Daily Archives: 6. November 2010

Hamburger SV – TSG Hoffenheim: Mittelmaß oder Spitze?

Am heutigen Samstag muss der Hamburgers SV vor heimischen Publikum gegen die TSG Hoffenheim antreten und für die Norddeutschen könnte es zu einem Fingerzeig werden, wohin die Richtung in den kommenden Wochen gehen wird. Bei einer weiteren Niederlage droht man endgültig im Mittelmaß zu versinken.

Eigentlich trennen den Hamburger SV und die TSG Hoffenheim nur drei Punkte, aber rein tabellarisch drückt sich es so aus, dass die Kraichgauer den dritten Rang belegen, während der HSV als Achter Vorlieb nehmen muss. Mit einem Erfolg im heutigen Duell könnte die Mannschaft von Trainer Armin Veh einen entscheidenden Schritt vorankommen, dazu müsste man aber ein anderes Abwehrverhalten als zuletzt in Köln an den Tag legen. Dort hatte aufgrund kapitaler Abwehrschnitzer mit 2:3 verloren. Die TSG Hoffenheim hingegen befindet sich Aufwind, konnte doch zuletzt klar mit 4:0 gegen Hannover 96 gewinnen.

FC Ingolstadt: Michael Wiesinger entlassen

Der FC Ingolstadt hat auf die gestrige Niederlage gegen Energie Cottbus reagiert und Trainer Michael Wiesinger entlassen. Mit gerade einmal vier Punkten rangieren die Ingolstädter derzeit auf dem 17. Tabellenrang.

Eigentlich hat die Mannschaft des FC Ingolstadt wieder einmal alles gegeben, aber zwei später Tore, davon eines in der Nachspielzeit von Petersen, haben sie um ihren kompletten Lohn gebracht. Wie so oft in der jüngsten Vergangenheit zeigte das Team gute spielerische Ansätze und konnte sogar in Führung gehen. Allerdings ereilte sie das gleich Schicksal wie in den vergangenen Partien, dass man am Ende ohne Punkte dastand.

Sebastian Mielitz: St. Pauli mit Interesse

Sebastian Mielitz hatte beim SV Werder Bremen in den vergangenen Wochen Gelegenheit seine Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Als Vertreter des verletzten Tim Wiese mache der 21jährige eine ausgezeichnete Figur und könnte damit das Interesse des FC St. Pauli geweckt haben.

Bei den Kiezkicker ist die Torwartsituation eine ganz besondere. Matthias Hain ist mittlerweile 37 Jahre und wird vermutlich im kommenden Sommer seine Karriere beenden. Die aktuelle Nummer 1, Thomas Kessler ist lediglich nur vom 1. FC Köln ausgeliehen und könnte nach dem ganzen Theater um Faryd Modragon auch in der nächsten Saison das Tor der Geißböcke hüten. Eine logische Konsequenz ist, dass man sich beim FC St. Pauli nach möglichen Alternativen umschaut.

Schalke 04 gewinnt dank Raul und Huntelaar

Der FC Schalke 04 konnte gegen den FC St. Pauli endlich sein erstes Heimspiel gewinnen. Die Königsblauen gewannen dank der Tore von Superstar Raul und Huntelaar mit 3:0 und konnten damit vorerst die Abstiegsränge verlassen. Damit ist der erste Schritt aus der Krise gelungen.

Im Vorfeld des Spieles gegen den FC St. Pauli wurde viel über Raul diskutiert. Er verlasse ständig seine Sturmregion, gehe unnötige Wege und könne so seine Abschlußstärke nicht einbringen. Seit gestern dürfte diese Kritik verstummt sein, denn ausgerechnet Raul stand zwei Mal dort, wo ein Stürmer stehen muss, um erfolgreich sein. Nach einer Viertelstunde hatte der Spanier sein Team in Front gebracht, unmittelbar nach der Pause erhöhte Huntelaar auf 2:0 und kurz vor dem Ende vollendete Raul zum 3:0-Endstand.