Monthly Archives: Mai 2010

Jens Hegeler beim 1. FC Nürnberg im Gespräch

Der 1. Fc Nürnberg konnt zumindest in der Offensive Nägel mit Köpfen machen. Nach Julian Schieber vom VfB Stuttgart konnte gestern auch der Vertrag mit Rubin Rafael Okotie unter Dach und Fach gebracht werden. Nun soll mit Jens Hegeler ein talentierter Mittelfeldspieler zum Club kommen.

Die Verantwortlichen beim Club arbeiten mit Hochdruck am neuen konkurrenzfähigen Kader für die Bundesliga. Mit Julian Schieber und Rubin Rafael Okotie konnte man zwei hochtalentierte Spieler verpflichten. Nun soll aber auch das Mittelfeld eine Verstärkung erfahren, nach dem Broich, Mnari und Tavares auf jeden Fall weg sind und der Verbleib von Andreas Ottl keinesfalls sicher ist. Dafür hat der 1. FC Nürnberg Jens Hegeler ins Auge gefasst. Der 22jährige ist Angesteller bei Bayer Leverkusen, war aber bereits in der vergangenen Saison an den FC Augsburg ausgeliehen und hatte dort eine herausragende Runde gespielt. Er soll die spielerische Verstärkung für den Club werden, der sich allerdings noch gedulden muss, ob Leverkusen den Spieler überhaupt abgeben möchte.

Alexander Walke bei Hertha BSC im Gespräch?

Torhüter Alexander Walke vom Zweitligaabsteiger Hansa Rostock gilt als aussichtsreicher Kandidat für die Nachfolge des scheidenden Keeper Jaroslav Drobny bei Hertha BSC werden. Jedoch ist der FC St. Pauli ebenso interessiert an einem der besten Torhütern der zweiten Fußball-Bundesliga.

Nachdem Hertha-Keeper Jaroslav Drobny seinen Abschied aus Berlin bekanntgegeben hat, ist die Hertha auf der Suche nach einem charakter- und nervenstarken Torhüter. Ein Kandidat dürfte dabei der Noch-Rostocker Alexander Walke sein, der nach dem Abstieg der Rostocker den Weg in die dritte Liga mit Sicherheit nicht mitgehen wird.

Walke auch von St. Pauli umworben

Sollten sich die Berliner um den gebürtigen Oranienburger (Brandenburg) ernsthaft bemühen, müssten sie sich gegen ambitionierte Vereine durchsetzen. Besonders der FC St. Pauli hat ein Auge auf Alexander Walke geworfen, da mit Mathias Hain die aktuelle Nummer 1 bereits 37 Jahre alt ist. Anfangs galt Gerhard Tremmel als legitimer Nachfolger Drobnys, doch dieser wechselt zur kommenden Saison von Energie Cottbus zum österreichischen Erstligisten Red Bull Salzburg.

Walke einer der besten Torhüter in Liga 2

Der 26-jährige Walke war in der abgelaufenen Saison einer der wenigen Hansa-Akteure, die zu überzeugen wussten. Mit starken Leistungen rettete er der Hansakogge den einen oder anderen wichtigen Punkt, was den Abstieg letztendlich jedoch nicht verhindern konnte.

Adidas Werbespot zur WM 2010 mit Messi, Villa und Zidane

DFB-Ausrüster Adidas hat zur WM 2010 in Südafrika einen Werbespot präsentiert, der für den neuen Fußballschuh „F50 adizero“ für die WM wirbt. Im Video mit dem Namen „fast vs. fast“ sind neben den beiden Weltstars Lionel Messi und David Villa auch der dreifache Weltfußballer Zinedine Zidane zu sehen.

Pünktlich zur WM 2010 in Südafrika hat Adidas einen Werbespot vorgestellt, der den neuen Fußballschuh „F50“ bewirbt. Unter dem Slogan „fast vs. fast“ stehen sich die beiden Protagonisten Lionel Messi und David Villa gegenüber und lassen ihren Kontrahenten durch Schnelligkeit und Technik nicht den Hauch einer Chance. Parallel dazu sieht man den ehemaligen Superstar Zinedine Zidane in einem Fahrzeug durch eine Stadt rasen, die ein wenig an Robert Rodriguez´Sin City erinnert.

Adidas wirbt für den „F50“ mit Messi, Villa und Zidane

Der von Lionel Messi, David Villa und Zinedine Zidane beworbene „F50 adizero“ ist mit 165 Gramm der bisher leichteste Fußballschuh, den Adidas jemals hergestellt hat und soll um die 200 Euro kosten. Durch das geringe Gewicht soll sich die Geschwindigkeit eines Fußballers erhöht werden. Neben Messi und Villa wird auch FC Bayern-Star Arjen Robben künftig für den Hightec-Schuh werben.

Puma Werbespot zur WM 2010: Die Reise des Fußballs

Der Sportartikelhersteller PUMA hat für die WM 2010 in Südafrika einen Werbespot gedreht, der die „Reise des Fußballs“  durch Afrika mitsamt der Begeisterung und dem Spirit verdeutlicht. Mit dabei sind Stars, wie Samuel Eto´o, Michael Essien und Didier Drogba. Der Song kommt von Gnarls Barkley.

Anlässlich der unmittelbar bevorstehenden WM 2010 in Südafrika hat der deutsche Sportartikelhersteller PUMA den Werbespot „Reise des Fußballs“ (Journey of football) präsentiert. In dem 90 sekündigen Werbeclip sind afrikanische Fußballstars, wie Samuel Eto´o (Kamerun), Michael Essien (Ghana) und Didier Drogba (Elfenbeinküste) bei der Sache zu sehen, die sie am besten können. Fußball.

PUMA steht für Fußballbegeisterung und Lebensfreude

Zum Song von Gnarls Barkley „Going on“ wird die Begeisterung zum Fußball als auch die Lebensfreude des afrikanischen Kontinents dargestellt. Das Video soll neben der Werbebotschaft natürlich auch auf die WM 2010 einstimmen, die zum ersten Mal in Afrika ausgetragen wird.

FC Barcelona mit Interesse an Rafinha

Der FC Barcelona hat angeblich seine Fühler nach Rafinha vom FC Schalke 04 ausgestreckt. Die Katalanen suchen für Außenverteidiger Dani Alves einen Back-up. Rafinha war in den letzten Jahren auch immer wieder mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht worden.

Der Schalker Rafinha steht spanischen Medien zufolge auf der Einkaufsliste des FC Barcelona. Der quirlige Außenverteidiger der Gelsenkirchener soll als Back-up, also als Alternative für den gesetzten Dani Alves verpflichtet werden.

Sollte ein Wechsel zu Stande kommen, wären scheinbar alle Positionen in der Elf von Pep Guardiola doppelt besetzt haben. Bislang dienten die eher defensiv eingestellten Verteidiger Carlos Puyol und Rafael Márquez als Aushilfen, doch hielt sich deren Offensivdrang bisweilen in Grenzen.

Für den 24-jährigen Brasiliener müsste der FC Barcelona um die 7 Mio. Euro aufwenden. Geld, das die klammen Schalker trotz der erfolgreichen Champions League Qualifikation dringend benötigen. In den vergangenen Jahren war auch immer wieder der FC Bayern am temperamentvollen Brasilianer interessiert.

Rafinha eine von vier Alternativen bei Barcelona

Jedoch steht Rafinha nicht allein auf der Wunschliste von Barcelona. Insgesamt stehen neben Rafinha die drei Außenverteidiger Emmanuel Eboue (FC Arsenal), Christian Ansaldi (Rubin Kazan) sowie César Azpilicueta (CA Osasuna) im Focus der Katalanen.

Nike Werbespot: „Schreib Zukunft“ mit Ribery, Homer und Ronaldo

Wenn sich Giganten des Fussballs in einem Video versammeln, dann kann man sich sicher sein, dass diese Werbung erfolgreich sein wird. Dies hat sich auch Sportartikel-Hersteller Nike gedacht und Größen wie Ribery, Christiano Ronaldo, Wayne Rooney, Didier Drogba und Fabio Cannavaro in einem Sport untergebracht.

In dem neuen Werbesport von Nike „Schreib Zukunft“, der im Champions League-Finale seine Weltpremiere feierte, haben sich die Superstars des Fussballs versammelt. In den drei Minuten duellieren sich zunächst Didier Drogba und Fabio Cannavaro. Während Drogba nach einem genialen Dribbling dem Tor sehr nahe scheint, klärt Cannavaro mit einem spekatkulären Fallrückzieher und wird anschliessend mit einem Musikvideo gefeiert.

Duell Ribery und Wayne Rooney

Im nächsten Abschnitt sieht Wayne Rooney sein zukünftiges Leben an sich vorbeiziehen. Zunächst in einer Situation, wo er Ribery laufen lässt, wird er zum bärtigen Wohnwagen-Arbeitlosen, während er nach einem Tackling gegen den Franzosen zum gefeierten Helden und von der Queen geadelt wird.

Christiano Ronaldo zu Gast bei Homer Simpson

Das Highlight liefert mal wieder Christiano Ronaldo, der zunächst ein Stadion mit seinem Namen erhält und anschliessend von Homer Simpson begrüsst wird. Als Fussball-Fan muss man den Spot unbedingt gesehen haben.

Friedhelm Funkel zum VfL Bochum

Friedhelm Funkel kann zumindest einen Rekord auf sich verbuchen. Er ist der Rekord-Aufsteiger der Zweiten Liga und darf ab sofort beim VfL Bochum sein Glück versuchen, nach dem man sich bei Hertha BSC gegen den Abstiegstrainer entschieden hatte.

Friedhelm Funkel galt schon immer als akribischer Arbeiter und erfahrener Mann im Abstiegskampf. Leider hat ihm all diese Erfahrung bei Hertha BSC nicht geholfen – die Berliner mussten den bitteren Gang in das Unterhaus antreten. Allerdings entschieden sich die Verantwortlichen gegen den Trainer Friedhelm Funkel, der bei einem großen Teil der Fangemeinschaft aufgrund seines teilweise defensiven Spielstiles nicht gern gesehen war. So war der Weg frei für Markus Babbel als neuer Verantwortlicher.

Friedhelm Funkel zum VfL Bochum

Um einen neuen Job musste sich Friedhelm Funkel nicht lange Gedanken machen, denn in der kommenden Saison wird er als Verantwortlicher des VfL Bochum an der Seitenlinie stehen. Er selbst sieht darin eine Herausforderung, auch wenn die finanziellen Mittel bei den einstigen Unabsteigbaren äusserst beschränkt sind. Dadurch, dass er sich bereits bei Hertha BSC mit der 2. Liga beschäftigt hat, sieht sich Funkel schon gedanklich gewappnet und wird nach einem Urlaub auf Mallorca das Unternehmen VfL Bochum angehen.

Olic jagt Messi

Bayernstar Ivica Olic belegt mit 7 Toren in der diesjährigen Champions League Saison hinter Lionel Messi den zweiten Platz. Im Finale hat er mit einem Tor nun die Chance mit Messi gleichzuziehen.

Wenn am Samstag das Champions League Finale im Madrider Estadio Santiago Bernabeu stattfindet, spielen nicht nur die Bayern gegen Inter Mailand, sondern auch Stürmerstar Ivica Olic, Zweiter in der Torschützenliste, gegen den Weltfussballer des vergangenenen Jahres, Lionel Messi.

Mit 7 geschossenen Toren in der diesjährigen Champions League Saison belegt Olic hinter Messi (8 Tore) den zweiten Rang. Da Messi mit dem FC Barcelona jedoch bereits ausgeschieden ist, liegt es im Finale ausschließlich am Kroaten, den Kampf um die Torjägerkrone für sich zu entscheiden.

Olic: Sieg ist wichtiger als Torjägerkrone

Doch zählt für Olic in erster Linie der Gewinn des Champions League Titels am Samstag gegen die Defensivkünstler aus Mailand. Olic, inzwischen Publikumsliebling in München durch seine unglaubliche Kämpfernatur, schoss die Bayern im Halbfinalrückspiel gegen Olympique Lyon mit drei Toren fast im Alleingang ins Finale nach Madrid. Sollte er sich die Torjägerkrone schnappen, wäre er der zweite Bundesligaspieler nach Wynton Rufer (94/95; 8 Tore) der diese begehrte Trophäe gewinnen konnte.

Afellay wechselt zum Hamburger SV

Der Niederländer Ibrahim Afellay wechselt zur kommenden Saison vom PSV Eindhoven zum Hamburger SV. Laut Sportbild müssen die Hamburger für Afellay neun Millionen Euro nach Eindhoven überweisen.

Der HSV hat mit der Verpflichtung vom niederländischen Spielmacher Ibrahim Afellay kurz nach Beendigung der Saison seinen ersten Neuzugang zu vermelden. Wie die Sportbild berichtet, kostet Afellay neun Millionen Euro und erhält einen Vertrag über vier Jahre. Die Bestätigung seitens des Hamburger SV steht jedoch noch aus.

Afellay, mit marokkanischen Herkunft, erzielte in 131 Meisterschaftsspielen in der niederländischen Eredivisie 27 Tore und steht im Aufgebot der holländischen Nationalmannschaft bei der WM 2010 in Südafrika, für die er bereits 20 Länderspiele bestreiten konnte.

Afellay der fünfte Holländer beim HSV

Nach Ruud van Nistelrooy, Romero Castelen, Eljero Elia und Joris Mathijsen ist Afellay bereits der fünfte Holländer bei den Rothosen. In der vergangenen Saison traf Afellay in der Europa League auf den Hamburger SV und musste sich mit dem PSV Eindhoven geschlagen geben. Mit Eindhoven konnte er bereits viermal die niederländische Meisterschaft gewinnen.

Villa wechselt zum FC Barcelona

Der spanische Nationalstürmer David Villa steht unmittelbar vor einen Wechsel zum FC Barcelona. Für etwa 45 Mio. € wird er im kommenden Jahr die Katalanen verstärken und die Nachfolge von Thierry Henry antreten, den es wohl in die USA verschlägt.

Lange wurde über einen Wechsel von Topstürmer David Villa vom hochverschuldeten FC Valencia spekuliert. Nun hat der FC Barcelona das Rennen um den 28-jährigen Nationalspieler, wie auch in der Meisterschaft gegen Konkurrent Real Madrid für sich entschieden.

Laut Presseberichten liegt Villa der bereits ausgehandelte Vertrag über vier Jahre vor, lediglich die obligatorische Unterschrift fehlt. Die Ablöse beläuft sich auf etwa 45 Mio. €. Geld, das der klamme FC Valencia dringend benötigt, um nicht noch tiefer in den finanziellen Abgrund zu rutschen.

FC Barcelona: Villa für Henry

David Villa wird aller Voraussicht nach den abwanderungswilligen Franzosen Thierry Henry ersetzen,  der beim FC Barcelona wohl keine Zukunft mehr hat und dem es zum Ende seiner Karriere wohl in die USA verschlagen wird.

Mit Cesc Fabregas drängt Barca auf einen weiteren prominenten Neuzugang. Der Mittelfeldregisseur vom Arsenal soll nicht abgeneigt sein zum FC Barcelona, dem Verein, in dem er ausgebildet wurde zu wechseln. Doch da der Vertrag noch bis 2014 läuft, dürfte dieses Unterfangen ebenso kostspielig werden wie bei Villa.