1. FC Union Berlin: Interesse an Ondrej Petrak vom 1. FC Nürnberg

Die sportliche Situation beim 1. FC Union Berlin wird langsam bedrohlich. Aktuell belegt man den Relegationsplatz und natürlich gibt es mittlerweile Überlegungen im Winter noch einmal personell zu reagieren. Im Gespräch ist dabei Ondrej Petrak vom 1. FC Nürnberg,  der als Innenverteidiger die Defensive stabilisieren könnte.

Nach dem Sieg von Fortuna Düsseldorf am gestrigen Abend ist der 1. FC Union vor dem heutigen Gastspiel in Heidenheim auf den Relegationsplatz abgerutscht. Vor dieser Spielzeit hatten die Verantwortlichen von Platz 3 bis 6 als Zielstellung gesprochen, die man im bisherigen Verlauf der Saison vollkommen aus den Augen verloren hat. Auch der Trainerwechsel scheint ohne große Wirkung verpufft zu sein, aber Sascha Lewandowski präsentiert sich in diesen Tagen als Kämpfer, der auch für die schwierige Phase ein passendes Konzept aufweisen kann.

1. FC Union Berlin: Interesse an Ondrej Petrak vom 1. FC Nürnberg

Bis zur Winterpause möchte man sich in den Leistungen etwas stabilieren und womöglich noch einmal personell reagieren. Auf dem Zettel haben die Verantwortlichen Ondrej Petrak vom 1. FC Nürnberg, der als Innenverteidiger eine große Qualität mitbringt. Der 23jährige hat nach dem 3. Spieltag seinen Stammplatz verloren und würde im Winter eine Freigabe erhalten. Dies würde den Köpenickern in die Karten spielen, denn Petrak dürfte ohne Zweifel die Qualität in der Defensive noch einmal nachhaltig erhöhen.

Foto: 1. FC Union Berlin von Der Robert, CC BY – bearbeitet von ligablogger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.