1. FC Union Berlin: Torsten Mattuschka vor einem Wechsel zu Energie Cottbus

Union Berlin

Gestern erlebte der 1. FC Union Berlin ein kleines Fiasko. Dem 1. FC Nürnberg unterlag man deutlich mit 0:4 und kassierte dabei zwei Platzverweise. Keine Rolle spielte dabei wieder Torsten Mattuschka, der 90 Minuten auf der Bank zubrachte und nun vor einem Wechsel zu Energie Cottbus in der 3. Liga steht.

Die Fans waren angesichts der Leistungen am gestrigen Abend wirklich geschockt. Der bislang so wenig überzeugende 1. FC Nürnberg entführte nicht nur drei Punkte aus der Alten Försterei, sondern deklassierte die „Eisernen“ regelrecht mit 0:4. Sicherlich war dabei auch entscheidend, dass Dausch schon in der 45. Minute nach einem groben Foulspiel die Rote Karte gesehen hatte und Trimmer ihm in der 63. Minute folgte. Nach drei Unentschieden und einer Niederlage steht der neue Trainer Nobert Düwel bereits in der Kritik, denn den Neuanfang hatte man sich beim 1. FC Union sicherlich etwas anders vorgestellt.

Torsten Mattuschka vor einem Wechsel zu Energie Cottbus

Dabei könnte dem Trainer auch der Umgang mit einer Legende zum Verhängnis werden, denn Torsten Mattuschka schmorte auch gegen den 1. FC Nürnberg 90 Minuten auf der Bank. Gerade einmal 31 Minuten stehen für die Fußball-Ikone in dieser Spielzeit zu Buche und da sucht man nach entsprechenden Lösungen. Jetzt soll der langjährige Kapitän mit Energie Cottbus einig sein und dort sogar einen Dreijahresvertrag erhalten. Können sich beide Vereine einigen, wäre die Zeit von Torsten Mattuschka vielen Jahren beendet.

Bild:Union Berlin von textilvergehen, CC BY – bearbeitet von ligablogger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.