Daily Archives: 14. September 2010

Aufstellungen, Champions League: Lyon – Schalke 04

Gleich am ersten Spieltag der Champions League-Saison 2010/11 muss der FC Schalke 04 zum Gruppenfavoriten Olympique Lyon reisen. Die Partie in Gruppe B beginnt um 20.45 Uhr im Stade Gerland.

Allen voran mit Mr. Champions League, Raúl González Blanco sowie Klaas-Jan Huntelaar möchte der FC Schalke 04 gleich in der ersten Begegnung den ersten Dreier einfahren. Doch müssen die Königsblauen beim französischen Serienmeister Olympique Lyon antreten, der sich in der laufenden Saison mit einem französischen Superstar verstärkt hat.

Schalke ohne Metzelder in Lyon

Verzichten müssen die Schalker auf Innenverteidiger Christoph Metzelder, der Berichten zufolge an Leistenproblemen laboriert. Bei seiner momentanen spielerischen Leistung wiegt dieser Ausfall aber nicht allzu schwer. Hingegen kann Nicolas Plestan trotz seinem im Spiel gegen Hoffenheim zugegezogenen Nasenbeinbruch auflaufen.

Im Angriff steht zudem wieder Jefferson Farfan zur Verfügung. Allrounder Matip verstärkt die linke Außenverteidigerposition.

Lyon mit Neuzugang Gourcuff

Olympique Lyon vertraut in seiner Startaufstellung dem französischen Neuzugang Johan Gourcuff, der im Sommer für rund 22 Millionen Euro von Girondins Bordeaux verpflichtet wurde. An seiner Seite beginnt mit Jimmy Briand ebenfalls ein Neuzugang im Mittelfeld.

Bilanz: Lyon – Schalke 04

Die heutige Begegnung im Stade Gerland ist das erste Aufeinandertreffen beider Mannschaften, das vom kroatischen Unpartiischen Ivan Bebek geleitet wird.

Voraussichtliche Aufstellungen:

Lyon:

Lloris – Reveillere, Lovren, Diakhate, Makoun – Toulalan, Gonalons – Briand, Gourcuff, Bastos – Lisandro Lopez

Schalke:

Neuer – Matip, Höwedes, Plestan, Sarpei – Jones – Rakitic, Moritz – Farfan, Huntelaar, Raul

Champions League Aufstellungen: Bremen – Tottenham

Im ersten Champions League-Gruppenspiel der Gruppe A trifft der SV Werder Bremen heute Abend auf die Tottenham Hotspurs. Anstoß ist um 20.45 Uhr im Bremer Weserstadion.

Nach der erfolgreichen Qualifikation gegen den italienischen Vertreter Sampdoria Genua, empfangen die Bremer heute die Spurs um Neuzugang Rafael van der Vaart.

Bis auf Hugo Almeida, der voraussichtlich Marko Arnautovic ersetzen wird, vertraut Trainer Thomas Schaaf auf die Mannschaft, die am Wochenende dem FC Bayern München ein 0:0 abringen konnte. Dabei fallen weiterhin die beiden etatmäßigen Innenverteidiger Per Mertesacker und Naldo aus. Auch Torgarant Claudio Pizzaro wird den Nordlichtern fehlen.

Ex-Hamburger van der Vaart in Bremen

Auf Seiten der Spurs ist mit Neuzugang Rafael van der Vaart ein Spieler ganz besonders heiß auf die Begegnung. Vor zwei Jahren noch beim Rivalen, dem Hamburger SV unter Vertrag, möchte er die drei Punkte mit nach London nehmen.

Diesen Anspruch teilt auch Spurs-Trainer Harry Redknapp, der in dieser Saison den Angriff auf die „Big Four“, bestehend aus Manchester Unitzed, Chelsea London, Arsenal London und dem FC Liverpool zum Ziel gemacht hat.

Bilanz: Bremen – Tottenham

Für beide Mannschaften ist die heutige Partie das erste Aufeinandertreffen in ihrer langen Fußballhistorie. Die Partie wird vom Schweizer Unparteiischen Massimo Busacca geleitet.

Voraussichtliche Aufstellungen:

Bremen:

Wiese – Fritz, Prödl, Pasanen, Silvestre – Bergfrede, Frings – Marin, Wesley, Hunt – Almeida

Tottenham:

Cudicini – Corluka, Gallas, King, Assou-Ekotto – Lennon, Palacios (Kranjcar), Huddlestone, Bale – van der Vaart – Crouch