Monthly Archives: September 2010

Hugo Almeida: Alicante ein Thema?

Eigentlich müsste sich der Fussball aktuell auf die laufenden Wettbewerbe richten, dennoch tauchen immer wieder pikante Wechselgerüchte auf. So unter anderem, dass Hugo Almeida in der Winterpause zu Hercules Alicante wechselt.

Bei Werder Bremen hat man in dieser Saison wirklich zahlreiche Sorgen. Unmittelbar vor dem Spiel gegen Inter Mailand gehen Trainer Schaaf die Spieler aus. Mit Naldo, Fritz, Boenisch und Frings fallen entscheidende Spieler für das Duell gegen den Champions League-Sieger aus.

Hugo Almeida: Alicante ein Thema?

Nun taucht ein Thema in den Medien auf, dass den Verantwortlichen von Werder Bremen wohl kaum recht sein dürfte. So soll Hercules Alicante, Aufteiger in die Premiera Division, an einer Verpflichtung von Hugo Almeida interessiert sein. Bei den Spaniern hatten vor der Saison schon Nelson Valdez und David Trezeguet unterschrieben. Sie sorgen bereits für allerhand Furore, wie der Sieg gegen den FC Barcelona bewies.

Borussia Dortmund – FC Sevilla: Aufstellung und Live in Sat.1

Nach dem grandiosen Spiel gegen Karpaty Lwiw in der Europa League, das man in der Nachspielzeit gewinnen konnte, muss Borussia Dortmund nun gegen den FC Sevilla antreten.

Das Spiel zwischen Borussia Dortmund hat für die beiden Teams ganz unterschiedliche Vorzeichen. Während die Borussia sich in der Spitzengruppe der Bundesliga tummelt, haben die Verantwortlichen bei den Spaniern gestern Trainer Antonio Alvarez nach der Niederlage vom Wochenende entlassen. Da auch der Auftakt in der Europa League nicht gelungen war, steht der FC Sevilla gegen Dortmund schon erheblich unter Druck.

Borussia Dortmund – FC Sevilla: Aufstellung und Live auf Sat.1

Trainer Jürgen Klopp wird wohl kaum Änderungen an der Startelf vom Wochenende vornehmen, die sich bislang herausragend bewährt hat. Bei Sevilla hingegen könnte es zahlreiche Änderungen nach der Trainerentlassung geben.

Andre Schürrle stürmt für Bayer Leverkusen

Der erste Wechsel für das kommende Jahr ist bereits in trockenen Tüchern. Demnach wechselt Shootingstar Andre Schürrle von Mainz 05 für geschätzte elf Millionen Euro zu Bayer 04 Leverkusen.

In den vergangenen Tagen wurde bereits heftig über einen möglichen Wechsel von Andre Schürrle spekuliert, doch seit heute herrscht Gewissheit. Der Shootingstar von Mainz 05, der unter anderem in diesem Sommer schon für rund zehn Millionen Euro zu 1899 Hoffenheim hätte wechseln können, wird ab der kommenden Saison für Bayer 04 Leverkusen auf Torejagd gehen. Die Ablösesumme für Schürrle wird auf rund elf Millionen Euro geschätzt.

Aufstellungen, Champions League: Lyon – Schalke 04

Gleich am ersten Spieltag der Champions League-Saison 2010/11 muss der FC Schalke 04 zum Gruppenfavoriten Olympique Lyon reisen. Die Partie in Gruppe B beginnt um 20.45 Uhr im Stade Gerland.

Allen voran mit Mr. Champions League, Raúl González Blanco sowie Klaas-Jan Huntelaar möchte der FC Schalke 04 gleich in der ersten Begegnung den ersten Dreier einfahren. Doch müssen die Königsblauen beim französischen Serienmeister Olympique Lyon antreten, der sich in der laufenden Saison mit einem französischen Superstar verstärkt hat.

Schalke ohne Metzelder in Lyon

Verzichten müssen die Schalker auf Innenverteidiger Christoph Metzelder, der Berichten zufolge an Leistenproblemen laboriert. Bei seiner momentanen spielerischen Leistung wiegt dieser Ausfall aber nicht allzu schwer. Hingegen kann Nicolas Plestan trotz seinem im Spiel gegen Hoffenheim zugegezogenen Nasenbeinbruch auflaufen.

Im Angriff steht zudem wieder Jefferson Farfan zur Verfügung. Allrounder Matip verstärkt die linke Außenverteidigerposition.

Lyon mit Neuzugang Gourcuff

Olympique Lyon vertraut in seiner Startaufstellung dem französischen Neuzugang Johan Gourcuff, der im Sommer für rund 22 Millionen Euro von Girondins Bordeaux verpflichtet wurde. An seiner Seite beginnt mit Jimmy Briand ebenfalls ein Neuzugang im Mittelfeld.

Bilanz: Lyon – Schalke 04

Die heutige Begegnung im Stade Gerland ist das erste Aufeinandertreffen beider Mannschaften, das vom kroatischen Unpartiischen Ivan Bebek geleitet wird.

Voraussichtliche Aufstellungen:

Lyon:

Lloris – Reveillere, Lovren, Diakhate, Makoun – Toulalan, Gonalons – Briand, Gourcuff, Bastos – Lisandro Lopez

Schalke:

Neuer – Matip, Höwedes, Plestan, Sarpei – Jones – Rakitic, Moritz – Farfan, Huntelaar, Raul

Champions League Aufstellungen: Bremen – Tottenham

Im ersten Champions League-Gruppenspiel der Gruppe A trifft der SV Werder Bremen heute Abend auf die Tottenham Hotspurs. Anstoß ist um 20.45 Uhr im Bremer Weserstadion.

Nach der erfolgreichen Qualifikation gegen den italienischen Vertreter Sampdoria Genua, empfangen die Bremer heute die Spurs um Neuzugang Rafael van der Vaart.

Bis auf Hugo Almeida, der voraussichtlich Marko Arnautovic ersetzen wird, vertraut Trainer Thomas Schaaf auf die Mannschaft, die am Wochenende dem FC Bayern München ein 0:0 abringen konnte. Dabei fallen weiterhin die beiden etatmäßigen Innenverteidiger Per Mertesacker und Naldo aus. Auch Torgarant Claudio Pizzaro wird den Nordlichtern fehlen.

Ex-Hamburger van der Vaart in Bremen

Auf Seiten der Spurs ist mit Neuzugang Rafael van der Vaart ein Spieler ganz besonders heiß auf die Begegnung. Vor zwei Jahren noch beim Rivalen, dem Hamburger SV unter Vertrag, möchte er die drei Punkte mit nach London nehmen.

Diesen Anspruch teilt auch Spurs-Trainer Harry Redknapp, der in dieser Saison den Angriff auf die „Big Four“, bestehend aus Manchester Unitzed, Chelsea London, Arsenal London und dem FC Liverpool zum Ziel gemacht hat.

Bilanz: Bremen – Tottenham

Für beide Mannschaften ist die heutige Partie das erste Aufeinandertreffen in ihrer langen Fußballhistorie. Die Partie wird vom Schweizer Unparteiischen Massimo Busacca geleitet.

Voraussichtliche Aufstellungen:

Bremen:

Wiese – Fritz, Prödl, Pasanen, Silvestre – Bergfrede, Frings – Marin, Wesley, Hunt – Almeida

Tottenham:

Cudicini – Corluka, Gallas, King, Assou-Ekotto – Lennon, Palacios (Kranjcar), Huddlestone, Bale – van der Vaart – Crouch

Aufstellungen und Bilanz: Belgien – Deutschland

Im ersten Qualifikationsspiel zur Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine trifft die deutsche National-Elf in Brüssel auf Belgien. Die Bilanz spricht für die Truppe von Joachim Löw.

Ohne Michael Ballack, der noch nicht im Vollbesitz seiner Kräfte ist, muss die deutsche Mannschaft heute Abend im König-Balduin-Stadion gegen die belgische Auswahl vor 50.000 Zuschauer antreten. Laut FIFA-Weltrangliste dürften die Belgier der deutschen Mannschaft keine Sorgen bereiten, liegt Belgien doch 44. Plätze hinter den Viertplatzierten Deutschen.

Belgien mit starker Defensive

Schaut man sich jedoch die Mannschaftsaufstellung an, so verfügt Trainer Georges Leekens über eine talentierte junge Mannschaft mit einigen erfahrenende Routiniers an Bord. Allein die Abwehr kann sich international sehen lassen. Mit dem Münchner Daniel van Buyten, Vincent Kompany (Manchester City) und Thomas Vermaelen (Arsenal London) stehen gleich drei Verteidiger in Diensten europäischer Topclubs.

Im Sturm vertrauen die Belgier auf das erst 17-jähriges Supertalent Romelu Lukaku vom RSC Anderlecht.

Bilanz: Belgien – Deutschland

In bisher 23 Begegnungen gingen die Deutschen 18 Mal als Sieger vom Platz. Viermal konnten sich die Belgier durchsetzen, einmal trennte man sich Unentschieden. Beim letzten Sieg im August 2008 in Nürnberg trafen Bastian Schweinsteiger und Marko Marin zum 2:0-Endstand.

Aufstellungen: Belgien – Deutschland

Belgien:

Bailly – Alderweireld, van Buyten, Kompany, Vermaelen – Vertonghen, Simons – Fellaini – Hazard, Dembele – Lukaku

Deutschland:

Neuer – Lahm, Mertesacker, Westermann, Jansen – Schweinsteiger, Khedira – Müller, Özil, Podolski – Klose

Schiedsrichter der Partie heute ist der Norweger Terje Hauge (NOR).