1. FC Union Berlin: Philipp Hosiner vom 1. FC Köln weckt Interesse

Beim 1. FC Union Berlin haben die Planungen für die kommende Spielzeit längst an Fahrt aufgenommen. In Köpenick rechnet man fest damit, dass man Top-Torjäger Bobby Wood nach nur einem Jahr wieder ersetzen muss und mit Philipp Hosiner vom 1. FC Köln (Stade Rennes) hat man seinen potenziellen Nachfolger schon ins Auge gefasst.

Bis zum vergangenen Wochenende waren die Eisernen auf einem guten Weg die Saison versöhnlich abzuschließen. Mit Rang 6 hatte man das Minimalziel vor Augen, auf dem sich aufbauen ließ. Das 2:6 beim 1. FC Nürnberg nach einer 2:0-Führung war allerdings ein erheblicher sportlicher Rückschlag, der für große Enttäuschung bei den Verantwortlichen und Fans gesorgt hat. Mit so einem Einbruch hatte wirklich niemand gerechnet.

1. FC Union Berlin: Philipp Hosiner vom 1. FC Köln weckt Interesse

Immerhin gehören die Köpenicker zu jenen Teams, die schon eine gewisse Planungssicherheit haben. Mit Jens Keller steht der neue Coach fest, der sicherlich die ein oder andere Personalentscheidung treffen wird. Aller Voraussicht nach muss man Bobby Wood nach nur einer Spielzeit ersetzen, weil sich dieser mit seinen Toren für höhere Aufgaben empfohlen hat. Insbesondere der Hamburger SV soll seine Fühler nach dem Stürmer ausgestreckt haben. Als möglichen Ersatz soll Union Philipp Hosiner vom 1. FC Köln ins Auge gefasst haben. Die Rheinländer werden die Kaufoption nicht in Anspruch nehmen, womit eigentlich eine Rückkehr zu Stade Rennes anstehen würde. Wenn Hosiner mit der 2. Liga anfreuden kann, wäre er sicherlich eine interessante Verstärkung. (Foto: 1. FC Union Berlin von Der Robert, CC BY – bearbeitet von ligablogger.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.