1. FC Union Berlin: Emanuel Pogatetz vor dem Sprung zu Sturm Graz?

Der 1. FC Union Berlin rockt gerade die 2. Bundesliga und steht gerade auf einem Aufstiegsplatz. Der erfahrene Emanuel Pogatetz hat daran leider nur wenig Anteil und deshalb wäre ein Wechsel in der Winterpause fast die logische Konsequenz. Der 33jährige würde seine Karriere gerne bei Sturm Graz in Österreich beenden.

Am heutigen Mittwoch planen die „Eisernen“ einen wahren Pokal-Coup, denn der Weg in der 2. Runde im DFB-Pokal führt zu Borussia Dortmund. Als aktueller Tabellenzweiter in der 2. Bundesliga hat man in den vergangenen Wochen ausreichend Selbstbewusstsein gesammelt, um sich auch dieser besonderen Herausforderung zu stellen. Mehr als 9.000 Fans werden die Unioner bei diesem Spiel begleiten und die ohnehin schon beeindruckende Atmosphäre noch einmal verstärken.

1. FC Union Berlin: Emanuel Pogatetz vor dem Sprung zu Sturm Graz?

Emanuel Pogatetz wird dabei vermutlich wieder auf der Bank Platz nehmen. Der erfahrene Innenverteidiger kam in dieser Spielzeit gerade erst einmal zum Einsatz am vergangenen Wochenende in Aue. Oftmals stand er nicht einmal mehr im Kader und so mehren sich die Anzeichen, dass „Mad Dog“ auf der Suche nach einer neuen Herausforderung ist. Insbesondere ein Wechsel zu seinem Heimatklub Sturm Graz scheint den Innenverteidiger noch einmal zu reizen. Dort seine Karriere zu beenden, wäre für ihn ein kleiner Traum. (Foto: 1. FC Union Berlin von Der Robert, CC BY – bearbeitet von ligablogger.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.