1. FC Union Berlin: Fabian Klos von Arminia Bielefeld eine Option

Union Berlin

Beim 1. FC Union Berlin wird in diesem Sommer ein kleiner Umbruch vollzogen. Mit dem Abschied von fünf Spielern muss man natürlich den Kader entsprechend wieder auffrischen und mit Fabian Klos von Arminia Bielefeld hat man einen durchaus interessanten Mann auf dem Zettel.

Die Entwicklung kam schon etwas überraschend in der Alten Försterei. Zunächst hatte man den Abschied des langjährigen Trainers Uwe Neuhaus beschlossen, um neue Impulse geben zu könne. Anschließend beziehungsweise schon teilweise länger feststehend wurden die Verträge von langjährigen Leistungsträgern wie Christian Stuff, Jan Glinker und Patrick Kohlmann nicht verlängert, um auch hier dem Kader frisches Personal zuzuführen. Dabei waren die Verantwortlichen nicht untätig gewesen, denn mit Christopher Trimmel (Rapid Wien), Toni Leistner (Dynamo Dresden), Mohamed Amsif und Bajram Nebihi (beide FC Augsburg) konnte bereits vier Neuzugänge begrüßen.

1. FC Union Berlin: Fabian Klos von Armenia Bielefeld eine Option

Aber vor allem in der Offensive möchte man die Optionen erhöhen und mit Fabian Klos von Armenia Bielefeld hat man einen echten Torjäger auf dem Zettel. Dieser konnte im vergangenen Jahr in 29 Spielen neun Treffer erzielen, gilt als körperlich sehr robust und kopfballstark. Mit einer Ablöse von knapp 800.000 wäre Klos im Budget der Unioner, allerdings kann sich der Torjäger noch nicht von der Alm verabschieden. Dort wollte er zunächst die Zusammenstellung einer neuen Mannschaft abwarten, bevor er eine endgültige Entscheidung trifft.

Bild:Union Berlin von textilvergehen, CC BY – bearbeitet von ligablogger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.