1. FC Köln: Lukas Podolski vor dem Absprung

Ob sich der 1. FC Köln mit der Installation von Pedro Geromel als neuen Kapitän wirklich einen Gefallen getan, bleibt aktuell vollkommen offen. So möchte Trainer Stale Solbakken einen Wechsel von Lukas Podolski nicht vollkommen ausschließen.

Normalerweise müsste sich beim 1. FC Köln der Fokus auf die sportlichen Aspekte richten, schließlich hat man mit Stale Solbakken einen Trainer berufen, der mit seinen Trainingsmethoden etwas aus der Rolle fällt. Der gewiefte Taktiker verzichtete auf größere Kondidtionseinheiten und ließ seine Vorstellungen der neuen Spielweise einstudieren. Allerdings hat er gemeinsam mit Sportdirektor Volker Finke eine Baustelle eröffnet, die die gesamte Vorbereitung und den Bundesligastart gefährden könnte.

1. FC Köln: Lukas Podolski vor dem Absprung

So wollte Trainer Stale Solbakken gegenüber Bild.de einen Wechsel des Nationalspielers nicht vollkommen ausschließen. Dieser hatte zwar die Entscheidung akzeptiert zukünftig sein Kapitänsamt an Pedro Geromel abzugeben, allerdings ist die Kränkung deutlich zu spüren. Besonders die Fangemeinde dürfte empfindlich darauf reagieren, schließlich gilt Podolski als Identifikationsfigur Nr. 1 bei den Rheinländern. Bei einem entsprechenden Angebot wäre der Nationalspieler sicherlich nicht abgeneigt eine neue Herausforderung zu suchen, was eindeutig eine erhebliche sportliche Schwächung wäre.

Man darf gespannt sein, wie sich die Personalie weiter entwickeln wird – Brisanz ist ausreichend vorhanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.