1. FC Union Berlin: Björn Kopplin bei Preußen Münster im Gespräch

Zum Trainingsauftakt war am vergangenen Sonntag war die Euphorie bei den Fans des 1. FC Union Berlin riesig gewesen. Mit zahlreichen neuen Spielern versucht man in diesem Jahr um die Plätze 1 bis 6 mitzuspielen. Nicht mehr mit von der Partie ist Björn Kopplin, der aktuell bei Preußen Münster im Gespräch ist.

Es ist schon beeindruckend, wie Union Berlin in diesem Sommer die eigene Mannschaft gestaltet hat. Mit Raffael Korte und Benjamin Kessel kommen zwei bundesligaerfahrene Akteure aus Braunschweig, mit Stephan Fürstner ein kreativer Mittelfeldspieler aus Fürth und mit Collin Quaner ein weiterer Stürmer aus Aalen. Sollte noch die Verpflichtung von Sebastian Polter gelingen, wären die Planungen der „Eisernen“ abgeschlossen.

1. FC Union Berlin: Björn Kopplin bei Preußen Münster im Gespräch

Angesichts dieser wachsenden Zahl an Spielern war natürlich für manchen keinen Platz mehr im Kader. Dazu zählt auch Björn Kopplin, der drei Jahre in der Alten Försterei auflief und in der zurückliegenden Spielzeit immer noch 18 Partien absolvierte. Aktuell ist er auf der Suche nach einer neuen Herausforderung und scheint bei Preußen Münster fündig geworden zu sein. Diese hatten im Schlussspurt den Aufstieg in Liga 2 verpasst und wollen nun neu angreifen. Für beide Seiten wäre ein Wechsel sicherlich ein Gewinn.

Foto: 1. FC Union Berlin von Der Robert, CC BY – bearbeitet von ligablogger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.