspektiven. Mit einem Sieg gegen den SC Freiburg kann man sich zumindest auf den Relegationsplatz vorschieben, was schon eine psychlogisch wichtige Wirkung hat. Die Breisgauer hingegen können das Duell gegen die Schwaben recht entspannt angehen, auch wenn die Erfolge in der Rückrunde noch nicht so immens sind. Möglicherweise kann Trainer Robin Dutt schon wieder auf die Dienste von Papiss Cisse zurückgreifen, was die Durschlagskraft der Offensive erheblich erhöhen würde.

FC Bayern München: Zoff zwischen Thomas Müller und Arjen Robben?

Die Rückkehr von Arjen Robben in den Kader des FC Bayern München bedeutet Erfolg. Mit zwei Toren hat Robben entscheidenen Anteil an den beiden Siegen in der Rückrunde. Allerdings musste sich der Holländer im Spiel Kritik von Bastian Schweinsteiger und Thomas Müller gefallen lassen.

Eigentlich müsste beim FC Bayern München nach zwei Siegen die Stimmung eigentlich bestens sein, aber der deutsche Rekordmeister kommt einfach nicht zur Ruhe. Dieses Mal stand zwar nicht Trainer van Gaal im Mittelpunkt der Diskussionen, sondern sein holländischer Landsmann Arjen Robben.

Werder Bremen – FC Bayern München: Aufstellung zum Bundesliga-Klassiker

Beim SV Werder Bremen hilft derzeit nur ein Blick in die Vergangenheit, wenn man auf erfolgreiche Zeiten schauen möchte. Statt heute gegen den FC Bayern München um die Meisterschaft zu spielen, muss man sich eher in Richtung Abstieg orientieren.

Erstmals seit Jahren steht Thomas Schaaf wirklich zur Diskussion, obwohl man beim SV Werder Bremen derzeit nicht darüber reden möchte. Angesichts der sportlichen Leistungen muss man aber wirklich darüber nachdenken, ob Schaaf noch die Mannschaft erreichen kann. Sollte man auch gegen den FC Bayern nicht punkten können, sollte man einen Neubeginn durchaus in Betracht ziehen. Beim deutschen Rekordmeister hingegen herrscht auch keine wirkliche Ruhe, obwohl man zumindest aus sportlicher Sicht zufrieden sein kann. Die Hoffnungen beim Spiel in Bremen ruhen wieder einmal auf Arjen Robben, während man auf Franck Ribery weiterhin verzichten muss.

VfL Wolfsburg – Borussia Dortmund: Aufstellung und letzte Informationen

Kaum eine andere Mannschaft stand in dieser Woche so im Fokus wie der VfL Wolfsburg. Gleich zwei Stürmer konnten verpflichtet werden und jetzt soll auch noch Farfan im Anmarsch sein. Dortmund hingegen muss die schwere Verletzung von Kagawa verkraften.

Auf den ersten Neuzugang wird der VfL Wolfsburg gegen Borussia Dortmund bereits zugreifen können. Mbokani, aus Monaco gekommen, soll gleich in vorderster Linie agieren und für neue Torgefahr sorgen. Lakic hingegen kommt erst im kommenden Sommer, aber so könnte die neue Offensive der Niedersachsen aussehen, die womöglich noch mit Jefferson Farfan einen weiteren Spieler erhält. Borussia Dortmund hingegen vertraut voll auf jenen Kader, der in der Hinrunde überragend agierte, nur dass man vermutlich die gesamte Rückrunde auf Kagawa verzichten muss, der sich beim Asien Cup einen Mittelfußbruch zugezogen hatte. Ihn soll Mario Götze dauerhaft ersetzen.

FC Schalke 04: Kommt Ochs für Farfan?

Es wäre der Transfer-Hammer der Winterpause. So berichten die Medien, dass Jefferson Farfan vor dem Absprung zum VfL Wolfsburg stehen soll, während Ochs aus Frankfurt nach Gelsenkirchen gelotst werden soll.

Was wäre das noch für ein Wechselkarussel? So wird in den Medien berichtet, dass sich der VfL Wolfsburg und der FC Schalke 04 bereits über einen Wechsel einig sein sollen. Rund 15 Millionen Euro würden die Niedersachsen an den FC Schalke 04 überweisen, der wiederum ebenfalls noch einmal auf dem Transferamrkt aktiv werden würde. So haben die Königsblauen einen Frankfurter ins Auge gefasst.