1. FC Köln: Solbakken fordert neuen Stürmer – Freis und Ionita vor dem Abschied

Am Dienstag musste der 1. FC Köln das bittere Pokal-Aus verkraften und ein Mangel, der offensichtlich zu Tage trat, war die fehlende Torgefahr. Allein Lukas Podolski wird derzeit höheren Ansprüchen gerecht, weshalb Trainer Solbakken einen neuen Stürmer in der Winterpause fordert.

In den vergangenen Tagen musste der 1. FC Köln mehrere Rückschläge verkraften. Zunächst das bittere 0:5 gegen Borussia Dortmund und die 1:2-Schlappe im DFB-Pokal gegen die TSG Hoffenheim. Die Leistungen der Geißböcke erinnern derzeit stark an eine Achterbahnfahrt und von Konstanz scheint man noch weit entfernt zu sein. Am kommenden Wochenende erwartet Trainer Solbakken ein richtungsweisendes Spiel gegen den FC Ausgburg, das zeigen wird, ob der FC im gesicherten Mittelfeld agieren kann oder in Richtung Abstiegszone schauen muss.

Solbakken fordert neuen Stürmer – Freis und Ionita vor dem Abschied

Für die Aufgabe gegen den Aufstieger hätte Solbakken gerne einen Stürmer mehr auf der Bank oder im Kader, denn Novakovic wird sicherlich noch ein oder zwei Wochen fehlen. Die potenziellen Angreifer Sebastian Freis und Alexandru Ionita stellen aus unterschiedlichen Gründen für den Norweger derzeit keine ernsthaften Optionen dar. Deshalb fordert Solbakken in der Winterpause Verstärkungen für die Offensive, wie das Fußball-Magazin „Kicker“ berichtet, um einfach die ein oder andere Alternative zu haben. Ob sich dies allerdings so leicht realisieren lässt angesichts der knappen finanziellen Mittel muss man sehen, vermutlich erst wenn sich Freis und Ionita verabschieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.